Wie funktioniert Flickr

Flickr ist eine beliebte Foto-Community bei der man die besten Urlaubsschnappschüsse ins Web stellen und Familie oder Freunden zugänglich machen kann. Flickr – Fotos online speichern und präsentieren. Favoriten, Webalben, Sammlungen und tonnenweise coole Bilder.

Natürlich kann man die eigene Homepage zur privaten Fotogalerie ausbauen und seine Bilder auf diese Weise präsentieren. Doch viele Fotografen scheuen Kosten und Mühe, denn schließlich gibt es im Web zahlreiche Foto-Communities, die es einem ermöglichen, private Fotos in einem geschützten Bereich nur der Familie, Freunden und Verwandten zu zeigen. Flickr ist eine der beliebtesten Foto-Community und das hat einen guten Grund: Der Service ist kostenlos und einfach zu bedienen.

Fotos speichern, ordnen und kommentieren

Flickr bietet verschiedene Methoden für die Sortierung, Kategorisierung und Kommentierung für die Bilder an. Die Oberfläche ist attraktiv, und es macht Spaß, im den Bildergalerien zu blättern. Die Benutzer können Bilder kommentieren und bewerten. Das gilt allerdings nur für Fotos, die man für die Allgemeinheit zur Ansicht freigegeben hat, private Fotos sind nur für Personen sichtbar, die vom Eigentümer dazu autorisiert wurden. Flickr ist nicht nur eine gute Galerie, die Foto-Community kann auch als private Festplatte zur Speicherung von Fotos genutzt werden.

Der normale Service ist kostenlos, lediglich für unbegrenzten Speicherplatz muss eine Gebühr bezahlt werden. Benutzer mit einen freien Account können jeden Monat Fotos bis zu einer Datenmenge von 100 Megabyte zu Flickr hochladen, wobei das einzelne Foto nicht größer als 5 MB sein darf. Für die meisten Benutzer ist das sicher ausreichend. Wer sich für einen Pro-Account entscheidet, dem steht zum Preis von 24,95 US-Dollar im Jahr ein unbegrenztes Hochlade-Kontingent sowie unbegrenzter Speicherplatz zur Verfügung.

Flickr bietet Funktionen zur Schutz der Fotos und verfügt über ausgezeichnete Möglichkeiten um Fotos zu ordnen und mit Kommentaren zu versehen. Über einen Schnittstelle können die Galerien können einfach in private Blogs eingebunden werden. Auf der Oberfläche kann man in thematisch geordneten Alben blättern. Bilder können durch verschiedene Upload-Methoden wie etwa per E-Mail oder von mobilen Geräten zum Server hochgeladen werden. Flickr ermöglicht es außerdem, die Bilder zu drucken, als elektronische Grußkarten zu versenden oder zu Fotobüchern oder Diashows zusammenzustellen und anderes mehr.

Die Anmeldung bei Flickr

Wer seine Fotos nach Flickr hochladen möchte, benötigt dazu ein kostenloses Basiskonto. Benutzer, die eine Yahoo-ID besitzen, können diese auch für Flickr nutzen.

Um ein neues Konto anzulegen geht man mit seinem Browser zur Flickr-Homepage und klickt auf den Schriftzug „Deutsch“ im unteren Bildbereich. Damit ist Flikr auf die deutsche Sprache eingestellt.

  1. Klicken Sie nun auf „Anmelden“ und anschließend auf die Schaltfläche „Registrieren“.
  2. Wählen Sie nach dem Eingeben der Anmeldedaten einen Benutzernamen und ein Passwort.
  3. Geben Sie den eingeblendeten Code ein und bestätigen Sie Ihr Einverständnis mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  4. Klicken Sie zum Abschluss auf „Account erstellen“.

Danach steht Ihnen die gesamte Flickr-Welt zur Verfügung und Sie können mit dem Hochladen Ihrer Fotos beginnen. Auf der Startseite finden Sie eine Tour, die Sie mit den wichtigsten Flickr-Diensten vertraut macht. Übrigens: Flickr ist auch auf dem iPhone und anderen Smartphones möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.