Wie funktioniert Flightradar24

Die kostenlose Air-Tracking-Software Flightradar24 zeigt auf einer Karte die genaue Position und Route von Linienmaschinen an – weltweit und in Echtzeit. Flightradar24 – Flugzeuge live im Internet verfolgen. Flightradar24 zeigt in Echtzeit den Luftverkehr über Europa oder anderen Gebieten. Das Programm benutzt die Google Maps zur Positionsanzeige der Maschinen. In der kostenlosen Version werden außerdem weitere Daten wie Flugzeugtyp, Geschwindigkeit, Flughöhe und Fotos der Flugzeuge angezeigt. Die kostenpflichtige Pro-Version zeigt dem Benutzer noch mehr Informationen.

Über den Wolken – Flugzeuge verfolgen

Die Software nutzt die Daten des Fluginformationssystems ADS-B (Automatic Dependent Surveillance Broadcast) mit dem die meisten zivilen und militärischen Flugzeuge ausgerüstet sind. Die Daten werden aus einem Netzwerk von etwa 100 Empfängern zusammengetragen. Allerdings sind hauptsächlich nur Airbus- und Boing-Flugzeuge mit dem ADS-B Transponder ausgerüstet. Eine Liste der unterstützten Flugzeugmodelle finden Sie auf der Homepage von Flightradar24. Alle Flughäfen werden in der App als blaue Punkte dargestellt. Klickt man auf diesen Punkte öffnet sich ein Fenster mit einer Liste der ab- und anfliegenden Maschinen. Die Flugnummern sind mit der Maschine verlinkt, ein Klick darauf zeigt den Kurs und die aktuelle Position des Flugzeugs. Wer das Google-Earth-Plug-In installiert hat, kann in Echtzeit ins Cockpit blicken.

Neben den ADS-B-Daten werden in den Vereinigten Staaten und Kanada auch die Informationen der FAA (Federal Aviation Administration) benutzt. Aufgrund der FAA-Bestimmungen werden die Flugzeuge mit eine fünfminütigen Verzögerung angezeigt. Die von der FAA erstellten Daten werden in Orange angezeigt, während die Echtzeit-Position in Gelb dargestellt wird.

Flightradar24 begann 2006 als Hobby-Projekt zweier schwedischer Luftfahrt-Enthusiasten, die beschlossen die frei zugänglichen Daten der ADS-B-Empfänger zur Darstellung der Position auf der Google Map zu nutzen. Inzwischen gehören mehr als 1000 Helfer zu einem Team aus Freiwilligen, die das Netzwerk von Flightradar24 täglich mit Informationen füttern. Wer bereit ist bei Flightrardar24 mitzumachen erhält kostenlos die Premium-Version der Software. Auf der Homepage von Flightradar24 gibt es dazu weitere Informationen.

Gebietsabdeckung und Verfügbarkeit

Laut Angaben des Betreibers wird für die Aufbereitung der Daten weltweit auf etwa 500 Empfänger zurückgegriffen, mit denen die Gebiete Europa, Teile von Nord- und Südamerika, Afrika, der Nahe Osten, Asien, Australien und Ozeanien abgedeckt werden. Viele freiwillige Helfer arbeiten an der Aktualisierung der Datenbanken mit.

Flightradar24 läuft im Browser oder ist als kostenlose App für iOS, Android, Windows 8 und dem Mac OS-Betriebssystem erhältlich. Die Pro-Version mit einem erweiterten Funktionsumfang wird für 2,69 Euro angeboten. Nicht nur für den interessierten Laien ist Flightradar24 eine spannende Angelegenheit, die globale Abdeckung macht das System auch für viele Unternehmen interessant.

Weitere Software die Fluginformationen aufbereiten und darstellen erhalten Sie unter Track flight status, Airliners.net, planefinder.net oder FlightAware. Wer den Funkverkehr zwischen dem Flugzeug und der Bodenkontrolle mithören will, kann das auf den Seiten von Air Traffic Control (ATC) machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.