Wie kann man mit Pilates Abnehmen

Abnehmen mit Pilates – Der gesunde Weg zur Traumfigur.

Gerade für Menschen, die viele Kilos abnehmen wollen, bieten die sanften Pilates-Übungen Vorteile auf dem Weg zum Wunschgewicht. Auch wenn die Pilates-Klasse durch das Fenster des Fitnessstudios immer recht entspannt wirkt, sollte man den Effekt dieses Trainings auf den Körper nicht unterschätzen. Denn trotz, oder gerade wegen, seiner sanften und langsamen Bewegungsabläufe ist diese Sportart anstrengend und gelegentlich regelrecht schweißtreibend.

Die vielseitigen Pilates-Übungen, die sehr gezielt bestimmte Muskelgruppen ansprechen, helfen dabei, Kilos zu verlieren und der Top-Figur entspannt ein Stück näher zu kommen.Gerade wer viel Gewicht verlieren will, leidet meist ab irgendeinem Punkt unter schlabbriger Haut, ähnlich wie nach einer Schwangerschaft; im schlimmsten Fall bilden sich regelrechte Hautlappen, die unattraktiv am Körper herunterhängen. Konditionstraining kurbelt zwar den Energieverbrauch an, hat aber nur einen geringen Effekt auf die Rückbildung der durch das Übergewicht ausgeleierten Haut. Regelmäßige Kraftübungen bilden Muskeln aus, die den Grundumsatz steigern, jedoch wenig straffende Wirkung entfalten. Pilates hingegen spricht sowohl die Muskulatur, die sogenannte Tiefenmuskulatur – also jenen Teil, der unseren Bewegungsapparat stützt und den wir kaum bewusst beeinflussen können – als auch den „Straffungsmechanismus“ unserer Haut durch gezielte Stretchübungen an.

Muskelaufbau durch gezielte Pilates-Übungen

Die vom Trainer Joseph H. Pilates in den 1930er Jahren entwickelte Methode zum ganzheitlichen Muskeltraining bedient sich abwechselnd kräftigenden, entspannenden und dehnenden Bewegungen. Das Zentrum des Körpers ist hierbei das Powerhouse, welches durch eine bestimmte Haltung des unteren Rumpfes und kontinuierliche Brustatmung gebildet wird. Laut Fitrechner verbraucht eine 35-jährige, 1,70 Meter große und 70 Kilo schwere Frau bei einem 30-minütigen Pilates-Training rund 80 Kalorien, wird danach aber vermutlich Muskeln spüren, von denen sie nicht einmal wusste, dass sie existierten. Pilates baut allerdings keine Muskelberge auf, sondern trainiert durch das aktive Ansprechen des Gleichgewichtssinns die „unsichtbaren“ Muskeln, die dafür sorgen, dass wir nicht aus der Balance geraten und unseren Bewegungsapparat stützen.

Schön und schlank mit Pilates

Schon allein durch die Stärkung dieser tieferliegenden Muskulatur wird die Haltung deutlich verbessert. Der aufrechte Gang lässt einen schlanker und selbstbewusster erscheinen. Mit der Zeit kann das ganzheitliche Muskeltraining auch Auswirkungen auf das Körperbewusstsein eines Pilates-Schülers haben, da die eigene Form – auch durch den gelegentlichen Muskelkater – spürbarer wird. Die Beweglichkeit nimmt zu, Rückenleiden verschwinden oft vollkommen. Die langsam und im Atemrhythmus ausgeführten Übungen helfen zudem, Stress abzubauen. Gerade während einer Diät ist ein entspanntes Verhältnis zu sich selbst und seiner Umwelt wichtig, um der Anstrengung einer Ernährungsumstellung gewachsen zu sein.

Körper, Geist und Seele im Einklang für das Wunschgewicht

Das muskelintensive Pilates-Training kann also in vielerlei Hinsicht bei der Gewichtsreduktion helfen, indem es Körper, Geist und Seele gleichzeitig trainiert. Jedoch bestimmt auch hier die Regelmäßigkeit den Erfolg. Nach drei Pilates-Stunden darf man keine Wunder erwarten. Am effektivsten für eine gesunde und schnelle Abnahme ist immer noch die Kombination von Konditions- und Krafttraining und einer ausgewogenen Ernährung. Wer frühzeitig mit einem dehnungsintensiven Training wie Pilates beginnt, hat gute Chancen, seine Haut zu straffen und eine schöne Figur zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.