Wie macht man Glühwein rezept

Ein Traum im Winter aus Rotwein und Gewürzen. Die kalte Jahreszeit macht Lust auf typisch winterliche Gaumenfreuden. Hierzu zählt für viele Menschen am Abend ein Schluck Glühwein. Rezept und Tipps für Glühwein.

Glühwein gibt es bereits fix und fertig in der Flasche in jedem Laden zu kaufen. Dieser ist oft stark verdünnt und mit viel Zucker versetzt. Ganz leicht und in sehr vielen geschmacklichen Varianten kann Glühwein einfach und schnell auch selbst zubereitet werden. Die meisten Gewürzzutaten brauchen nur einmal eingekauft werden und können den ganzen Winter lang gelagert werden.

Grundzutaten für hausgemachten Glühwein

Für vier Personen:

  • 1 Flasche Rotwein
  • 300 ml Wasser
  • Eine mittelgroße Orange aus biologischem Anbau. Die Stücke werden im ganzen verwendet.
  • Früchte-, Hagebutten-, Hisbiskus- oder Roibuschtee im Beutel oder lose.
  • Zucker nach Belieben

Gewürze für Glühwein

  • schwarzer oder bunter Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskat, frisch gerieben
  • Kardamom, als ganzer Samen grob zerstoßen
  • Zimt als Stange
  • drei getrocknete Nelken im ganzen

Zubereitung von Glühwein

Rotwein mit Wasser erhitzen. Gewürze und Tee großzügig nach Geschmack dazugeben. Orange in Viertel schneiden, etwas Saft mit der Hand ausdrücken und in den Wein tropfen. Den Rest der Viertel mit Schale in die Flüssigkeit geben.

Das Ganze erhitzen und ca. 15 Minuten ziehen lassen, aber nicht zum Kochen bringen. Zwischendurch umrühren. Der Wein kann auch nach dem ersten Servieren noch lange Zeit am Herd warm gehalten werden, er gewinnt mit jeder weiteren Minute an Intensität, wenn die Gewürze darin verbleiben.

Servieren des winterlichen Highlights

Das heiße Getränk durch ein kleines Sieb direkt in vorgewärmte Porzellantassen oder Teegläser füllen. Am besten lassen Sie den Glühwein ungesüßt und reichen beim Servieren den Zucker oder auch Süßstoff getrennt dazu. Je nach Geschmack kann die gewünschte Zuckerzugabe stark variieren. Der fertige Wein sollte in jedem Fall heiß genossen werden. Sehr lecker schmecken Gewürzkuchen, Pfefferkuchen oder Zimtsterne dazu.

Grundsätzliches zur Wahl der Zutaten und Tipps zur Zubereitung des Glühweins

Die Gewürze können gemahlen oder im ganzen verwendet werden. Besonders Zimtstangen erhält man in fast jedem Geschäft. Pfeffer und Muskat entfalten ebenso wie jedes andere Gewürz frisch gemahlen am besten ihr Aroma. Die getrocknete Nelke sollte niemals als Stück in ein Glas geraten. Wer darauf beißt, ist den ganzen Abend geschmacklich blockiert.Wer möchte kann die grob zerkleinerten Gewürze auch in ein Tee-Ei geben und im Wein ziehen lassen. Allerdings sollte dann die Zubereitungszeit am Herd mindestens verdoppelt werden, damit sich ausreichend Aroma entfalten kann.

Die Wahl des Weines ist sehr von den Vorlieben der Genießer abhängig. Es kann lieblicher Wein verwendet werden, ein trockener Spanier oder Italiener für die herbere Variante. Glühwein kann übrigens auch mit Weißwein oder Roséwein zubereitet werden und wird so zu einer etwas leichteren Rezeptvariante.

Dunkler Beerenwein ist eine weitere geschmackvolle Nuance. Sorten wie Heidelbeer- oder Johannisbeerwein eigenen sich hier ausgesprochen gut und sorgen für ein fruchtig anmutenden Ergebnis.

Der Wein kann nach Abkühlen und Durchsieben im Kühlschrank ein bis zwei Tage aufbewahrt werden. Am besten schmeckt er allerdings frisch zubereitet.

Der gezuckerte und heiße Wein steigt besonders schnell in den Kopf, zudem hat hausgemachter Glühwein üblicherweise einen wesentlich höheren Alkoholgehalt als das Fertigprodukt aus dem Supermarkt. Ein guter Gastgeber sorgt für eine alkoholfreie Alternative, die sehr ähnlich zubereitet wird.

Geschenkidee für die Adventsfeier und Weihnachten

Die Idee für selbstgemachten Glühwein lässt sich als wunderbares Mitbringsel in der Adventszeit oder zu Weihnachten verschenken. Hierfür die typischen Gewürze wie Zimtstange, Nelken, bunte Pfefferkörner, Kardamomkapsel und Muskatnuss in einen kleinen Stoff- oder Papierbeutel geben. Diesen mit dem handgeschriebenen Rezept ihrer Lieblingsvariante an eine Flasche Wein binden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.