Annecy am See von Annecy, Ausflug zum saubersten See Europas 

Annecy – die heitere Hauptstadt Hochsavoyens – zieht Wanderer und Touristen an mit der malerischen Lage am Lac d’Annecy und dem Fluss Thiou.

Dominant ragt die – auf einem Hügel im Zentrum der Stadt gelegenen – mittelalterliche Burg Annecy – und schenkt prächtige Aussichten auf Stadt und See. Die spätgotische Kirche Sankt Peter (Saint-Pierre) wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Sie ist die Kathedrale des katholischen Bistums Annecy. Mit schönem Blick über die Stadt liegt die Wallfahrtskirche La Visitation auf einer Anhöhe. Das dazugehörende Kloster der Heimsuchung Mariens hütet die verehrten Reliquien des berühmten Sohnes der Stadt – des heiligen Franz von Sales und der Gründerin des Klosters – der heiligen Johanna Franziska von Chantal.

Annecy – Hauptstadt von Hochsavoyen

Die Stadt Annecy die Hauptstadt des Departements Hoch-Savoyen (Haute-Savoie) liegt im Norden am Ufer des Sees, der hier im Fluss Thiou abfließt. Fluss und See prägen das malerische und heitere Stadtbild von Annecy. Für viele Urlauber und Wanderer in Savoyen ist der Besuch dieser lebendigen und umweltbewussten Stadt ein besonderes Erlebnis. Annecy ist bekannt als Treffpunkt des Festival d’Animation Annecy – das jährlich veranstaltete Trickfilm-Festival.

Einige Daten der Stadt Annecy

  • Einwohner: 52.890
  • Fläche: 13,75 Quadratkilometer
  • Höhe: 448 Meter

Annecy ist Mitbewerber für die Olympischen Winterspiele 2018

Annecy ist Bewerber für die Olympischen Winterspiele 2018 neben München, Deutschland und Pyeongchang, Südkorea. Falls Annecy gewählt wird, ist die Stadt der vierte Gastgeber für die Olympische Winterspiele, nach Chamonix (1924), Grenoble (1968) und Albertville (1992) in Frankreich.

Der See von Annecy (Lac d’Annecy)

Der See von Annecy (Lac d’Annecy) ist nach dem Lac du Bourget der drittgrößte See Frankreichs, wenn man den Genfersee (Frankreich, Schweiz) als größten See mit einbezieht. Der Lac d’Annecy wird von den Gebirgszuflüssen Ire, Eau morte, Laudon, Bornette und Biolon mit Wasser in Trinkwasserqualität versorgt. Dazu spendet auch noch die Unterwasserquelle Boubioz das wertvolle Nass. Der Sees hat eine Spitzenqualität des Wassers erreicht seit die Einleitungen der Abwässer bereits in den 1960er Jahren verboten wurden. Deshalb wird der See auch als „der sauberste See Europas“ vermarktet. Entstanden ist der See vor etwa 18.000 Jahren nach der Eiszeit durch den Rückzug der Gletscher.

Einige Daten des Lac d’Annecy

  • Länge: 14,6 Kilometer
  • Breite: von 0,8 bis 3,2 Kilometern
  • Oberfläche: 27 Quadratkilometer
  • Höhe: 446,97 Meter
  • durchschnittliche Tiefe: 41 Meter
  • Höchsttiefe: 78,7 Meter
  • Süßwasservolumen: 1.124.500.000 Kubikmeter

Im See leben etwa 20 Fischarten, beispielsweise Forelle, Barsche und Seeteufel sowie Krebse.

Die Berge um Annecy und der Chaine des Aravis

Die Berge um Annecy

  • Veyrier: 1.299 Meter
  • Semnoz: 1.699 Meter
  • Tournette: 2.351 Meter
  • Parmelan: 1.856 Meter

locken zum Wandern. Beispielsweise schenkt der Gipfel der Tournette dem Bergfreund eine grandiose Rundumsicht – mit See und Stadt zu seinen Füßen. Aber auch die nahe gelegegene Bergkette Chain des Aravis bietet beeindruckende Bergwanderungen. So empfiehlt sich der wohlgeformte Mont Carvin (2.408 Meter) als westlichster Berg dieser Kette besonders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.