Babywunsch – Die fruchtbaren Tage der Frau

Schwanger zu werden ist oft nicht so einfach, wie man denkt. Hilfreich ist es, zu wissen, wann die fruchtbaren Tagen im Zyklus sind und wie man den Eisprung berechnet.

Man lernt den Partner fürs Leben kennen, und plötzlich ist er da: der Babywunsch. Seine Erfüllung scheint so einfach: Pille absetzen, schwanger werden – nichts leichter als das! Oder doch nicht?

Bei vielen ist es so einfach, doch bei den meisten dauert es länger bis der Test endlich positiv ist. In der Regel nimmt eine Frau ein Leben lang penibel genau die Pille oder sonstige Verhütungsmittel um bloß nicht schwanger zu werden. Eine kleine Unachtsamkeit reicht aus, ihr den Schlaf zu rauben, in der Annahme, dass sie doch ganz bestimmt schwanger sein müsse. Auch wenn es diese Fälle gibt, ist es meist nicht ganz so einfach. Doch wann kann man denn nun eigentlich schwanger werden – und wann nicht?

Vom richtigen Zeitpunkt – die fruchtbaren Tage

Generell kann eine Frau nur während der wenigen fruchtbaren Tage im Zyklus schwanger werden. Wie lang der Zyklus ist, ist bei jeder Frau unterschiedlich. Dabei dauert ein Zyklus vom ersten Tag der Menstruation bis zum Beginn der nächsten Menstruation. Er ist normalerweise zwischen 21 und 35 Tage lang.

Zu Beginn des Zyklus reift in einem der beiden Eierstöcke die Eizelle heran und die Gebärmutterschleimhaut baut sich auf. Sobald die Eizelle reif ist, kommt es zum Eisprung. Dabei wandert die Eizelle in den Eileiter und ist von jetzt an bis zu 24 Stunden lang befruchtbar. Nach Absterben der Eizelle folgt eine unfruchtbare Zeit. Man kann also sagen, dass eine Frau theoretisch nur 1–2 Tage lang fruchtbar ist. In der Praxis stimmt das allerdings nicht ganz. Die männlichen Spermien können bis zu drei Tage lang überleben, was die fruchtbaren Tage der Frau auf ca. fünf erhöht. Eine Frau kann also eine Fruchtbarkeit ab ca. drei Tagen vor ihrem Eisprung annehmen.

Der Eisprung

Alles dreht sich also um die Frage, wann denn nun eigentlich der Eisprung stattfindet. Das ist gar nicht so einfach zu sagen, da auch dies von Frau zu Frau unterschiedlich ist. Er findet meist zwischen dem 12. und 16. Tag vor dem Beginn der Periode statt. Bei einem 28-tägigen Zyklus, würde der Eisprung also z.B. irgendwann zwischen dem 12. und 16. Zyklustag stattfinden. Hat eine Frau einen sehr unregelmäßigen Zyklus, kann sie normalerweise trotzdem davon ausgehen, dass ihr Eisprung 12–16 Tage vor dem ersten Tag ihrer Menstruation stattfindet. Dieser Zeitraum bleibt meist ziemlich konstant.

Einige Frauen haben das Glück ihren Eisprung durch bestimmte körperliche Reaktionen bemerken zu können. Anzeichen können z.B. empfindlichere Brüste, Mittelschmerz, Zwischenblutung, mehr Lust auf Sex oder andere Dinge sein. Allerdings sind dies keine zuverlässigen Hinweise. Das sicherste Anzeichen dafür, dass der Eisprung kurz bevor steht, ist ein vermehrter zähflüssiger Ausfluss. Dieser heißt Zervikalflüssigkeit. Der fruchtbarste Tag ist in der Regel der letzte Tag an dem Zervikalflüssigkeit auftritt, bevor diese anfängt auszutrocknen. Dieser Tag findet oft ein bis zwei Tage vor dem Eisprung statt, so dass der Tag des Eisprungs nicht unbedingt der fruchtbarste Tag sein muss.

Die befruchtete Eizelle

Nach dem Eisprung wandert die Eizelle durch den Eileiter in Richtung Gebärmutter. Wenn alles gut geht, findet hier die Befruchtung statt. Ist ein Spermium mit der Eizelle verschmolzen, begibt sich die befruchtete Eizelle auf eine gefährliche, bis zu 5 Tage lange Wanderung zur Gebärmutter. Auf dieser Reise kann allerhand passieren. Die befruchtete Eizelle ist nun sehr anfällig. Dinge wie Fieber oder Stress können dazu führen, dass sie die Reise nicht überlebt. Schafft sie es aber den Weg zur Gebärmutter zu überleben, kann sie sich dort einnisten und weiterwachsen.

Ein neues Leben entsteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.