Haarstyling: Trendfrisuren Undercut und Sidecut

Als Haartrend sind sie bei den Stars beliebt. Aber was ist ein Undercut oder Sidecut? Wer kann ihn tragen? Wie werden die Haare geschnitten und gestylt?

Nein, mit einem Undercut ist trotz Namensverwandtschaft keine Schlagtechnik beim Boxsport gemeint, sondern eine spezielle Frisur. Ein Undercut ist allerdings auch nicht mit dem bekannteren, da meist auffälligeren Irokesen-Haarschnitt vergleichbar, der zwar auch seitlich rasiert wird, aber nur einen schmalen, mittels Haarspray aufgestellten Haarstreifen auf der Kopfoberseite vom Haaransatz bis zum Nacken lässt.

Trendfrisur Undercut

Schon in den 80ern des letzten Jahrhunderts war diese extravagante Frisur bei Männern und Frauen groß in Mode – besonders im Gothic-Bereich. Zahlreiche Platten-Cover dieser Zeit zeugen von diesem Hairstyling. In dieser Subkultur des Gothic sowie in der Metal-, Punk- und Crossover-Szene lebt der Haartrend auch heute noch weiter, wenn auch optisch mit einigen Wandlungen. Haarspray findet meist nicht mehr ganz so exzessiv Verwendung. In den letzten Jahren hat diese ausgefallene Frisur, die je nach Styling schlicht, martialisch oder edel wirken kann, Eingang in die Welt der Stars gefunden und wird auch unabhängig von den ursprünglichen Subkulturen vermehrt getragen.

Haartrend – wie wird der Undercut geschnitten?

Der Undercut kommt vor allem bei sehr langen, aber auch schon bei kürzeren Haaren gut zur Geltung. Umlaufend um den Kopf werden ein bis mehrere Zentimeter über dem Ohr in gerade Linie die Haare abrasiert, so dass nur noch das lange Deckhaar stehen bleibt. Will man von langen Haaren auf diese spezielle Frisur wechseln, sollte man den ersten Schnitt auf jeden Fall von einem ausbildeten Frisör machen lassen. Die alle paar Wochen fällige Nachrasur mit einem Haartrimmer kann man mit einem günstigen elektrischen Rasiergerät, einem Kamm und einer zweiten Person mit etwas Übung dann kostengünstig und innerhalb weniger Minuten zu Hause erledigen lassen.

Der Undercut – wie wird er getragen?

In seiner schlichtesten Form wird diese pflegeleichte Frisur bevorzugt von Männern mit langen Haaren getragen. Das stehen gebliebene Deckhaar wird im Alltag meist zu einem simplen Pferdeschwanz gebunden. Will man etwas edler und gepflegter erscheinen, wird ein Zopf geflochten, eventuell eine Haarschiene verwendet oder ein Keulenzopf mit mehreren Haargummis abgebunden. Natürlich kann man die offenen Haare mit Hairstylingprodukten wie Haargel, Haarwachs oder Haarspray auch noch richtig zu einer extravaganteren Frisur aufstellen.

Auch Frauen tragen im Übrigen Undercut. Im Gegensatz zu vielen Vorurteilen gegenüber Frauen mit dieser Frisur, kann diese, bei einer schönen Gesichtsform, gepflegten Haaren und einem stimmigen Gesamtbild, die feminine Wirkung und Ausstrahlung sogar noch unterstreichen.

Als Frisur bei Celebrities groß in Mode: Der Sidecut

Gerade in letzter Zeit kam ein dem Undercut nah verwandter Schnitt groß in Mode: der Sidecut. Für diese asymmetrische Frisur werden die Haare nur einseitig rasiert, dafür ragt die Rasur ein wenig mehr in das Deckhaar hinein. Die andere Seite wird lang, mittellang oder als geschickt gestufte Kurzhaarfrisur getragen. In Modemagazinen sieht man in letzter Zeit oft Celebrities, die mit dem punkig-verruchten Image dieses Frisurentrends flirten. Die Sängerinnen Rihanna, Kelly Osbourne oder das Model Alice Dellal stechen in den Hochglanzmagazinen mit genial-gewagten Sidecut-Haarschnitten hervor. Wer seine langen Haare behalten, aber dennoch ein Haarstyling wie die Stars haben will, kann sich ja an der Trendfrisur Sleek-Look probieren.

Der perfekte Haarschnitt für den Sommer?

Der Undercut sieht als Haarschnitt übrigens nicht nur stylisch aus, sondern ist gerade im Sommer sehr angenehm. Die perfekte Kombination aus schönen langen Haaren und ausrasiertem Nacken – ohne sommerlichen Hitzestau, bedingt durch dicke Haarschichten im Nacken.

Schöne Haare durch die richtige Haarpflege

Wer als Mann noch das zum Undercut passende Bartstyling sucht, wird in dem Artikel „Welche Bartformen und Bart-Typen gibt es?“ bestimmt fündig. Und auch per Sidecut oder Undercut zurückgestutzte Haare benötigen Pflege, damit sie schön bleiben und glänzen. Gut wirksam sind hier selbstgemachte Haarpflege-Produkte, ausführliche und hilfreiche Tipps für schönes Haar und selbstgerührte Shampoo-Alternativen zu gekauften Silikonbomben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.