Hochzeitsbräuche – Bräuche vor und bei Hochzeiten

Hochzeitsbräuche wie Polterabende, Hochzeitskutschen oder das Brautstrauß-Werfen erfreuen sich großer Beliebtheit. Bräuche zur Hochzeit in Deutschland – Polterabend & Co.

Die Liste der Hochzeitsbräuche ist lang. Einige Bräuche finden schon vor der Hochzeit statt, andere im Rahmen der Trauung und wieder andere beim Feiern nach der Hochzeit. Es gibt in Deutschland auch regionale Hochzeitsbräuche, die in einigen Regionen sehr bekannt, in anderen aber eher unbekannt sind. Die folgenden Hochzeitsbräuche zählen zu den bekannteren und weit verbreiteten Hochzeitsbräuchen.

Junggesellenabschied und Polterabend finden vor der Hochzeit statt

Beim Junggesellenabschied feierte traditionell der Bräutigam mit Freunden noch einmal eine große Party, ehe er in den Bund der Ehe eintrat. Inzwischen ist das alte Rollenmuster allerdings immer weiter in Vergessenheit geraten, sodass heutzutage auch die zukünftigen Bräute einen Junggesellinnenabschied feiern können. Bei diesen Veranstaltungen stehen Spiele und Aufgaben für Junggesellenabschiede im Mittelpunkt. Ein ähnlicher Brauch ist der Polterabend, der am Tag vor der Trauung stattfindet.

Der Bräutigam sieht die Braut in ihrem Hochzeitskleid erst bei der Trauung

Die Auswahl des Brautkleides ist eindeutig Aufgabe der Braut. Die meisten Frauen, die heiraten und dabei ein Brautkleid tragen, wollen gern das perfekte Brautkleid zu ihrer Hochzeit tragen. Neben dem perfekten Hochzeitstermin ist ein tolles Brautkleid eine der wichtigsten Angelegenheiten, um die sich in der Regel schon lange vor der eigentlichen Hochzeit gekümmert wird. Der Bräutigam bekommt seine zukünftige Ehefrau oftmals erst direkt bei der Trauung im Brautkleid zu sehen.

Reis werfen, wenn das Brautpaar aus der Kirche kommt

Es ist eine alte Tradition, dass das Brautpaar mit Reis beworfen wird, wenn es nach der Trauung die Kirche verlässt. Dieser Brauch soll dem Brautpaar eine fruchtbare Ehe mit möglichst vielen Kindern bescheren. Doch die Tradition des Reis-Werfens ist immer wieder ins Gerede gekommen. Nicht jeder Mensch findet es schließlich gut, wenn hierzulande mit Reis geworfen wird, während in anderen Teilen der Erde Menschen hungern müssen. Als Alternative zum Reis haben sich Konfetti oder auch Seifenblasen etabliert.

Hochzeitskutsche, Blechdosen am Auto oder Autokorso mit Hupkonzert

Den Weg von der Kirche zu den Örtlichkeiten, in denen die Hochzeitsfeier im Anschluss an die Trauung stattfindet, legt so manches Brautpaar in einer Kutsche zurück. Diese Art der Fortbewegung gilt als besonders romantisch. Alternativ sind häufiger Autos zu sehen, an deren Heck Blechdosen oder andere scheppernde Gegenstände befestigt sind. Diesen Brauch kennt man auch aus vielen Filmen. Noch bekannter sind hierzulande allerdings Autokorsos, bei denen die Fahrer der einzelnen Wagen stets kräftig auf die Hupe drücken.

Brautstrauß-Werfen bei der Hochzeitsfeier

Ist das Brautpaar dann schließlich dort angekommen, wo die Hochzeit gefeiert wird, geht es oftmals munter weiter mit Hochzeitsbräuchen und Hochzeitsspielen. Ein Klassiker ist dabei das Werfen des Brautstraußes. Hierbei steht die Braut mit dem Rücken zu den wartenden unverheirateten Frauen oder wirft den Brautstrauß mit verbundenen Augen in deren Richtung. Wer den Brautstrauß dann fängt, hat dem Volksmund gemäß eine gute Chance, als Nächste zu heiraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.