Kürbisrezept: leckerer Sahnekürbis mit Chili

Kürbisse eignen sich im Rahmen einer gesunden Ernährung zum Abnehmen und für vegetarische Rezepte ebenso, wie für die feine Küche der Gourmets.

Seit einigen Jahren ist er wieder aus der Versenkung aufgetaucht: Der Kürbis erobert sich zunehmend seinen Platz in der Küche zurück. Mit gutem Grund. Er ist gesund und eignet sich für die vegetarische Küche genauso wie für Diät-Rezepte, aber auch für die feine Gourmetküche. Man muss nur wissen, wie man ihn zubereitet, denn das ist das A und O der gesunden und schmackhaften Kürbis-Küche.

Kürbis – Vorbereitung

Bis auf den Hokkaido und den Butternuss Kürbis, die beide mit der Schale verwendet werden können, wenn diese nicht zu dick ist, befreit man die Frucht nach dem Waschen unter fließendem Wasser vor dem Kochen von der Schale.

Dabei den Kürbis in Spalten schneiden. Die Kerne werden mitsamt dem faserigen Kürbisfleisch mit einem Löffel herausgekratzt. Eventuell noch vorhandene Fasern mit einem kleinen Messer abschneiden. Dann die Spalten seitlich auf ein Küchenbrett legen und die Schale Stück für Stück mit einem langen, stabilen Messer abschneiden.

Kürbis – Zubereitungsarten

Kürbisse lassen sich ganz unterschiedlich zubereiten. Man kann sie

  • kochen
  • grillen
  • schmoren
  • dämpfen
  • backen
  • süßsauer einlegen
  • und füllen.

Sie lassen sich süß, sauer oder pikant würzen. Kürbisse eignen sich auch im Rahmen einer kohlenhydratarmen Küche als Ersatz für Kartoffeln, beispielsweise in Eintöpfen.

Die Garzeiten sind je nach Sorte unterschiedlich lang. Man prüft im Zweifelsfall mit einer Gabel, ob das Fleisch schon weich ist.

Rezept – Sahnekürbis mit Chili

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Stück Kürbis (800 Gramm)
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Chilischote
  • 2 EL Butter
  • 75 ml Gemüsebrühe
  • 100 G Sahne
  • Salz
  • 1 Bund Schnittlauch

Zubereitung:

Den Kürbis putzen, schälen und mit dem Gurkenhobel in dünne Scheiben schneiden.Die Zwiebel schälen und fein hacken.Die Chilischote waschen, den Stiel abschneiden und die Schote in feine Ringe schneiden.Wer das Gemüse weniger scharf mag, entfernt die Chilikerne.

Die Butter in einem Topf zerlassen. Zwiebel und Chiliringe darin bei mittlerer Hitze unter Rühren andünsten. Den Kürbis unterrühren und kurz mitdünsten.

Brühe und Sahne angießen, den Kürbis salzen und zugedeckt bei schwacher Hitze in etwa 8 Minuten bissfest garen. Zwischendurch umrühren. Den Schnittlauch waschen, trocknen, schütteln und in Röllchen schneiden. Kürbis abschmecken und mit dem Schnittlauch bestreuen.

Der sahnige Kürbis schmeckt besonders gut zu kurz gebratenen, dünnen Schnitzeln von Schwein, Kalb oder Huhn. Aber auch zu Fischfilets, etwa Saibling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.