Online-Dating: Vorsicht bei diesen Typen!

Bestimmte Verhaltensweisen signalisieren, dass man von einer Online-Bekanntschaft besser die Finger lassen sollte.

Gleichgültig, ob es sich um eine lockere Online-Bekanntschaft oder der Beginn einer festen Beziehung handelt, bei den folgenden schlechten Verhaltensweisen sollten Sie ernsthaft darüber nachdenken, das Ganze zu beenden, solange es noch ohne Probleme möglich ist. Bestimmte Warnzeichen deuten auf eine Persönlichkeitsstörung oder gar ernste psychische Krankheiten hin. Versuche, diesen Menschen zu helfen, führen zu nichts. Begrenzen Sie Ihre Verluste und steigen Sie aus – es erspart Ihnen eine Menge Kummer und Ärger. Die Warnsignale gelten für Männer und Frauen.

Frühe Bindung und sehr große Eifersucht

Diese Menschen wollen zu viel und zu früh. Sie fordern eine schnelle Einbindung in ihr Leben und sprechen schnell von Heirat oder gemeinsamen Kindern. Auch wenn Sie sich durch ihre Aufmerksamkeit geschmeichelt fühlen: Finger weg. Eine vernünftige Beziehung braucht Zeit um zu wachsen.

Auch übertriebene Eifersucht gehört zum Repertoire dieser Menschen. Sie suchen ständig nach Anzeichen von Betrug, erscheinen unangemeldet oder durchsuchen die persönlichen Dinge. Sie versuchen auf Ihrem Computer die E-Mails zu lesen, überprüfen das Handy und kontrollieren den Kilometerstand beim Auto.

Kontrollieren, kritisieren und diktieren

Kontrollen gehören zu ihrem Lebensinhalt. Außerdem versuchen sie dem Partner vorzuschreiben, wie er (sie) auszusehen hat, was er (sie) anziehen soll und wann er (sie) das Haus verlassen und wieder zuhause sein soll. Oft verfassen sie eine Liste mit Aufgaben, die der Partner zu erledigen hat. Dabei haben sie unrealistische Erwartungen und es ist so gut wie unmöglich ihre Wünsche zu erfüllen. Dabei kritisieren sie ihren Partner ständig, der nicht nach ihrem Willen leben will.

Isoliert von Freunden und Familie

Sie versuchen Sie von Freunden und Familien zu isolieren. Sie machen Familienfeiern oder das Ausgehen mit Freunden so schlecht, dass es einfacher ist, zuhause zu bleiben. Im Laufe der Zeit wird der Kontakt zur Familie und Freunden immer weniger.



Fehler machen nur die anderen

Die Schuld für ihre Probleme und Fehler haben immer andere. Alle ihre Geschichten drehen sich darum, was Freunde oder Familienmitglieder alles falsch gemacht haben. Daher wird der Kontakt zu diesen Personen gemieden. Auch an ihren Gefühlen sind andere Schuld. Sätze wie, „Du machst mich krank“ oder „Sie macht mich wütend“ gehören häufig zu Ihrem Sprachschatz. Für ihre Gefühle übernehmen sie keine Verantwortung. Dafür sind sie überempfindlich gegenüber jeglicher Kritik. Dafür kritisieren sie andere umso mehr. Manchmal sagen sie schlimme Dinge, ohne Rücksicht auf die Gefühle ihrer Mitmenschen. Menschen dieser Art lernen nicht aus ihren Fehlern und wiederholen immer wieder die gleichen Verhaltensmuster.

Lügen, Verdrehungen und falsche Tatsachen

Mit der Wahrheit nehmen Sie es nicht so genau. Schon bei geringen Anlass wird häufig gelogen. Kühl und ruhig sagen sie die Unwahrheit. Wenn man sie erwischt, ändern sie oft die ganze Geschichte. Aus welchem Grund auch immer – Lügen haben in einer Beziehung nichts zu suchen. Lügt ein jemand häufig, beenden Sie das Ganze.

Auch zur Realität haben diese Personen häufig eine merkwürdige Einstellung. Oft sprechen sie von einer steilen Karriere, ein tolles Haus oder ein neues Auto – denken aber nicht daran, dass man dafür hart arbeiten muss.

Manche von ihnen sind süchtig nach Drogen, Alkohol, verschreibungspflichtigen Medikamenten oder Glücksspiel. Sie suchen den Nervenkitzel oder Sex. Das stört eine Beziehung gewaltig und birgt ein großes finanzielles und gesundheitliches Risiko.

Das Verhältnis zu Kindern, Tieren und dem anderen Geschlecht

Zu Kindern oder Tieren sind sie oft grausam, manche haben sich in der Vergangenheit Missbrauch betrieben. Von Kindern erwarten sie oft Fähigkeiten, die oft jenseits der Altersgruppe liegen.

Sie lieben starre Geschlechterrollen. Frauen sind für die Küche, Besorgungen und Haushalt zuständig. Beim Sex zeigen sie Anzeichen von Aggression und Gewalt oder lieben SM-Spielchen. Sie genießen es, den Partner körperlich zu überwältigen oder zu fesseln. Wird der Partner dabei „versehentlich“ verletzt, lachen Sie darüber.

Personen dieser Art zeigen kein Gewissen oder Schuldgefühle. Sie haben außerdem keine Ahnung, was ihre Handlungen bei anderen auslösen und es kümmert sie auch nicht. Dafür tun sie alles, um ihre Forderungen durchzusetzen. Achten Sie hier auf Ihren Instinkt oder Ihr Bauchgefühl. Fehlende Schuld, Reue oder Scham ist ein Zeichen für eine Menge Ärger im Alltag.

Wenn Sie diese Warnsignale bei einer Online-Bekanntschaft erkennen, beenden Sie das Verhältnis. Handeln Sie sofort und versuchen Sie keine eigene „Therapie“. Diese Person braucht professionelle Hilfe und muss hart an sich arbeiten, um in Zukunft mit den Problemen fertig zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.