Rezept: Glasierter Lachs mit raffiniertem Gurkensalat

Ein leckeres gesundes und sehr leicht zuzubereitendes Gericht, das gerade bei höheren Temperaturen gut ankommt.

Fischgerichte wecken bei dem ein oder anderen schnell negative Empfindungen, hat doch manch einer schon unangenehme Bekanntschaft mit Gräten gemacht. Beim glasierten Lachs können Sie die Gräten getrost vergessen und dass Gurke nicht nur nach Wasser schmeckt, obwohl sie zu 96 Prozent daraus besteht und es schon an ein Wunder grenzt, dass man sie anfassen und sogar in Stücke schneiden kann, dafür sorgt alleine schon der feine Geschmack vom Cranberry-Essig.

Rezept für 2 Portionen, Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Zutaten für glasierten Lachs:

  • 2 Lachsfilets
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Cranberry-Essig
  • 4 EL Sojasoße
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Honig
  • Schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl

Zutaten für raffinierten Gurkensalat:

  • 1 Salatgurke
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Cranberry-Essig
  • 1 EL Walnuss-Öl
  • 20 g Cashewkerne
  • 1 Messerspitze Sambal Olek
  • Schwarzer Pfeffer

Zubereitung von glasiertem Lachs

Den Backofen auf 80 ° C vorheizen. Die Knoblauchzehe schälen und in sehr kleine Stücke schneiden oder mithilfe einer Knoblauchpresse auspressen. Zusammen mit der Sojasoße, dem Cranberry-Essig, dem Honig, dem Pfeffer und dem Wasser gut verrühren. Die Lachsfilets waschen und trockentupfen. Eine Pfanne heiß werden lassen und das Öl dazugeben. Die Lachsfilets von beiden Seiten scharf anbraten (ca. 2 Minuten). Die Pfanne vom Herd nehmen, die Sojasoßenglasur über dem Lachs verteilen und das Ganze in den Ofen stellen. Den Lachs ca. 10 Minuten garen.

Da Eiweiß schon bei Temperaturen zwischen 40 und 80 °C denaturiert (die Form verändert), reicht die niedrige Backofentemperatur aus, um den Lachs fertigzugaren, ohne ihn durch hohe Gradzahlen unnötig auszutrocknen.

Zubereitung von raffiniertem Gurkensalat

In der Zwischenzeit die Gurke schälen, der Länge nach in vier Teile schneiden und von den Kernen trennen (kann als Deko für die Teller verwandt werden). Die Gurke würfeln und mit dem Zucker verrühren. Die Cashewkerne klein schneiden und zu den Gurkenwürfeln geben. Anschließend mit dem Öl, dem Essig und Sambal Olek vermischen und mit Pfeffer abschmecken. Anschließend 4 Scheiben Vollkorntoast toasten und servieren.

Hinweis: Der Gurkensalat bildet zum intensiven (salzigen) Lachsgeschmack ein salzarmes und erfrischendes Gegengewicht, würde aber in dieser Form für sich alleine geschmacklich nicht bestehen können.

Bitte beim Fischkauf beachten

Generell ist beim Fischkauf zu beachten, dass man die ohnehin überfischten Arten nicht weiter schröpft. Fisch sollte aufgrund belastender Schwermetalleinlagerungen nicht täglich auf dem Speiseplan stehen, aber dennoch wie von Ernährungsexperten empfohlen, ein bis zweimal pro Woche verzehrt werden.

Beim Kauf sollte entweder das „MSC“ oder das „BIO“-Siegel auf der Verpackung stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.