Singlebörsen – Die Suche nach der Liebe im Netz

Bei der Vielzahl an Single-Börsen fällt es schwer den Überblick zu behalten. Thematische Anbieter und verschiedene Stufen der Seriosität werden geprüft.

Einen Partner und die große Liebe im Netz zu suchen und oftmals auch zu finden wird immer beliebter. Kein Wunder also, dass es mittlerweile Singlebörsen wie Sand am Meer gibt. Dabei geht das Leistungsspektrum von kostenlosen Flirt-Portalen über die Vermittlung von Abenteuern bis zur klassischen Partnervermittlung mit Persönlichkeitstest und Kontakt-Garantie.

Die Auswahl eines passenden Anbieters

Kein Wunder also, dass manch einer da den Überblick verliert. Gut, dass es mittlerweile Singlebörsen Vergleichsportale gibt, die einem bei der Auswahl helfen. So kann die Spreu vom Weizen getrennt werden, damit der hoffnungsvoll Suchende keinen Fake-Profilen und unseriösen Geldmachern aufsitzt, denn einem solchen Vergleich liegt normalerweise ein gründlicher Test der Singlebörsen zugrunde.

Bei Singleboersen-Finder.de werden die Singlebörsen in Kategorien aufgeteilt, auf Seriosität getestet und Rankings aufgrund verschiedensten Bewertungskriterien aufgestellt. Dabei kann es um Kundenbewertungen, Vermittlungsrate, Anzahl der zur Auswahl stehenden Singles, Akademiker-Raten und vieles mehr gehen, es lohnt sich also genau hinzusehen, nach welchen Kriterien verglichen wird. Denn durch den Vergleich vergrößern sich für suchende Singles die Chancen, die passende seriöse Singlebörse zu finden. Und wer im richtigen Single-Pool sucht, hat die besseren Chancen fündig zu werden.

Welche Singlebörse passt zu mir?

Bei der Vielzahl an unterschiedlichen Singlebörsen geht der aktuelle Trend in Richtung Spezialisierung. Gehobene Vermittlungen brüsten sich z.B. mit einer hohen Akademiker-Rate, für möglichst punktgenaue Partnervorschläge bieten einige Singlebörsen gründliche Persönlichkeitstests an, andere wiederum werben mit einer besonders großen Auswahl an möglichen Partnern. Außerdem sind viele seriöse Singlebörsen mit Gebühren und Mitgliedschaften über längere Zeiträume verbunden, so dass es sich lohnt, vorher zu vergleichen. Denn wer sich einfach auf Verdacht anmeldet, zahlt oft unnötig hohe Beitragsgebühren und ist letztlich mit dem Ergebnis unzufrieden. Sinnvoller ist es, sich bereits im Vorfeld Gedanken zu machen, was man eigentlich sucht. Denn erst wenn die grundsätzlichen Fragen geklärt sind kommt der Vergleich wie Singleboersen-Finder.de ins Spiel um zu filtern, welcher Anbieter die gewünschten Kriterien am besten erfüllt.

Warum sich der Singlebörsen Vergleich lohnt:

Singles, die im Internet nach einer neuen Partnerschaft suchen, sollten die Möglichkeiten, die ihnen Vergleichsportale bieten nutzen. Denn die Singlebörsen und Seitensprungportale, die dort zu finden sind, wurden wie z.B. auch die Tests von Portalen wie Secret, FirstAffair oder C-Date.de zeigen, gründlich auf ihre Seriosität getestet und nur wer diesen Test bestanden hat, taucht später in den Vergleichs-Listen auf. Im Vorfeld ist es aber notwendig, sich Gedanken um die eigenen Vergleichskriterien zu machen, bevor überhaupt verglichen werden kann.

Für jeden Single, der sich dessen bewusst ist, bieten diese Vergleichsportale eine gute Möglichkeit Geld einzusparen und unnötige Umwege auf der Suche nach dem Traumpartner zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.