Tipps für das erste Date

Nicht sofort aufs Ganze gehen. Nach einer ersten, in der Regel oberflächlichen Kennenlernphase folgt im Falle gegenseitiger Sympathie die erste Verabredung.

In der Phase vor dem ersten Date wird zunächst einmal im Groben geprüft, ob man sich mit dem Anderen grundsätzlich eine engere persönliche Beziehung vorstellen kann. Hiervon ausgenommen sind so genannten Blind Dates, das heißt, das erste Kennenlernen fällt automatisch mit dem ersten Date zusammen.

Die idealen Orte für ein erstes Date

Hierzu zählen alle Orte, an denen eine relativ störungsfreie Kommunikation möglich ist wie etwa Cafés oder Restaurants. Auch ein Spaziergang im Park kann sich anbieten. Fußballstadien, Rockkonzerte oder Discos sind aufgrund des sehr hohen Geräuschpegels, infolge dessen Gespräche sehr schwierig oder gar unmöglich sind, für erste Verabredungen absolut ungeeignet.

Wichtig ist in jedem Fall, beim ersten Date einen öffentlichen Ort und nicht etwa die eigene Wohnung zu wählen. Auch wenn der Mann, mit dem sich die Frau verabredet hat, einen netten ersten Eindruck macht, so kann auch sie ihm nur vor den Kopf gucken. Damit soll nicht gesagt werden, dass Männer prinzipiell schlechte Absichten hegen, aber dennoch gibt es eine Reihe von Männern, die eine Einladung in die Wohnung der Frau direkt beim ersten Date als Freifahrtschein werten könnten, die Frau auch sofort am ersten Abend ins Bett zerren zu dürfen, notfalls auch unter Gewaltanwendung.

Ähnliches gilt für Orte, in denen aufgrund ihrer ursprünglichen Bestimmung viel nackte Haut zu sehen ist wie etwa in Schwimmbädern, an Baggerseen oder in Saunen. Durch die Wahl eines neutralen Ortes (Café, Restaurant) können unerwünschte Missverständnisse und Komplikationen direkt von vornherein ausgeschlossen werden.

Ungeeignete Gesprächsthemen bei der ersten Verabredung

Sofern sich das Paar erst relativ kurz kennt und somit noch keine engere Bindung besteht – sei es, durch vorherige gemeinsame Freizeitaktivitäten im Verein oder durch eine berufliche Zusammenarbeit – sollten einige Themen auf keinen Fall beim ersten Date angesprochen werden:

  • Sexuelle Vorlieben – es sei denn, es besteht bei beiden Partnern von vornherein Einigkeit darüber, dass das erste Date lediglich eine Affäre und keine feste Partnerschaft einläuten soll. Ansonsten kann es schnell zu unerwünschten Missverständnissen kommen.
  • Persönliche Probleme. Man selbst mag es vielleicht als Vertrauensbeweis werten, wenn man dem Anderen direkt beim ersten Date von seinen Sorgen und Nöten erzählt, das Gegenüber könnte es jedoch eher abschrecken.
  • Frühere Beziehungen, insbesondere dann nicht, wenn diese nicht glücklich geendet haben. Schimpftiraden über den Ex-Partner könnten beim Gegenüber den Eindruck erwecken, dass der Andere eventuell genauso schlecht über einen spricht, wenn diese Beziehung im Sande verlaufen sollte. Gemecker über Ex-Partner beim ersten Date sind der beste Garant dafür, dass keine neue Beziehung zustande kommt.

Beim ersten Date knutschen?

Bei jungen Menschen, die oft noch an jeder Ecke die große Liebe wittern, birgt das Rumknutschen aus einer Stimmung heraus auch die Gefahr, dass die weitere Beziehung nicht so verläuft wie gewünscht. Viele junge Mädchen und Frauen beklagen, dass sie von den Männern fallen gelassen werden, sobald sie sofort mit ihnen rumgeknutscht haben oder sogar im Bett waren. Oft geht durch vorschnelles Knutschen das Interesse und der Respekt des Anderen verloren oder es manifestiert sich unter Umständen sogar die Meinung, dass diejenige leicht zu haben ist.

Für viele junge Mädchen gilt zudem, dass sie gerne ihren Erfolg beim anderen Geschlecht testen möchten. Das heißt aber nicht zwingend, dass sie prinzipiell mit jedem Mann ins Bett gehen wollen. Im Klartext heißt es bei vielen jungen Mädchen: Küssen und Knutschen: ja – ins Bett: nein! Leider gibt es jedoch Männer, die der Auffassung sind, dass eine Frau, die mit ihnen rumknutscht, auch mit ihnen ins Bett will und infolge dessen auch Gewalt anwenden, um ans Ziel zu gelangen.

Ältere Menschen können in der Regel besser beim ersten Date einschätzen, ob sich daraus mehr entwickelt oder ob es bei dem einen mehr oder weniger netten Abend bleibt. Sie können meist verlässlicher einschätzen, ob der Andere der beziehungsweise die Richtige ist, so dass Küssen beim ersten Date dort in der Regel weniger problematische Folgen nach sich zieht.

Kennen sich die beiden Partner schon länger, ist es sicherlich unproblematisch, wenn es beim ersten Date außerhalb des Vereins oder der gemeinsamen Firma zu Zärtlichkeiten kommt, da sich dann bereits ein Vertrauensverhältnis aufgebaut hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.