Tipps und Tricks für schöne Beine

Sexy Beine und schlanke Waden durch Sport. Ausdauersport kann helfen seine Beine in Form zu bringen. Schlanke Beine sind keine Zauberei, sondern lediglich eine Sache des richtigen Trainings.

Viele Menschen, insbesondere Frauen, wünschen sich schlankere Beine, die eher ihrem Schönheitsideal entsprechen als die Realität. Selbst Personen, deren Body-Maß-Index vollkommen in Ordnung ist, finden Ihre Oberschenkel und Waden häufig zu dick oder unförmig. Doch gerade gegen diese Situation kann etwas unternommen werden. Gezielter Sport und eine leichte Diät können zu einem besseren Lebensgefühl und vor allem zu schöneren Beinen verhelfen.

Joggen und Fahrradfahren für schlanke Beine

Um wohlgeformte Oberschenkel und straffe Waden zu bekommen empfiehlt sich ein leichter Ausdauersport. Im Gegensatz zu Kraftsportarten oder verschiedenen Übungen im Fitnessstudio werden beim Laufen und Fahrradfahren schöne schlanke und längliche Muskeln gebildet, die gerade bei Frauen die Beine attraktiver machen. Voraussetzung ist beim Joggen, dass die Ausdauer trainiert wird und weniger die reine Schnellkraft. Das bedeutet ein Training mit einer langgezogenen flachen Strecke oder nur geringen Steigungen bringt mehr als ein Sprint- oder Krafttraining am Hang oder Berg. Wer zu häufig auf Kraft trainiert, bekommt eher kräftige, muskulöse Beine. Beim Ausdauertraining hingegen wird das Bein insgesamt straffer und wohlgeformter. Die gleichen Regeln gelten für Training auf dem Rad oder dem Heimtrainier. Lieber ein wenig länger im niedrigen Gang radeln als im höchsten Gang alles zu geben und die Beine zu überanspruchen. Eine höhere Dreh- beziehungsweise Trittzahl ist effektiver.

Aquarobic und Schwimmen

Viele Übungen im Wasser eignen sich ebenfalls um schöne, schlanke Beine zu bekommen. Ein Besuch im Schwimmbad lohnt sich also immer. Einige Schwimmbäder oder Fitnessstudios bieten auch Kurse an. Da gibt es Aerobic im Wasser (Aquarobic) oder Spinning (Radfahren) unter Wasser und ähnliches. Durch den hohen Wasserwiderstand tritt hier eine sehr hohe Effiziensquote zu Tage und es wird ein besseres Training erzielt als an Land. Dadurch beschleunigt sich auch die Straffung der Haut, die Fettverbrennung und der Muskelaufbau. Auch herkömmliches Brust- oder Rückenschwimmen ist als Ganzkörpertraining zu empfehlen. Hier werden nicht nur die Beine sondern auch Bauch und Po stärker beansprucht. Dazu ist es besonders gut zur Stärkung der Rückenmuskulatur. Alle Wassersportarten eignen sich besonders für Personen mit Übergewicht da sie die Gelenke schonen und somit zu einer besseren Gesundheit beitragen.

Insgesamt ist natürlich auch die Form schöner Beine eine reine Ansichtssache und jeder muss selbst entscheiden wie es ihm gefällt und was gut für ihn selbst ist. Ebenfalls kann es sinnvoll sein vor sportlichen Aktivitäten mit einem Arzt über die Vorhaben zu sprechen um Gesundheitsrisiken zu vermeiden. Schöne Beine sind also keine Hexerei, aber es muss etwas dafür getan werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.