Verschiedene Fitnessübungen für das Büro

Die Arbeit in einem Büro kann oft sehr anstrengend sein. Diese Übungen können die eigene Fitness verbessern und helfen, diverse Verspannungen zu vermeiden.

Ein langer Arbeitstag im Büro kann oft sehr anstrengend sein. Da tut es gut, wenn man sich zwischendurch ein wenig bewegt. Mit den folgenden Übungen kann man auch während der Arbeit ein wenig Sport betreiben, Anspannungen vorbeugen und die eigene Fitness verbessern. Der folgende Artikel zeigt, wie man – während man im Büro vor dem Computer sitzt – seinen Nacken, die Hände sowie Beine und Füße trainiert.

Übungen für den Nacken

Alle Übungen müssen in einer aufrechten Position absolviert werden.

1. Fassen Sie Ihre Hände vor dem Körper und heben Sie die Arme gestreckt auf Schulterhöhe. Lassen Sie die Schultern tief hängen ziehen Sie die Schulterblätter auseinander. So spüren Sie die Dehnung im Nacken- und Schulterblätterbereich.

2. Lassen Sie Ihren Kopf langsam nach vorne sinken bis Sie die Dehnung fühlen. Rollen Sie ihn nun ganz langsam von einer Seite auf die andere.

3. Legen Sie die rechte Hand über den Kopf an das linke Ohr. Beugen Sie nun den Kopf sanft in die Richtung der rechten Schulter hinab. Senken Sie dabei die linke Schulter und ziehen Sie die linke Hand zum Boden. Wiederholen Sie den Vorgang mit der anderen Seite.

Übungen für die Hände

Alle Übungen müssen bis zu zwanzigmal wiederholt werden.

1. Ballen Sie beide Hände abwechselnd zu Fäusten.

2. Beugen Sie Ihre Handgelenke, ballen Sie die Finger zur Faust und strecken Sie beides anschließend wieder.

Übungen für Beine und Füße

1. Strecken Sie jedes Bein abwechselnd durch und bewegen Sie den Fuß schnell auf und ab.

2. Beugen Sie die Zehen im Schuh und strecken Sie diese wieder durch. Wiederholen Sie das einige Male.

3. Wippen Sie im Stand abwechselnd auf die Zehen und dann auf die Fersen.

Übungen für Rücken und Wirbelsäule

1. Setzen Sie sich aufrecht auf Ihren Sessel und schlagen Sie die Beine übereinander. Greifen Sie mit beiden Armen auf die Seite des überschlagenen Oberschenkels, und drehen Sie sich in die andere Richtung. Achten Sie darauf, behutsam zu dehnen.

2. Während Sie aufrecht auf dem Bürosessel sitzen, nehmen Ihre Füße eine hüftbreite Stellung auf dem Boden ein. Ober- und Unterschenkel sollen dabei einen rechten Winkel bilden. Legen Sie nun die Hände in die Hüften, heben Sie den Kopf leicht an und ziehen Sie ihre Schultern nach hinten. Zur gleichen Zeit strecken Sie die Brust nach vorne und atmen tief in den Bauch hinein. Lassen Sie locker, bevor sie während des Ausatmens wieder zurück in die Ausgangsposition kehren. Wiederholen Sie diesen Vorgang zehn bis zwanzigmal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.