Vier herbstlich leckere Brotaufstriche

In der Wolgaster „Weiberwirtschaft“ steht der Herbst in der Küche und probiert gesunde Kost aus.

Das alte Haus An der Stadtmauer 10, mitten im Altstadtzentrum von Wolgast, ist schon lange ein gefragter Anlaufpunkt. Nicht nur für Frauen. Wenn auch der Name „Weiberwirtschaft“ vor allem weibliche Besucher anzieht.

1993 begannen der junge Greifswalder Verein Baltic, ein Bildungs- und Beratungszentrum für Frauen, und Wolgaster Firmen gemeinsam mit der Sanierung des denkmalgeschützten Ziegelhauses. Im März 1995 wurde das Frauen- und Familienzentrum geöffnet. Seitdem gibt es in der „Weiberwirtschaft“ immer wieder etwas Neues zu erleben, wie zum Beispiel Gesundheits- und Präventionskurse, Beratungsangebote, Bildungsveranstaltungen, Ideen für Freizeitgestaltung oder Ausstellungen, Lesungen und Musikveranstaltungen.

Als in Wolgast die Vereine und Verbände der Stadt am 3. Oktober den 27. Jahrestag der Deutschen Einheit mit einem bunten Fest der internationalen Kulturen feierten, war natürlich auch die „Weiberwirtschaft“ mit dabei. Und dem Motto der Veranstaltung gerecht, präsentierte sie sich bunt und exotisch.

Der Herbst steht in der Küche

Im Wolgaster Frauen- und Familienzentrum hat der Herbst die Küche erobert. Wer die bunten Brotaufstriche der „Weiberwirtschaft“ sieht, muss sie einfach kosten. Und hat man den Herbstgeschmack dann erst einmal auf der Zunge, kann man vom leckeren Genuss so schnell nicht mehr lassen. „Das wussten wir“, lachte Bärbel Kuntosch, die Chefin der „Weiberwirtschaft“, beim Fest der internationalen Kulturen unter ihrem bunten Herbsthut und zeigte auf den kleinen Papierstapel mit den vier gesunden und leckeren Brotaufstrichrezepten. Nachmachen ist erlaubt.

Möhrenaufstrich nach Weiber Art

Man nehme:

3 Möhren

1 Stück Butter

1-2 kleine Dosen Tomatenmark

1 Zwiebel

Salz, Pfeffer, Chili

Die Butter wird im Wasserbad cremig gerührt und mit den geraspelten Möhren, den sehr fein gewürfelten Zwiebel, dem Tomatenmark und den Gewürzen vermengt. Nach Bedarf dürfen Knoblauch oder getrocknete Tomaten dazu gegeben werden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Honig macht den Aufstrich lieblicher.

Exotische Möhren-Curry-Creme

Dafür wird gebraucht:

1 große Zwiebel

1 Stück Ingwer (ca. 1 cm)

3 Esslöffel Butter

2 Möhren

Frühlingszwiebeln oder Schnittlauch

100 g Frischkäse

2 Esslöffel Olivenöl

1 Esslöffel Senf

½ Teelöffeln Honig

1-2 Teelöffel Curry

Salz, Pfeffer

Zwiebel und Ingwer werden geschält und klein gewürfelt. In der Pfanne wird 1 Esslöffel Butter zerlassen. Darin erst die Zwiebel goldgelb anbraten, später den Ingwer kurz mitbraten. Die Möhren werden geschält und grob geraspelt, die Frühlingszwiebeln oder der Schnittlauch in feine Ringe geschnitten. Die übrige, weiche Butter wird unter den Frischkäse gemengt, die gebratenen Ingwer-Zwiebeln, die geraspelten Möhren, Frühlingszwiebeln oder Schnittlauch und die übrigen Zutaten, Olivenöl, Senf, Honig und Curry, werden untergerührt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gegebenenfalls zur optischen Aufpeppung etwas Curcuma unterrühren.

Liebliche Lachsbutter

Frisch eingekauft wird:

100 g geräucherter Lachs und

½ Bund Dill

Außerdem wird gebraucht

die abgeriebene Schale einer ½ Bio-Zitrone

1 Teelöffel körniger Senf

1 Teelöffel Honig

125 g weiche Butter

Salz, Pfeffer

Der Lachs wird in kleine Würfel geschnitten und mit dem gehackten Dill, der geriebenen Zitronenschale und den übrigen Zutaten unter die weiche Butter gehoben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

Scharfe Paprika-Chili-Butter

Das gibt’s immer:

1 kleine grüne oder rote Paprikaschote

1 rote Chili-Schote (oder Pulver)

1 Esslöffel Tomatenmark

125 g weiche Butter

Salz, Pfeffer

Die Paprika- und Chilischote waschen, putzen und in winzige Würfel schneiden, dann in Salzwasser dünsten (oder in der Pfanne in etwas Butter anschwitzen). Würfelmasse, Tomatenmark und weiche Butter vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.