Was gibt es beim Kauf von Sommerreifen zu beachten?

Sommerreifen sind ausgelegt auf die Straßenbeschaffenheit im Sommer, wenn kein Schnee liegt. Ein Sommerreifen dient als Verbindungsmitglied zwischen dem eigentlichen Fahrzeug selber und der Fahrbahn. Wenn Sie auf der Straße unterwegs sind, haben die jeweiligen Reifen einen hohen Einfluss auf das jeweilige Fahrverhalten. Sommerreifen haben im Gegensatz zu Reifen die Sie im Winter benötigen eine andere Gummimischung. Das bedeutet dass diese Reifen für wärmere Jahreszeiten, wie der Hochsommer bis zu 35 Grad und mehr ausgelegt sind. Der Rollwiderstand des Reifens ist für die heiße Fahrbahn im Sommer extra mit einem besonderen Grip ausgelegt. Je nach Automodell gibt es dafür von den jeweiligen Herstellern vorgeschriebene Maße, die Sie für Ihr Automodell benötigen. Um den richtigen und passenden Sommerreifen zu finden, können Sie hier Sommerreifen vergleichen. Mit Sommerreifen haben Sie ebenfalls einen kürzeren Bremsweg und zugleich weniger Verbrauch.

Wie und wo können Sie Sommerreifen wechseln?

Bei einem Reifenhändler können Sie direkt vor Ort einen Termin ausmachen oder aber Sie können den Sommerreifen auch selber in Ihrer Garage wechseln mit dem passenden Werkzeug und um Kosten zu sparen. Wenn Sie sich dazu entscheiden den Reifen selber zu wechseln dann können Sie zuvor beispielsweise bei Toroleo Ihre Automarke eingeben, um den passenden Sommerreifen für das Jahr zu finden. Das passende Werkzeug wie einen Wagenheber und Schraubenschlüssel sollten Sie ebenfalls zu Hause in der Garage besitzen. Wenn Sie die Sommerreifen eigenhändig wechseln, müssen Sie im Anschluss daran den richtigen Reifendruck messen lassen, der für das Fahrzeug benötigt wird.

Warum kein Weg an Sommerreifen vorbeigeht

Wenn es zum Frühling hingeht, muss der Reifen gewechselt werden, denn auch Sommerreifen können Leben retten. Wenn Sie mit einem Tempo von Hundert im Sommer bei 20 Grad auf einer trockenen Fahrbahn plötzlich bremsen müssen, kommen Sie mit Ihrem Fahrzeug bei 38 Metern zum Stehen. Haben Sie aber immer noch einen Winterreifen aufgezogen, dann beträgt der Bremsweg bei den gleichen Wetterbedingungen 56 Meter. Somit können Sie schon bei einem Reifenwechsel Unfälle im Straßenverkehr vermeiden.

Ein Sommerreifen ist auch direkt schonend für die Umwelt denn dieser ist im Verbrauch an Kraftstoff geringer. Ganz besonders bei hohen Geschwindigkeiten, die Sie fahren bietet, ein Sommerreifen für das Fahrzeug eine höhere Stabilität, da der jeweilige Reife anders vom Material her beschaffen ist. Bei einem Winterreifen könnte es sein das dieser im schlimmsten Fall bei hohen Geschwindigkeiten und starker Hitze der Fahrbahn der Reifen dadurch platzt.

Sobald auf der Straße kein Schnee mehr liegt, sollten Sie Ihr Fahrzeug mit Sommerreifen ausstatten. Diese ermöglichen Ihnen einen kürzeren Bremsweg und einen geringeren Verbrauch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.