Abnehmen mit Ein-Tages-Diäten: Infos und Rezepte

Hier finden Sie Hintergrundinformationen, verschiedene Ein-Tages-Diäten mit Rezepten sowie die Grundregeln für einen eintägigen Entschlack- bzw. Fastentag.

Ein-Tages-Diäten sind nicht dazu geeignet, starkes Übergewicht zu verlieren. Sie sind vielmehr dazu da, den Körper z.B. nach einem ungesunden Wochenende mit viel gutem Essen und Alkohol wieder zu entgiften. Auch wenn Sie das Gefühl haben, dass die Jeans ein wenig zu eng sitzt und Sie schnell ein Kilo verlieren möchten, ist eine Ein-Tages-Diät für Sie das Richtige. Damit das Ganze gesundheitlich unbedenklich ist und dem Körper nicht schadet, sollten Sie maximal eine Ein-Tages-Diät pro Woche durchführen und die folgenden Grundregeln beachten:

Grundregeln für Ein-Tages-Diäten

  • Viel trinken

Trinken Sie am Tag der Diät mindestens 1,5-2 Liter Wasser oder ungesüßten Tee. Die viele Flüssigkeit sorgt dafür, dass gelöste Schlackstoffe ausgeschieden werden.

  • Auf Genussmittel verzichten

Vermeiden Sie am Tag der Diät jegliche Aufnahme von Genussmitteln, denn diese vermindern den Abnehm-Effekt. Süßigkeiten, Alkohol, Zigaretten, Kaffee und schwarzer Tee sind an diesem Tag also tabu.

  • Viel Bewegung

Für Ihren Diät-Tag sollten Sie auf jeden Fall Bewegung einplanen. Denn ein wenig Sport regt den Stoffwechsel an und verbraucht zusätzliche Kalorien. Eine Runde Joggen oder Schwimmen, ein ausgiebiger Spaziergang oder eine Fahrradtour bringen Spaß und erhöhen den Abnehmeffekt.

  • Hören Sie auf Ihren Körper

Um den Abnehmeffekt zu unterstützen, sollten Sie unabhängig von den Mengenangaben in den Rezepten stets nur so viel essen, bis sich ein erstes Sättigungsgefühl einstellt. Sollten Sie sich nach der Ein-Tages-Diät schlapp oder kränklich fühlen, sind diese nicht für Ihren Körper geeignet und Sie sollten zukünftig davon absehen.

Ein-Tages-Diäten: Hier ist für jeden etwas dabei!

Ein-Tages-Diäten sind super für all diejenigen, die sich einen nur kleinen (ca. 1 kg), aber dafür schnellen Erfolg wünschen und für die langfristige Diäten nichts sind. Da es viele verschiedene Diätvarianten gibt, die auf unterschiedlichen Lebensmitteln aufbauen, findet auch mit Sicherheit jeder etwas, was ihm dabei auch noch schmeckt. So fällt Abnehmen ganz leicht!

Rohkost-Tag

Diese Ein-Tages-Diät ist für diejenigen ideal, die gerne Obst und Rohkost essen: Denn heute gibt es nicht anderes. Die Vitamine und Ballaststoffe, die in rohem Obst und Gemüse stecken, kurbeln den Stoffwechsel an und fördern zudem die Fettverbrennung. Und das Beste: es gibt keine Mengenbeschränkung, Sie können ohne schlechtes Gewissen essen bis Sie satt sind.

Sie können Ihre eigenen Rezepte zubereiten, oder aber auf folgenden Menüvorschlag zurückgreifen:

  • Morgens: Frisches Obst der Saison (Menge beliebig) klein schneiden, zu einem Obstsalat vermischen und mit 200 g Naturjoghurt und einem Teelöffel Honig mischen.
  • Mittags: Einen bunten Salat aus Tomaten, Gurken, Möhren, Paprika und Eisbergsalat zubereiten. Das Dressing aus 1 EL Balsamicoessig, 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer zubereiten. Je nach Geschmack mit Orangenscheiben garnieren.
  • Abends: Zucchini, Paprika und Tomaten klein schneiden und in der Pfanne mit 1 TL Olivenöl andünsten. Vor dem Servieren leicht salzen.
  • Zwischendurch: Sticks aus rohem Gemüse

Haferflocken-Tag

Bei einem Diät-Tag mit Haferflocken müssen Sie auf keinen Fall befürchten, Hunger zu leiden, da Haferflocken im Magen aufquellen und so für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl sorgen. Hier der Menüvorschlag für die Ein-Tages-Haferflocken-Diät:

  • Morgens: 50 g Haferflocken zusammen mit 250 g fettarmer Milch und 2 TL Rosinen in einem Topf so lange erwärmen, bis die Haferflocken schön weich sind. Vor dem Servieren einen Apfel hineinreiben.
  • Mittags: 50 g Haferflocken zusammen mit 200 ml Wasser in einem Topf köcheln lassen, bis die Haferflocken das Wasser aufgesogen haben. 1 Apfel sowie 1 Pfirsich klein schneiden und zusammen mit 200 g Naturjoghurt vermischen.
  • Abends: 60 g Haferflocken kurz rösten und mit 300 ml Gemüsebrühe aufgießen. 250 g Möhren klein schneiden und 10-15 Minuten in der Suppe köcheln lassen. Das Ganze nach Geschmack mit Muskatnuss oder Petersilie würzen und pürieren.
  • Zwischendurch: 150 g klein geschnittenes Obst nach Wahl.

Trink-Tag

Ideal für alle, die wenig Zeit zum Kochen haben, denn bei dieser Ein-Tages-Diät nehmen Sie nur Getränke zu sich. Wichtig ist, dass Sie auf Limonade und sonstige zuckerhaltige Getränke verzichten. Auch Obstsäfte mit Zuckerzusatz sind tabu. Am besten trinken Sie mindestens 2 Liter natriumarmes Wasser und viel ungesüßten Tee. Aber auch Obst-und Gemüsesäfte sowie Gemüsebrühe sind in unbegrenzter Menge erlaubt. Hier der Menüvorschlag für den Trink-Tag:

  • Morgens: 200 ml Apfelsaft mit 200 ml Ananassaft mischen und in kleinen Schlucken trinken.
  • Mittags: Den Saft aus 1 cm Ingwer (mit der Knoblauchpresse ausdrücken) in 300 ml Gemüsebrühe geben.
  • Abends: 300 ml Tomatensaft, je nach Geschmack mit etwas Tabasco gewürzt
  • Zwischendurch: 2 Liter Wasser, in welchem Sie am Vorabend Zitronenscheiben von 2 Zitronen, 3 Scheiben Ingwer sowie 10 Pfefferminzblättern eingelegt haben. 1 Liter Roibusch Tee mit 6 EL Limettensaft vermischt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.