After Sun Pflege: Richtige Haar- und Hautpflege nach dem Sonnen

UV-Strahlen und Salzwasser strapazieren Haut und Haare, so dass sie besondere Pflege brauchen. After Sun-Produkte geben die fehlende Feuchtigkeit zurück.

Sonne, Wind, Pool und Meer – der Sommer ist für viele Menschen Erholung pur. Doch für Haut und Haare bedeuten UV-Strahlen, Windböen, Chlor- und Salzwasser Stress. Damit sich Haut und Haare auch im Sommer wohlfühlen, brauchen sie eine andere Pflege als im Winter – das gilt besonders direkt nach dem Sonnen. Spezielle After Sun-Produkte geben die nötige Pflege.

Nach dem Sonnen braucht die Haut Feuchtigkeit

Die richtige Pflege nach dem Sonnen für die Haut bedeutet vor allem, der Haut Feuchtigkeit zurückzugeben. Viele Hersteller produzieren spezielle After Sun Lotions, deren Inhaltsstoffe die Haut beruhigen und die Zellen gegen Freie Radikale schützen. Hautärzte empfehlen After Sun-Produkte, weil sie durch beruhigende Wirkstoffe wie Allantoin, Aloe Vera, Hamamelis, Panthenol und Thermalwasser Entzündungen entgegenwirken. Durch die Feuchtigkeit pflegen sie zusätzlich die Haut und schützen sie vor dem Austrocknen. Körperstellen wie das Dekolletee oder der Hals sind den UV-Strahlen der Sonne häufiger ausgesetzt und brauchen daher besondere After Sun-Pflege.

Feuchtigkeit für Haut und Haare kommt auch von innen. Deshalb sollten Sonnenfans jeden Tag mindestens eineinhalb bis drei Liter Wasser oder ungesüßten Tee trinken. Allerdings sollte man auf zu heißen Kaffee und zu kalte Getränke verzichten. Dadurch steigt die Durchblutung, so dass die Haut für Sonnenstrahlen angreifbarer ist. Im Sommer ist es für die Haut außerdem wichtig, den Schweiß regelmäßig durch Duschen vom Körper abzuwaschen. Das Wasser sollte nicht zu heiß sein, um die Haut nicht zusätzlich zu strapazieren.

After Sun-Pflege für die Haut muss frei von bedenklichen Inhaltsstoffen sein

Ein kühlendes und erfrischendes Gel, ein Fluid ohne Fette und Öle, eine pflegende Lotion mit oder ohne Selbstbräuner – die Produktauswahl für die Hautpflege nach dem Sonnen ist groß. Entscheidend allerdings ist, dass in den Pflegeprodukte keine bedenklichen Inhaltsstoffe sind. Das empfiehlt „Ökotest“. Ungeeignete Produkte enthalten sogenannte polyzyklische Moschusverbindungen, die hormonähnliche Wirkungen haben und als umweltgefährlich gelten. After Sun-Pflege mit Duftstoffen, die Allergien auslösen können, und Konservierungsstoffen, die wie Triclosan im Verdacht stehen, Bakterien auch gegen Antibiotika resistent zu machen, ist ebenfalls ungeeignet. Oft reicht nach dem Sonnenbad eine gewöhnliche Körperlotion, meint „Ökotest“.

Aber Vorsicht: After Sun-Pflege sind kosmetische Pflegeprodukte und helfen nicht gegen Sonnenbrand. Jede Schädigung führt im besten Fall zu verstärkter Faltenbildung, im schlimmsten Fall zu Hautkrebs. Deswegen ist ein ausreichender Sonnenschutz die beste After Sun-Pflege für Haut und Haare, wenn Sie gesund braun werden möchten.

Pflegeprodukte nach dem Sonnen müssen dem Haar Feuchtigkeit geben

Sonnenstrahlen trocknen das Haar aus und machen es brüchig, bei übermäßigem Sonnenbaden kann sogar die Struktur des Haares Schaden nehmen. Sprays, Conditioner und Öle absorbieren UV-Licht und legen sich wie ein schützender Film um die Haare. Allgemein gilt: Nach jedem Bad im Meer sollten die Haare gut ausgespült werden, da Salzwasser in Verbindung mit Sonne die Haare porös machen kann. After Sun-Pflegeprodukte für die Haare geben die verlorene Feuchtigkeit zurück. So kommen im Sommer am besten milde Shampoos oder Spezialprodukte für trockenes Haar und spezielle Produkte mit Sonnenschutzfaktor zum Einsatz.

Neben speziellen After Sun-Produkten für die Haare sollten die Haare im Sommer so wenig wie möglich strapaziert werden. Die Haare vorsichtig zu kämmen, keine Haarspangen am Strand und keine Haargummis in der Nacht zu verwenden, hilft, die Haare nicht zusätzlich zu strapazieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.