Angstblockaden im Management

Mit den Meridian-Energie-Techniken aus der Krise.

Wenn Vorgesetze oder Unternehmer Angst vor Veränderungen bekommen, leidet das ganze Unternehmen. Jetzt gilt es, den Chefs wieder Mut zu machen.

In den vergangenen fünf Jahren veränderte sich die Wirtschaft dramatisch. Viele Unternehmen bekamen die Quittung für fehlende Führungsqualitäten und mussten Insolvenz anmelden. Parallel dazu gab es spektakuläre Erfolgsmeldungen. Der tot geglaubte Autokonzern Porsche beispielsweise ist heute Hauptaktionär von VW. Toyota steuert mit seiner Idee des „lean management“ weltweit die Spitzenposition aller Fahrzeughersteller an.

Das Erfolgsrezept von Toyota – nicht immer übertragbar

„Lean management, das bedeutet: Prozesse betrachten, wie sie in der Firma ablaufen. Verschwendungen auffinden, eliminieren. Potenzial nutzen!“ so Dr. Klaus Päßler, Psychologe aus Nürnberg, der mit „Lean + Learn Kompaktwochen“ Unternehmen zum Erfolg führt. Denn nicht jeder, der das Toyota-System kopiert hat, konnte ähnliche Erfolge verzeichnen. Dr. Klaus Päßler weiß, warum: „Lean management bedeutet auch umzuorganisieren. Und da bekommen die Manager oftmals kalte Füße. Sie fühlen sich überflüssig und befürchten, wegrationalisiert zu werden. Oder sie müssen umdenken: Waren sie bislang noch die Problemlöser, müssen sie nun vielleicht ein Team unterstützen. Eine Arbeit, die nicht ihrem eigenen Image entspricht.“

Wer kalte Füße bekommt, blockiert den Erfolg: Sabotage auf Führungsebene. Auf unsichere Führungskräfte reagieren auch die Mitarbeiter ängstlich. „Ein Unternehmen kann nur so erfolgreich sein wie seine Mitarbeiter. Sind die Mitarbeiter ängstlich, neidisch, missgünstig, geizig oder verärgert, so wird das ganze Unternehmen von diesen Gefühlen beherrscht. Das führt zu unzufriedenen Kunden und zu Auftragsrückgängen. Umgekehrt ziehen selbstsichere, ausgeglichene Mitarbeiter Kunden und Aufträge an“, sagt Diplom-Psychologe Rainer Franke, der mit seiner Frau, der Heilpraktikerin Regina Franke, die Meridian-Energie-Techniken nach Franke® entwickelt hat. Die auch als „Klopftechnik“ bekannte Methode gilt als eine relativ einfache Möglichkeit, Ängste und Unsicherheiten aufzulösen.

Die Meridian-Energie-Techniken

Meridian-Energie-Techniken (MET) haben in den letzten Jahren innerhalb kürzester Zeit die Therapieszene revolutioniert. Wie immer hatte hier Amerika die Nase vorn. Als Rainer und Regina Franke 2002 die Merdian-Energie-Techniken nach Franke® in Deutschland einführten, verzeichneten sie ebenfalls einen schnellen Durchbruch – zunächst in therapeutischen Kreisen. MET ist einfach zu lernen, zeigt schnelle Erfolge und hat sich daher seinen Weg mittlerweile bis hin in höchste Firmenetagen bahnen können.

Der Erfolg in Zahlen

Das Unternehmerehepaar Doris und Herbert Rohrmeier ist dabei nur ein Beispiel von vielen. Die beiden hatten im badischen Malsch einen Multi-Level-Marketing-Betrieb sehr erfolgreich eingeführt und betreuten schon damals fast 500 Lizenznehmer. Im August 2005 kamen sie auf Empfehlung eines Kollegen zu Rainer Franke, der in Baden-Baden ein MET-Seminar abhielt. Die Rohrmeiers waren beeindruckt, besuchten weitere Seminare und ließen sich zu MET-Coaches ausbilden. Im Sommer 2006 coachten sie mit MET zwanzig eigene Mitarbeiter und begleiteten sie bei ihren Schritten in die Selbständigkeit. Mit diesen Mitarbeitern steigerten sie im Juni 2006 ihren Umsatz um 29% im Vergleich zum Vormonat. Im Monat darauf toppten sie dieses Ergebnis erneut und steigerten ihren Umsatz um weitere 41%.

Glaubenssätze, die blockieren

Von diesen Ergebnissen zeigte sich auch Dr. Klaus Päßler beeindruckt, der nun seine Lean + Learn-Kompakt-Wochen um die MET erweitert. „Wenn ich merke, dass ein Manager das Konzept blockiert, weil er Angst bekommt, arbeite ich mit ihm in Einzelsitzungen, bis die Blockade behoben ist“, so der erfolgreiche Coach. „Manchmal sind es aber auch so genannte „Glaubenssätze“, die uns in der Kindheit beigebracht werden, die eine Blockade bilden“, ergänzt Rainer Franke. Dazu gehören „Das funktioniert doch nie!“ ebenso wie „Ich kann das nicht!“, „Das ist nicht zu schaffen“ oder „eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr“. Erst wenn diese Glaubenssätze aufgelöst sind, können die Energien wieder frei fließen – und ein Unternehmen zum Erfolg führen.

Die Methode

Die Meridian-Energie-Techniken sind eine Kombination und Weiterentwicklung aus Elementen verschiedener psycho-energetischer Verfahren. Sie bestehen in der Hauptsache darin, dass ein Heilender Punkt in der Nähe des Herzens stimuliert und danach 14 Meridianpunkte beklopft werden (siehe Zeichnung). Die Behandlung schließt mit der Handrückenserie ab, bei der ein Punkt am Handrücken laufend beklopft wird, während die Augen in bestimmte Richtungen bewegt und nach Anleitung abwechselnd gesummt und gezählt wird. Im Laufe der Klopfbehandlung verlieren die Patienten ihre sie belastenden Gefühle spürbar. Es wird so lange geklopft, bis die Beschwerden vollkommen verschwunden sind. Dabei ist es egal, ob es sich um Gefühle wie Ängste, Trauer, Hass und Wut handelt oder um ihre Manifestierungen in verschiedene Krankheitsbilder oder, wie gesagt, Glaubenssätze.

Mit der Behandlung von Süchten, Allergien und rheumatischen Beschwerden haben die Frankes schon seit Jahren große Erfolge. Allein ihr erstes Buch „Klopfen Sie sich frei“ hat sich als Dauerbrenner erwiesen und wurde mittlerweile knapp 250.000 Mal verkauft. Jetzt haben die Frankes mit MET ihren Siegeszug in die Führungsetagen der deutschen Unternehmen gestartet.

Rainer Franke bietet Coaching-Seminare in allen Großstädten Deutschlands sowie ganze Wochen-Coachings in Mallorca an. Mit dem gleichen Erfolg, den er seinen Klienten verspricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.