Checkliste für Ihre Reiseapotheke – Welche Medikamente brauche ich im Urlaub?

Die wichtigsten Medikamente für den Urlaub. Welche Medikamente brauche ich im Urlaub?  Hier die Checkliste für Ihre Reiseapotheke. Wer kennt das nicht, man freut sich das ganze Jahr auf den verdienten Sommerurlaub und stellt dann mit Entsetzen fest, dass man wieder mal das Wichtigste zu Hause vergessen hat: die Reise-Apotheke.

Damit Ihnen das nicht mehr passiert, hier die Checkliste der zehn wichtigsten Medikamente für Ihre Reise-Apotheke:

  1. Sonnencreme
  2. Salbe gegen Juckreiz
  3. Pflaster
  4. Sportsalbe
  5. Franzbranntwein oder Tigerbalsam
  6. Augentropfen
  7. Nasenspray und Nasensalbe
  8. Schmerztabletten
  9. Tabletten gegen Durchfall
  10. Tabletten gegen Reiseübelkeit

Zuallererst natürlich Sonnencremes

Im Sommerurlaub an Sonnencreme zu denken ist doch eigentlich sonnenklar. Leider passiert es aber noch viel zu oft, dass das Sonnenschutzmittel zwar eingepackt, aber nicht ausreichend benutzt wird. Das liegt daran, dass die Stärke der Sonneneinstrahlung oft unterschätzt wird. Tatsache ist jedoch: Einen Sonnenbrand bekommt man auch im Schatten oder bei kühlendem Wind!

Deshalb lautet die Devise für den Sommerurlaub: Sonnenhut auf und immer und überall großzügig eincremen beziehungsweise eincremen lassen! Dabei natürlich den richtigen Sonnenschutzfaktor wählen, das heißt 10 LSF für bereits braune Haut, 20 LSF für vorgebräunte Haut und 30 LSF für helle Haut. Für Kinder gilt immer je höher desto besser, bei Kleinkindern vorzugsweise 50 LSF.

Salben und Pflaster

Schon ist man angereist, stechen die gemeinen Mücken zu. Vermeiden kann man das trotz vorsorglicher Mückensprays meist nicht, deshalb sollte man immer ein kühlendes Gel im Gepäck haben. Dieses lindert den Juckreiz und verhindert so ein unnötiges Aufkratzen der Stiche.

Wenn Sie mit Kinder unterwegs sind, sollten Sie unbedingt an Pflaster denken. Aber auch sonst ist es sinnvoll einige dabei zu haben, um beispielsweise lästige Blasen zu verarzten. Ein spezieller Tipp hierzu sind extra Blasenpflaster oder ein vorbeugendes Gel, welches vor der Bildung von Blasen aufgetragen wird und diese somit verhindert.

Bei zu viel sportlicher Aktivität im Urlaub kommt es schnell mal zu einem verstauchten Knöchel oder einem geprellten Handgelenk. Für solche Fälle empfiehlt es sich immer eine Sportsalbe dabei zu haben. Bei Muskelkater hilft altbewährter Franzbranntwein oder Tigerbalsam.

Tropfen, Sprays und Tabletten

Wer zu trockenen Augen neigt, sollte auf dem Flug Augentropfen dabei haben, da die Luft im Flugzeug durch die Klimaanlage sehr trocken werden kann. Das führt dann auch oft zu einem Austrocknen der Nase, welches man am besten mit einer Nasensalbe bekämpft. Für Reisende, die starken Druck auf den Ohren haben, empfiehlt es sich ein Nasenspray ins Handgepäck zu packen. Dadurch wird der Druck sofort spürbar gelindert.

Was natürlich auch in die Reise-Apotheke gehört sind Schmerzmittel und Tabletten gegen Durchfall. Wer schon weiß er leidet an Reiseübelkeit kann bereits vor Fahrtbeginn etwas einnehmen. Bei plötzlich eintretender Übelkeit hilft ein Kaugummi mit dem Wirkstoff Dimenhydrinat besonders schnell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.