Ein Liebesschloss als Symbol ewiger Liebe

Der Ursprung der Idee eines Liebesschlosses stammt aus Italien.

Hier wurde der Brauch so wunderbar in Szene gesetzt, dass er mittlerweile auch in zahlreichen anderen Ländern in Europa Einzug gehalten hat.

Waren es in der Vergangenheit Rosen, Ringe und anderweitige Zeichen wie beispielsweise das Einritzen zweier Herzen in einen Baum, so sind es heute die Liebesschlösser, die als ein Symbol der ewigen Liebe ihren Siegeszug fortsetzen.

Zumeist an Geländern von Brücken oder auch an Zäunen angebracht, während der Schlüssel dazu in einen Fluss oder auf eine andere Art und Weise entsorgt wird, dokumentieren diese Schlösser und die Entsorgung der Schlüssel die Verbundenheit eines Paares und belegen die Unzertrennlichkeit.

In zahlreichen Städten und an unterschiedlichen Plätzen ist das Anbringen dieser Liebesschlösser mittlerweile behördlich genehmigt und gestattet. Dazu werden vornehmlich romantische und durchweg belebte Örtlichkeiten von den Liebenden ausgewählt, um einem möglichst breiten Publikum die Schlösser als Liebesbeweis zu präsentieren.

Dieser Brauch zielt im Grunde auf die Einzigartigkeit der Beziehung ab, die niemals zu Ende gehen soll.

Zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten

Die Verwendung von Liebesschlössern ist eine romantische Art die Liebe zu fixieren. Wer beispielsweise die Schlösser an das Geländer einer Brücke anbringt, die über einen Fluss führt, bewirkt dabei dreierlei: Zum einen bedeutet das fließende Wasser einen Hauch von Unendlichkeit (auf die Liebe bezogen). Eine Brücke bietet den Verliebten immer eine Möglichkeit, sich von zwei unterschiedlichen Seiten aus anzunähern und sich immer wieder begegnen zu können.

Das Schloss, das von beiden Verliebten angebracht wird, dokumentiert letztlich die optische Unlösbarkeit der Beziehung.

Mittlerweile steht ein umfangreiches Produktsortiment zur Verfügung, wobei auch hier auf qualitativ hochwertige Produkte geachtet werden sollte. Spezielle Schlösser, auf die sich der Jahrestag gravieren lässt oder aber Liebesschlösser in Herzformen und in den Lieblingsfarben des Paares avancieren zu echten Eyecatchern und stellen etwas ganz Besonderes dar.

Schließlich möchten die Verliebten sicherlich nicht, dass das Schloss beginnt zu rosten. Dieses könnte letztlich auch im übertragenen Sinne auch adäquat auf die Beziehung angewandt werden.

Wer beispielsweise am Valentinstag mit seiner Partnerin/seinem Partner sein individuelles Liebesschloss anbringen möchte, der wird diesen Tag und den ganz besonderen Ort sicherlich so schnell nicht mehr vergessen. Hier fühlt man sich verbunden, hier werden die Gedanken an die schönsten gemeinsamen Stunden immer wieder aufs Neue erweckt.

Die Liebesschlösser sollten dabei unter bestimmten Kriterien auserwählt werden wie zum Beispiel

  • Gravuren von Namen und Daten möglich
  • Hohes Maß an Qualität verwenden
  • Unterschiedliche Farben, Formen und Größen vorhanden
  • Einen besonderen Platz auswählen (Erinnerungen wahren)

Ein perfektes Geschenk

Anhand dieser Auflistung wird deutlich, dass dieses Brauchtum mittlerweile einen festen Platz eingenommen hat. Viele Verliebte und Liebende bedienen sich der Liebesschlösser, um damit ihre Zusammengehörigkeit und ihre dauerhafte Liebe zueinander für Jedermann ersichtlich zu dokumentieren.

Auch als Geschenk zur Hochzeit sind diese Schlösser sicherlich perfekt, denn dadurch wird man dem Paar verdeutlichen, das man an die ewige Liebe und an das Glück der beiden Menschen glaubt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.