Endlich schlank!

Abnehmen leicht gemacht: So purzeln die Pfunde.

Endlich abnehmen! Wenn das nur so einfach wäre! Doch das Ziel lässt sich erreichen: Mit ein wenig Geduld, Bewegung und einer sanften Ernährungsumstellung.

Sie möchten gerne wieder in Ihre alte Jeans passen? Doch jeder Diät-Versuch scheitert nach spätestens einer Woche? Dann waren die Diäten nicht das Richtige für Sie! Die meisten Methoden werfen zu sehr aus der gewohnten Bahn, sind einseitig und auf Dauer schlicht: langweilig und anstrengend.

Dabei ist Abnehmen eigentlich ganz einfach, wenn man sich an bestimmte Regeln hält. Lesen Sie, wie eine dauerhafte Ernährungsumstellung gelingt. Zum Wunschgewicht in 5 Schritten:

1. Ernährungsgewohnheiten erkennen

Führen Sie zunächst ca. 1 Woche lang ein Ernährungstagebuch. Was essen und trinken Sie wann und wie viel? Bitte ganz genau sein: Jede Nascherei, ist sie auch noch so klein, zählt. Erstellen Sie anschließend ein Tagesresümee: Wieviele Kalorien haben Sie zu sich genommen?

Was Ihr Körper tatsächlich braucht, können Sie herausfinden, indem Sie Ihren Kalorien-Grundumsatz berechnen.

Auf diese Weise finden Sie heraus, wo Ihre persönlichen Schwachstellen liegen, die vielleicht daran schuld sind, dass Sie im Laufe der Zeit einige Pfunde zugenommen haben.

2. Ernährungsgewohnheiten ändern

Nutzen Sie Ihr Tagebuch für eine Bilanz: Welche Kalorien lassen sich gut einsparen? Die Naschereien am Abend, die Sahnesoße am Mittag, die gut belegten Wurstbrote zum Frühstück oder der Schokoriegel unterwegs – viele Lebensmittel essen wir aus schlichter Gewohnheit ohne sie wirklich zu genießen.

Alles, was so nebenbei gefuttert wird, sollte durch eine gesunde, kalorienarme Alternative ersetzt werden. Dabei gilt:

Damit Sie keinen Heißhunger leiden, braucht Ihr Körper 5 Mahlzeiten am Tag (Frühstück, Mittag- und Abendessen plus 2 Zwischenmahlzeiten).

3. Gesunde Mahlzeiten

Zum Hauptnahrungsmittel für eine dauerhafte Ernährungsumstellung mit mehr Wohlbefinden und Gewichtsverlust sollten Obst und Gemüse werden (mind. 5 Mal pro Tag). Fleisch gehört nur noch maximal 2 Mal die Woche auf den Tisch. Dafür dürfen Sie so oft wie möglich Fisch essen. Damit Ihr Körper alles bekommt, was er braucht, sollten die täglichen Mahlzeiten Vollkornprodukte (Müsli, Brot, Nudeln, Reis,u.a.), wertvolle Öle und fettarme Milchprodukte (Joghurt, Quark, Käse, Buttermilch, Kefir, u.a.) beinhalten.

4. Trinken nicht vergessen!

Das A und O einer erfolgreichen Diät besteht in der regelmäßigen Flüssigkeitsaufnahme. 2,5 Liter pro Tag dürfen es jetzt sein, am besten ohne Kalorien. Wasser, ungesüsste Früchtetees, stark verdünnte Schorlen regen den Stoffwechsel an und vertreiben Hungergefühle. Toller Nebeneffekt: Ihr Körper entschlackt, scheidet leichter Giftstoffe aus.

5. Bewegung muss sein!

Um Ihren Grundumsatz zu erhöhen, sollten Sie mindestens 2-3 Mal pro Woche 30 Minuten Sport treiben. Für den leichten Start ist ein ausgiebiger Spaziergang, Nordic-Walking oder langsames Joggen (1 Minute laufen, 1 Minute Gehen im Wechsel) ideal. Schon mit dem ersten Schritt beginnt der Fettabbau im Körper. Und der positive Effekt für Ihre Gesundheit macht sich bezahlt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.