Hausmittel gegen Verstopfung – Wie löst man verstopfung?

Wie behandelt man verstopfung?

Eine Verstopfung effektiv behandeln. Lesen Sie hier über wirksame Kräuertees, nährstoffreiche Pflanzensäfte und alternative Hausmittel aus dem Alltag.

Bei einer chronischen Verstopfung (Obstipation) sollten Sie einen ärztlichen Rat einholen. Eine unzureichende Behandlung kann schwerwiegende Folgen auf innere Organe nach sich ziehen. Auch Abführmittel sollten zu keiner Gewohnheit werden, da immer stärker dosierte Mittel im Verlauf der Einnahme von Nöten sind. Vertrauen Sie bei einer akuten Verstopfung lieber einem altbekannten Hausmittel, welches sich schon des Öfteren durch seine heilende Wirkung auszeichnen konnte. Beispielsweise Kräutertees, pflanzliche Säfte oder andere Alternativen aus dem Alltag können eine Verstopfung besänftigen.

Hausmittel: Kräutertee hilft bei Verstopfung

Die Pflanzenheilkunde schreibt mit Kräutern versetzten Tees einen hohen Stellenwert in der Naturmedizin zu. Nicht zu unrecht. Es gibt eine Vielzahl von Heilpflanzen, die durch ihre wertvollen Inhaltsstoffe eine gesundheitsfördernde Wirkung auf eine Verstopfung haben. Hier zwei Tees, die sicherlich helfen und für Erleichterung sorgen werden.

  • Schlehdornblütentee: Ein bis zwei Teelöffel Schlehdornblüten mit 250 Milliliter kochendem Wasser übergießen, ziehen lassen und anschließend filtern. Trinken Sie zu jeder Mahlzeit eine Tasse von diesem mild abführend wirkenden Aufgussgetränk.
  • Faulbaumrindentee: Kochen Sie ein bis zwei Teelöffel Faulbaumrinde mit einer Tasse Wasser auf und lassen Sie den Kräutertee einige Zeit ziehen. Gesiebt können Sie vor dem Schlafengehen eine Tasse Faulbaumrindentee trinken und so einer Verstopfung entgegenwirken. Die Anwendung ist für Schwangere über einen längeren Zeitraum nicht geeignet.

Pflanzensäfte wirken gegen eine Verstopfung

Pflanzensäften wird in der Alternativmedizin eine besonders große Heilkraft zugeschrieben. Die darin enthaltenen Mineralien und Vitamine sind maßgeblich für die Genesung des Körpers verantwortlich und können so auch einer Verstopfung Einhalt gewähren. Altbekannte Hausmittel, die gegen eine Obstipation wirken, sind Sauerkraut und Knoblauch. Trinken Sie zum Beispiel zu allen drei Mahlzeiten ein mit Sauerkrautsaft gefülltes Schnapsglas oder nehmen Sie alternativ dazu vor jedem Essen einen Esslöffel verdünnten Knoblauchsaft ein.

Alternative Hausmittel aus dem Alltag

Aus dem Alltag bekannte Hausmittel sollten neben einem Kräutertee oder einem Pflanzensaft ebenfalls zur Heilanwendung in Betracht gezogen werden. Diverse Heilmittel konnten sich über die Jahre bewähren und erfreuten sich schon zu „Großmutters Zeiten“ einer wachsenden Beliebtheit. So kann beispielsweise Olivenöl oder lauwarmes Wasser neben der Verwendung in der Küche auch zur Behandlung einer Verstopfung angewendet werden. Es gibt aber noch weitere effektive Hausmittel, die zwischen den Küchenregalen lagern.

  • Nehmen Sie morgens vor dem Frühstück einen Esslöffel Olivenöl ein.
  • Trinken Sie gleich nach dem Aufstehen ein Glas lauwarmes Wasser.
  • Mischen Sie sich einen Tee aus zwei Teelöffeln Weizenkleie und ausreichend Wasser zusammen.
  • Essen Sie über den Tag verteilt kleine Mengen rohes Sauerkraut.
  • Weichen Sie Backpflaumen in 250 Milliliter Wasser ein. Am nächsten Morgen trinken Sie den gezogenen Saft und essen die eingeweichten Backpflaumen. Alternativ können Sie in einem Topf auch 50 Gramm Backpflaumen mit 250 Milliliter Wasser und etwas flüssigem Honig gesüßt aufkochen. Lassen Sie die Backpflaumen über Nacht stehen und essen Sie am nächsten Morgen das Trockenobst und trinken Sie den eingekochten Saft.

Lesen Sie auch die Artikel Hausmittel gegen Durchfall und Hausmittel gegen Blähungen, in denen hilfreiche Heilmittel beschrieben werden, deren Anwendung die jeweilige Erkrankung lindert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.