Haut-Immunsystem – Antigen-präsentierende Zellen

Die Makrophagen und dentritischen Zellen des Haut-Immunsystems sammeln artfremde Moleküle und präsentieren die Antigene den übrigen Immunzellen auf dem Präsentierteller.

Tagtäglich bedroht eine Mikroben-Armee aus Bakterien, Viren und Pilzen unsere Haut und unseren Körper. Damit die krankheitserregende Mikroorganismen-Invasion unserer Haut nicht auf den Pelz rücken kann, schützt uns eine auf der Haut ansässige natürliche Bakterienflora, schützt uns eine intakte Hornschicht mit einem Säureschutzmantel und speziellen anti-bakteriellen Proteinen wie den Defensinen. Wie wichtig eine gesunde Hautbarriere ist, zeigt die Besiedlung des pathogenen Keims Staphylococcus aureus auf der Haut: Staphylokokken besiedeln nur bei etwa 5 der gesunden Menschen die Haut, dagegen besiedeln die krankheitserregenden Keime bei mehr als 80 Prozent der Neurodermitis-Patienten die erkrankten Hautstellen, bis zu eine Million Bakterien pro Quadratzentimeter konnte man auf der Haut nachweisen. Durch das häufige Kratzen der juckenden Haut können so einige der Staphylokokken die gestörte Hautbarriere der Hornschicht durchdringen und werden so zum Fall für das Immunsystem der Haut.

Makrophagen haben Bakterien, Viren und Pilze zum Fressen gern

Durchdringen bei gesunden Menschen Bakterien oder andere pathogene Keime die toten Zellen der Hornschicht, sind ihnen die lebenden hornbildenden Keratinozyten der Haut nicht schutzlos ausgeliefert – unsere Haut birgt ein eigenes Haut-Immunsytem. Staphylokokken werden zum Beispiel durch das angeborene Immunsystem erkannt, durch die Toll-like-Rezeptoren der Keratinozyten. So werden zum Beispiel die auch Makrophagen genannten Fresszellen angelockt, Makrophagen gehören zu den auch Leukozyten genannten weißen Blutkörperchen und haben körperfremde Bakterien-Fremdlinge zum Fressen gern, sie verschlingen Bakterien mittels einer Phagozytose genannten Bakterien-Fressorgie und verdauen die pathogenen Keime in einem speziellen Bakterien-Fressorgien-Organell namens Phagosom.

Makrophagen und dentritische Zellen sind Antigen-präsentierende Zellen

Nach dem verdauen verhalten sich Makrophagen als Antigen-präsentierende Zellen wie stolze Jäger, nur hängen sich Makrophagen als Bakterien-Jäger keine Geweihe an die Wand, sondern sie befestigen Zellbruchstücke ihrer Bakterien-Beute als so genannte Antigene an spezielle Proteine ihrer Zelloberfläche, an die so genannten MHC-II-Moleküle des Haupt-Histokompatibilitäts-Komplexes (Major Histocompatibility Complex, MHC). Das Wort Antigen ist ein zusammengesetztes englisches Kunstwort aus antibody generator, Antigene generieren Antikörper oder erzeugen die Immunantwort spezifischer Immunzellen wie den Lymphozyten. Antigene sind wichtige Bestandteile des Immunsystems, unschön wird das Antigen als Allergen, bei Allergien lösen recht harmlose artfremde Antigen-Moleküle als Allergene eine übersteigerte Immunantwort hervor. Auch die dentritischen Zellen der Haut hegen die Sammelleidenschaft für artfremde Substanzen und Mikroben, wie die Makrophagen gehören sie zum Immunsystem der Haut, zur Familie der Antigen-präsentierenden Zellen (APC, Antigen-Presenting Cells).

Langerhans-Zellen, IDEC-Zellen und PDC-Zellen sind dendritische APC-Zellen

Dendritische Zellen gehören zu einer ganzen Haut-Immunzellen-Familie, benannt wurden sie nach dem griechischen Wort dendros für Baum. Die dendritischen Zellen der Haut bilden mit ihren außergewöhnlich langen Zellfortsätzen baumartige Verzweigungen, bilden wie die Dentriten der Neuronen unseres Gehirns ein dichtes dreidimensionales Netzwerk. In der Oberhaut gesunder Menschen kommen nur Langerhans-Zellen vor, sie bilden mit ihren Zellfortsätzen ein dichtes dreidimensionales Netz um die Keratinozyten und suchen die Epidermis nach Antigenen ab. In der Lederhaut oder Dermis kommen bei gesunden Menschen auch noch Dermale Dentritische Zellen (DDC) vor. Bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis und Schuppenflechte wandern noch weitere dentritische Zellen ein: die Inflammatorischen Dendritischen Epidermalen Zellen (IDEC) und die Plasmazytoiden Dendritischen Zellen (PDC). Zusammen leiten sie die primäre und sekundäre Immunantwort des Haut-Immunsystems auf unbekannte artfremde Antigene ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.