Ich liebe dich – Liebeserklärungen mit Herz durch dick und dünn 

Die berühmten drei Worte, das liebenswerte Symbol des Herzens. Im Patmos Verlag ist ein kleiner Geschenk-Band dazu erschienen, illustriert von A.-K. Busse.

Ob romantisch oder leidenschaftlich, ob nachdenklich oder mit einem Augenzwinkern – Liebeserklärungen rühren unsere Seele an. Man könnte auch sagen: Sie treffen mitten ins Herz. Das Herz ist das Symbol der Liebe. Herzlich, von Herzen, mit Schmerzen … Der Patmos Verlag hat ein Büchlein heraus gebracht, das allen gefallen dürften, die sich nach Liebe sehnen, davon träumen, verliebt sind und ihre Gefühle in schöne Worte verpackt betrachten und lesen wollen. Ann-Kathrin Busse hat die passenden Illustrationen dazu geliefert.

Berühmte Dichter und die Liebe – Storm, Ringelnatz, Lasker-Schüler, Gernhardt, Kaléko

Berühmte Dichter kommen in Sachen Liebe zu Wort: Theodor Storm, Joachim Ringelnatz, Else Lasker-Schüler, Robert Gernhart, Mascha Kaléko, Gustave Flaubert, Johann Wolfgang von Goethe und andere. Da Herzen rot sind und Rot als die Farbe der Liebe gilt, sind die Texte in roter Schrift gedruckt worden. Es sind kurze Texte, die sich schnell einmal zwischendurch lesen lassen. Man kann sie in seiner schönsten Handschrift abschreiben, um sie der oder dem Liebsten zukommen zu lassen.

Neben vielen roten Herzen hat die Illustratorin auch ein blaues gemalt. Es treibt in einem hellblauen Himmel mit weißen Schäfchenwolken. Das Gedicht, das auf der gegenüber liegenden Seite steht, heißt „Für einen“ und stammt von Mascha Kaléko, deren gefühlvolle und gut beobachtende Gedichte unzählige Anhänger haben. Es beginnt mit den Worten „Die Andern sind das weite Meer. Du aber bist der Hafen.“

Das Privattelegramm von Ringelnatz und ein mit Heftpflaster repariertes Herz

Dass das Gedicht „Privat-Telegramm“ von Ringelnatz stammt, kann man sich schon fast beim Lesen des Titels denken. Der Dichteer weiß, dass „Schmollschweigen“ nicht gut tut und dass Verzeihung immer Gewinn ist. Er zeigt sich überzeugt, dass auch nicht eine einzige Stunde zwischen ihm und der, die er „durch Dünn und Dick“ liebt, liebesleer sein darf. Das an der Spitze zerknautschte, offensichtlich vom Leben gebeutelte Herz, das Busse dazu gemalt hat, trägt auf einer Seite ein paar Heftpflaster. Für alle Fälle liegt eine kleine Rolle Pflaster zum Verbinden weiterer Wunden neben dem Herzen parat. Liebe ohne Schmerzen? Wer kennt das schon?

Eine Liaison zwischen schönen Texte und zu Herzen gehenden Bildern

Schöne Texte und begleitende Illustrationen, die nachdenklich machen, sind im vorliegenden Büchlein eine gute Liaison eingegangen. Texte und Bilder gehen zu Herzen. Besonders schön: der Strand voller großer Steine, an dem ein winzig wirkender Mensch zu sehen ist, der ein zwischen all den anderen Steinen liegendes riesiges Steinherz mit roter Farbe bemalt. Auf der gegenüber liegenden Seite gibt es den kürzesten Text des kleinen Buches. Eine Liebeserklärung von Ninon Dolbin an Hermann Hesse, ihren späteren Mann, verfasst im Mai 1926: „Es ist so schön, Dich zu lieben, denn in Dir liebe ich die ganze Welt!“ Da müsste man ja schon ein Herz aus Stein haben, wenn man bei solchen Worten nicht dahin schmilzt. Und selbst wenn, es gibt ja diesen Menschen mit der roten Farbe. Der macht vielleicht ganz schnell auch ein steineres Herz wieder lebendig.

Ann-Kathrin Busse – freie Illustratorin mit einem Faible für einfühlsame Symbolsprache

Ann-Kathrin Busse liebt die Herausforderung, Unfassbares in ihren Bildern sichtbar zu machen. Sie lebt mit ihrer Familie in Pfinztal bei Karlsruhe und hat aus ihrer Herz-Serie die schönsten Motive für das Buch ausgesucht.

Ich liebe dich durch dünn und dick, Liebeserklärungen mit Herz, Patmos Verlag 2012,Illustrationen von Ann-Kathrin Busse, Hardcover und Halbleinen, Format 11 x 17 cm, 64 Seiten, 8,90 Euro.

Der Patmos Verlag hat in diesem Jahr weitere schöne Geschenk-Bücher heraus gegeben. Ein besonders hübsches für Blumen- und Gartenliebhaber ist dabei: Die Blumenuhr nach Carl von Linné.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.