Jiaogulan – Die Pflanze der Unsterblichkeit

Die Chinesen sind sich schon lange über die Wirkung der Pflanze der Unsterblichkeit bewusst. Nun wird dieses besondere Gewächs auch bei uns immer bekannter.

Die aus dem asiatischen Raum stammende Jiaogulan-Pflanze sieht unscheinbar aus, doch sie birgt ein großes Geheimnis: sie besitzt magische Heilkräfte. In Südchina erkannte man früh die heilende Wirkung dieses Gewächses, seitdem wird dieses Kraut täglich als Tee getrunken und die Anzahl der Menschen in der Region Guizhou, die dort über 100 Jahre alt werden, ist überdurchschnittlich groß.

Die Chinesen nennen die Pflanze „Xiancao“, was so viel wie „Kraut der Unsterblichkeit“ bedeutet. Bereits 1400 n.Chr. wurde diese Pflanze in verschiedenen Schriften erwähnt und gehört schon lange zu den Pflanzen in der traditionellen chinesischen Medizin.

Als Heilkraut bekannt geworden, unterzogen Wissenschaftler aus den USA, Irland, Italien, Deutschland und Tschechien die Jiaogulan verschiedensten Studien, die nachweisen konnten, dass die Pflanze der Unsterblichkeit tatsächlich außergewöhnliche gesundheitsfördernde Wirkungen auf die Körperfunktionen ausübt. In einigen Ländern kann sie bereits übers Internet oder in diversen Geschäften erworben werden.

Inhaltsstoffe der Jiaogulan

Sie enthält einen hohen Gehalt an Gypenosiden, Polysacchariden, Aminosäuren und Mineralien. Viele vergleichen die Wirkung der Jiaogulan meist mit der eines verstärkten Ginsengs.

Anwendung des Krautes

Die Blätter der Jiaogulan können getrocknet oder frisch als Tee zubereitet werden. Der Geschmack der heilenden Blätter ähnelt dem von Lakritze. Die Blätter können auch als Geschmacksverstärker Salaten beigefügt werden.

Heilende Wirkung bei Krankheiten

Unter anderem wirkt die Pflanze bei Stress, in dem es auf überbeanspruchte Nerven beruhigend wirkt, bei Schlaflosigkeit, die durch Ängste und Sorgen hervorgerufen wird, zudem stärkt sie das Immunsystem. Auch bei chronischer Bronchitis und Hepatitis B wird ihr eine heilende Wirkung nachgesagt. Außerdem senkt die Pflanze Blutfette und Blutzucker und ist somit hilfreich bei Diabetes.

Die Pflanze wirkt sich auch positiv auf die Pumpleistung des Herzens aus, und somit auf die gesamte Durchblutung. Einige Leistungssportler verwenden die Pflanze, um die Ausdauer und Konzentration zu erhöhen. Ein allgemein positiveres Lebensgefühl wurde nachgewiesen.

Neuen Erkenntnissen zufolge soll die Pflanze die Fähigkeit besitzen, krebsvorbeugend zu wirken. Die Kenntnisse in diesem Bereich sind jedoch noch nicht fortgeschritten genug, um eine effektive Wirkung zu bestätigen.

Anbau der Jiaogulan

Jiaogulan ist eine schnellwachsende und winterharte Pflanze, die nach oben wächst, doch auch als Hängepflanze ist sie geeignet. Ein halbschattiger bis schattiger Standort ist für die Pflanze der Unsterblichkeit passend. Der Gartenboden sollte nicht zu trocken sein. Bei richtiger Haltung bekommt die Jiaogulan kleine weiß-grüne Blüten.

Ferner sei anzumerken, dass die Jiaogulan als natürliches Heilmittel beschrieben wird und leider nicht unsterblich macht. Doch auf einen Versuch kann man es doch ankommen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.