Kopfschmerzen: Sieben hilfreiche Hausmittel

Kopfschmerzen lassen viele Menschen zu Tabletten greifen. Dabei gibt es viele einfache Hausmittel, die ebenso hilfreich sein können.

Kopfschmerzen sind eine sehr weit verbreitete Volkskrankheit, die viele Menschen zu Schmerzmitteln greifen lässt. Dies ist aber nicht immer notwendig. Oft können die Ursachen für Kopfschmerzen ganz einfach vermieden oder diese mit einfachen Hausmitteln gemindert werden.

Kopfschmerzen: Genug trinken hilft

Eine häufige Ursache für Kopfschmerzen ist Flüssigkeitsmangel. Durch das Trinken von zu wenig Wasser wird das Blut im Körper dick, die Sauerstoffversorgung der Zellen lässt nach und das Kopfweh nimmt seinen Lauf. Dehydrierung ist auch ein wichtiger Bestandteil des „Kater-Kopfschmerzes“, da Alkohol dem Körper ebenfalls Flüssigkeit entzieht: Daher ist es besonders wichtig, dass man immer genügend trinkt.

Ein paar Tropfen Pfefferminzöl helfen gegen Kopfschmerzen

Pfefferminzöl kann gegen Kopfschmerzen ebenfalls hilfreich sein. Wenn man sich mit einigen Tropfen davon die Stirn, den Nacken und die Schläfen einreibt, können die Schmerzen – laut einer Studie des Neurologen Hartmut Göbel – innerhalb von 15 Minuten verschwinden.

Vermeidung bestimmter Lebensmittel

Einige Lebensmittel wirken bei Kopfschmerzen – wegen der in ihnen enthaltenen „biogenen Amine“ – wie so genannte „Trigger“, also Kopfschmerzauslöser. Zu ihnen gehören Rotwein, reifer Käse, Weizen, Schweinefleisch oder Schokolade. Als risikoreich gelten auch Pökelsalz, Glutamat oder Geschmacksverstärker. Wer zu Kopfschmerzen neigt, sollte diese Lebensmittel und Substanzen besser etwas reduzieren.

Kaffee gegen Kopfschmerzen

Auch Kaffee kann gegen Kopfschmerzen Wunder bewirken. Man macht sich einfach einen starken Bohnenkaffee oder Espresso und trinkt diesen. Das Koffein hilft dabei, den Kopfschmerz zu lindern (deshalb ist auch in vielen Kopfschmerztabletten Koffein in konzentrierter Form als Wirkstoff enthalten).

Mit einer Tee-Kur gegen Kopfschmerzen

Vor allem die folgenden zwei Teesorten helfen gegen Kopfweh: Rosmarintee und Schwarztee. Der Rosmarintee wird mit einem Viertel Liter kochendem Wasser übergossen. Dann lässt man ihn zugedeckt zehn Minuten lang ziehen, um ihn anschließend noch heiß in kleineren Schlucken zu trinken. Der Schwarztee muss nur fünf Minuten ziehen, allerdings sollte man noch vier zerdrückte Gewürznelken dazu geben.

Relaxen gegen Kopfschmerzen

Kopfschmerzen und Stress stehen in einem sehr engen Zusammenhang. Daher ist es wichtig, dass man sich bei all der Arbeit, welche man immer wieder hat, auch regelmäßig die Zeit zum Entspannen nimmt. Dabei können bestimmte Entspannungstechniken eine große Hilfe sein, wie zum Beispiel die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen.

Vertreiben des Kater-Kopfschmerzes

Wer in der Nacht zuvor etwas zuviel gefeiert hat und morgens mit einem Kater aufgewacht ist, der sollte darauf achten, dass der Körper nun viel Vitamin C, Salz und Flüssigkeit benötigt. Am besten beginnt man den verkaterten Tag mit einem Glas Orangensaft und einem salzhaltigen Frühstück. Da der Alkohol – wie bereits erwähnt – dem Menschen Flüssigkeit entzieht, sollte man hier noch mehr Wasser trinken als man es sonst tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.