Massive Häuser aus Holzbaustoff

Der natürliche Holzwerkstoff ermöglicht Massivbauweise. Dieser Werkstoff besticht durch die Wärme des Materials Holz und die massive Bauweise. Es ist System für Niedrig- beziehungsweise Passivbauweise.

Mit diesem schnell zu verbauenden Material wird massiv gebaut ohne die Nachteile herkömmlicher Baustoffe wie Fugen- und Rissbildung. Die vorgefertigten Wandelemente garantieren einen raschen Baufortschritt. Bereits am zweiten Tag ist das Haus regendicht. Die trockene Bauweise ermöglicht einen sofortigen Innenausbau. Die Statik der Wandelemente ermöglicht nahezu grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten. Die Haushersteller können praktisch alle Wünsche hinsichtlich der Gestaltung der Bauherren ermöglichen. So haben die Hersteller auch keine Kataloge aus denen sich der Kunde sein Haus heraussuchen muss. Jedes Haus kann individuell geplant und gebaut werden. Dabei liegen die Preise schlüsselfertig bei 1.000 Euro pro Quadratmeter Grundfläche.

Die große gleichmäßig verteilte Masse der Wandplatten hemmt die Schallübertragung bestens. Der Holzwerkstoff hat einen hohen Feuerwiderstand bis zur Brandschutzklasse F90-B. Die Bewohner bekommen mit diesem Material Häuser mit idealem Wärme- und Kälteschutz. Häuser dieser Art bestechen durch eine hohe Ökoeffizienz verbunden mit extremer Langlebigkeit und Wertigkeit.

Herstellung des Holzbaustoffs

Für die Herstellung der zertifizierten lebensmittelechten OSB (Oriented Strand Board) Platten werden junge Kiefernstämme verwendet, die beim Durchforsten deutscher Wälder im Rahmen der Waldpflege anfallen. Das Ausgangsmaterial ist ein nachwachsender Rohstoff und schont unsere Umwelt. Die hochfesten Stammkerne werden in einem speziellen Verfahren in lange Holzstreifen aufgespalten und unter hohem Druck zu großen Elementen verbunden. So können ganze Wandelemente hergestellt werden, die schon mal bis zu 5 Tonnen wiegen können. Diese Wandelemente ermöglichen einen zügigen Bauablauf. Dieses Baumaterial bietet eine hohe Wärmedämmung, eine hohe Stabilität, gewährleistet hohen Wohnkomfort und ist die Grundlage für Gemütlichkeit.

Aufbau des Hauses

Die vorgefertigten Wände werden mittels Kran aufgestellt. Für Rohrleitungen, Kabelkanäle usw. können bei der Fertigung der Wände entsprechende Kanäle in den Wänden vorgesehen werden. Stemmarbeiten auf der Baustelle sind also nicht erforderlich. Die Innenwände können aus dem gleichen Material gefertigt werden. Die massive Decke bringt einen hohen Schallschutz und hohe Belastbarkeit. Öffnungen in der Decke sind in jeder denkbaren Form möglich. Die Fassaden des Hauses können individuell gestaltet werden. Holz-, Klinker- oder verputzte Fassaden sind möglich.

Ein gutes Wohngefühl

Der Holzwerkstoff ist hoch belastbar. Der Holzwerkstoff bietet die Vorteile der warmen Oberflächenstruktur des Holzes. Die feuchtigkeitsregulierenden Wände bieten ein angenehmes Raumklima und durch die gute Wärmedämmung entstehen nur geringe Heizkosten. Der Wärmeschutz im Sommer ist ebenfalls durch den Werkstoff Holz gewährleistet. Die Bewohner dieser Häuser genießen dank dieses Baustoffs ein unvergleichliches Wohnklima. Wer seine Räume mit einer Natursteinheizung beheizt, kann den Effekt des Wohlfühlklimas noch erhöhen.

Die Innenwände sind alles nichttragende Wände. Dadurch ist eine freie Raumgestaltung möglich. Nach Jahren, wenn sich die Wohnsituation anders ist und die Bedürfnisse sich gewandelt haben, ist ein Umbau des Innenhauses ohne großen Aufwand möglich.

Die ideal glatten Flächen der vorgefertigten Wände gestatten eine sofortige Wandgestaltung mit Tapeten, Farbe oder was der Bauherr sonst noch möchte. Bilder aufhängen mit einem einfachen Nagel ist aufgrund der Härte des Materials der Wände nicht möglich. Es muss gebohrt und geschraubt werden.

Dach

Selbst für das Dach können diese Platten verwendet werden. Die Sonnenwärme braucht rund 18 Stunden um das Material zu durchdringen. So lange scheint die Sonne selbst im Hochsommer mit maximal langen Tagen nicht. In den Nachtstunden kann das Material wieder auskühlen.

Empfehlenswert ist allerdings eine Dacheindeckung mit einer wassergekühlten Fotovoltaikanlage. Zusätzlich zur Stromerzeugung bringt die Wasserkühlung auch noch reichlich warmes Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.