Neobooks – Sprungbrett für Autoren

Bei Neobooks werden die Bestsellerautoren von morgen gesucht. Leser und Lektorat entscheiden gemeinsam, wer der nächste Senkrechtstarter wird.

Hinter Neobooks steckt die Verlagsgruppe Droemer Knaur, die zusammen mit einer Community aus Autoren und Lesern neue Talente entdecken und innovative Buchideen und Publikationsprojekte entwickeln will.

Gemeinsam neue Autoren entdecken

Das Lektorat der Verlagsgruppe sieht Neobooks als Plattform und Startrampe für neue Autoren, die sich mit interessanten Buchideen am Markt durchsetzen wollen. Die Lektoren sind Teil der Community und beobachten, wer mit seinen Texten das Interesse der Leser weckt. Nicht nur der Verlag entscheidet, was auf den Tischen der Lektoren landet und damit zum Knaur Taschenbuch oder E-Book wird, sondern vor allem die Community. Dabei ist die Online-Plattform der gedruckten Welt immer etwas voraus: Hier werden die neuen Trends entdeckt oder neue Ideen gestaltet. Dabei muss man kein Autor sein, um bei Neobooks mitzumachen. Als Leser findet man hier immer neuen Lese- und Diskussionsstoff. Die Meinung des Publikums ist für das Team der Lektoren und der Autoren das Allerwichtigste. In den Rubriken „Belletristik“, „Sachbuch“ und „Ratgeber“ stellen die Autoren ihre neuesten Werke vor. Gelesen wird direkt im Browserfenster, meistens sind es die ersten Seiten eines Romans oder Sachbuchs. Wer das nicht möchte, kann sich das Werk aber auch als PDF-Datei per Download auf den lokalen PC oder einen Reader laden. Um eine Rezension zu schreiben und eine Bewertung abgeben zu können, muss man bei Neobooks kostenlos registrieren lassen.

Welche Autoren und Werke werden dem Verlag von den Lesern zur Veröffentlichung empfohlen? Ganz einfach: Ausgewählt werden die Top 10 der aktuellen E-Book-Manuskripte der Neobooks-Community – also die E-Books, die von unseren Lesern am besten bewertet und mit dem „neoFlieger“ ausgezeichnet wurden. Wer am Ende des Countdowns, ganz oben steht, dessen Manuskript landet automatisch auf dem Tisch des Lektorats.

So kommt Ihr Text nach Neobooks

Sie wollten schon immer ein Buch schreiben? Einen spannenden Krimi, einen Roman, der ans Herz geht oder etwas aus den Bereichen Fantasy oder Sci-Fi? Das ist ein guter Vorsatz, denn Schreiben kann eine sehr befriedigende Tätigkeit sein. Etwas anderes ist es, wenn man das Geschriebene auch veröffentlichen möchte. Das Manuskript an einen Verlag zu schicken, ist meistens eine frustrierende Angelegenheit. Wenn überhaupt, bekommt man nach Monaten eine Absage. Doch wenn Sie bereits ein fertiges Manuskript haben, können Sie es auf Neobooks veröffentlichen und von anderen bewerten lassen. Auch dazu ist eine kurze, kostenlose Registrierung nötig. Für Facebook-Mitglieder ist dieser Vorgang noch etwas einfacher. Klicken Sie bei Facebook einfach auf den blauen Connect-Button und folgen Sie den Anweisungen. Ihr Name und Vorname, das Foto, Ihr Geburtsdatum und ihr aktueller Wohnort werden dann automatisch aus Facebook in neobooks importiert. Sie können diese Daten aber jederzeit ändern oder ein Pseudonym benutzen.

Jedes Manuskript nimmt automatisch am Wettbewerb teil. Die Wettbewerbsfristen werden auf der Neobooks-Plattform und in verschiedenen Newslettern bekannt gegeben. Um unter die Top-10-Werke zu kommen, muss das veröffentlichte Werk die beste Gesamt-Bewertung erhalten. Diese setzt sich aus vielen Faktoren wie etwa der Anzahl und der Gewichtung der Bewertungen und Empfehlungen zusammen. Hier gilt: Je höher der Status eines Rezensenten ist, umso wichtiger ist seine Bewertung. Bewertungen von so genannten „Trendsettern“ und sehr aktiven Mitgliedern der Community zählen mehr als eine Empfehlung eines Neulings auf Neobooks. Aus der Anzahl der Bewertungen wird eine Gesamtbewertung erstellt, aus der zweimal täglich das Ranking berechnet wird.

Kommt Ihr Werk bei Neobooks unter die Top 10, wird das Manuskript vom Lektorat von Droemer Knaur geprüft und Sie erhalten ein detailliertes Feedback. Eignet sich ein Manuskript zur Veröffentlichung, erscheint es als E-Book oder als Knaur Taschenbuch. Kommt das Werk für eine Veröffentlichung in der Verlagsgruppe Droemer Knaur in Frage, erhalten Sie vom Verlag ein Angebot und einen entsprechenden Verlagsvertrag.

Schreiben ist eine ausgezeichnete Möglichkeit die Gedanken zu ordnen und an seinen sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten zu feilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.