Richtige Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch

Wichtige Dinge, die jeder Bewerber vor dem Gespräch beachten sollte. Die richtige Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch ist extrem wichtig. Nur wer sich ausreichend informiert und gut vorbereitet, bekommt eine Chance.

Die Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch ist von sehr großer Bedeutung! Wer sich gut informiert und ausreichend vorbereitet, hat quasi die Hälfte schon hinter sich. Es ist selbstverständlich ganz normal, dass man vor einem solchen, meist äußerst wichtigen Gespräch, sehr aufgeregt ist. Gerade aus diesem Grund ist die Vorbereitung besonders wichtig.

Wie bereite ich mich auf ein Bewerbungsgespräch vor?

Je nach Betrieb kann der Ablauf eines Vorstellungsgesprächs sehr unterschiedlich verlaufen. Es ist daher sehr wichtig, dass man sich in vielen Bereichen gut vorbereitet. Der eine Betrieb legt viel Wert darauf, dass der Bewerber sich gut im aktuellen Geschehen auskennt. Das heißt, es werden dem Bewerber spezielle Fragen über Politik, Wirtschaft oder Umwelt gestellt. Dem anderen Betrieb sind die betrieblichen Kenntnisse besonders wichtig. Auf aktuelle Fragen kann man sich jedoch relativ gut vorbereiten. Man sollte mindestens zwei bis drei Wochen vor dem Gespräch damit beginnen, sich in der Zeitung, den Nachrichten im Fernsehen oder per Internet über wichtige aktuelle Themen zu informieren. In der Regel werden Fragen zu bewegenden Themen in der Politik oder Wirtschaft gestellt.

Fragen über den Betrieb

Nicht jeder Betrieb legt viel Wert auf tägliche Zeitungslektüre oder Kenntnis der Nachrichten. Wichtiger ist das umfangreiche Wissen über den Betrieb, bei dem man sich beworben hat!

In der Regel werden in jedem Bewerbungsgespräch Fragen aufkommen wie: „Was wird in unserer Firma hergestellt?“ oder „Was glauben Sie, benötigen wir an Material für unsere Produkte?“ oder „Was sind die hauptsächlichen Tätigkeiten in unserem Betrieb?“ Fragen, die dem Bewerber vor dem Gespräch bewusst sein sollten! Informationen zu solchen Fragen findet man hauptsächlich auf der Website des Betriebs sowie in Broschüren oder Prospekten dieser Firma.

Wichtig für die Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch

Neben Fragen über Aktuelles in der Politik, Wirtschaft und über den Betrieb sind auch die Fragen über die Person des Bewerbers für den Arbeitgeber von großer Bedeutung. In erster Linie handelt es sich hierbei um Fragen wie: „Welche Hobbys führen Sie aus? Was machen Sie in Ihrer Freizeit?“ oder „Warum möchten Sie gerade diesen Beruf ausführen?“

Fragen an den Arbeitgeber

Um das Interesse am Betrieb zu unterstreichen, sind auch die Fragen des Bewerbers an den zukünftigen Arbeitgeber wichtig. Dabei ist darauf zu achten, dass man ausschließlich Fragen stellt, die vor dem Gespräch gut überlegt und durchdacht wurden! Sich nach dem Verdienst oder den Arbeitszeiten zu erkundigen, wirkt sich immer negativ aus! Vielmehr sollten Fragen über den Betrieb, die Ausbildung oder die Berufsschule gestellt werden: „Werde ich in meiner Ausbildung in verschiedenen Bereichen Ihrer Firma ausgebildet? Wo befindet sich meine Berufsschule?“ oder „Wie viele Bewerber bilden Sie in der entsprechenden Tätigkeit aus“? Aber auch Fragen wie: „Wie viele Mitarbeiter arbeiten für Ihren Betrieb? Wie viele davon in der entsprechenden Tätigkeit?“ unterstreichen das Interesse am Betrieb.

Die richtige Kleidung

Auch die richtige Kleidung gehört zur Vorbereitung des Bewerbungsgesprächs. Der Bewerber sollte sich früh informieren, welche Kleidung für das Gespräch passend ist. Die perfekte Kleidung ist von Betrieb zu Betrieb und vor allem von Tätigkeit zu Tätigkeit verschieden. Bewirbt man sich als Bank- oder Bürokaufmann, wäre eine Krawatte durchaus angebracht. In einem handwerklichen Betrieb wäre eine Krawatte für die männlichen Bewerber unpassend und der Bewerber würde als „eingebildet“ eingestuft werden. In handwerklichen Berufen wäre eine schwarze Jeans und ein schwarzes oder weißes Hemd die richtige Kleidung für ein Bewerbungsgespräch.

Wichtig: Die Kleidung darf auf keinen Fall den Charakter des Bewerbers verstellen, das heißt, die Kleidung sollte auf jeden Fall zur Person passen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.