Tipps zur Haarpflege von Haarverlängerungen

Um dem Extrabedarf an Pflege von Extensions nachzukommen, gilt es im Alltag einige Punkte zu beachten. So sichert man Glanz und Geschmeidigkeit…

Glänzende, geschmeidige lange Haare sind der Traum vieler Frauen. Jedoch haben nur weniger die Ausdauer, ihre Mähne über so lange Zeit hinweg einfach nur wachsen zu lassen. Meist ist es weniger der Aufwand, den die lange Mähne beim Waschen und Föhnen bereitet als viel mehr die Langeweile, die sich während der Zeit des Wachstums einstellt. Genau aus diesem Grund lieben es viele Frauen, diesen langwierigen Wachstumsprozess einfach zu überspringen und kurzerhand mit einer Haarverlängerung nachzuhelfen, um sich den lang ersehnten Traum der Mähne zu erfüllen.

Doch genau an diesem Punkt sollte man besonders gut über die besondere Notwendigkeit an Extrapflege informiert sein, um auch lange Freude an den der neuen Haarpracht zu haben. In der Regel übernimmt der auf Extensions spezialisierte Friseursalon die Informationsrunde, welche sich auf alle notwendigen Details spezialisiert und bietet zudem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder spezielle Haarpflegeprodukte zu erwerben. Jedoch greifen viele Kundinnen natürlich auch gern auf kostengünstigere Produkte zurück und stehen so oftmals vor der Frage, was genau die „neuen“ Haare eigentlich an Pflege brauchen und was es im täglichen Handling zu beachten gilt.

Was ist zu beachten beim Haare kämmen?

Die Haare sollten täglich sehr sorgfältig gebürstet werden, um Fitze zu vermeiden. Hierfür sollten spezielle Extensionsbürsten mit nachgiebigen Borsten verwendet werden, um die Verbindungsstellen nicht zu beschädigen. Außerdem ist es sehr wichtig, beim Kämmen von unten zu beginnen und sich dann langsam hochzuarbeiten. Dies geht am besten, indem man die Haare mit einer Hand zum Zopf hält, und mit der anderen Stück für Stück kämmt. Mit dieser Methode vermeidet man unnötige Belastungen der Kopfhaut, welche durch starken Zug natürlich deutlich beansprucht wird.

Was ist zu beachten beim Haare waschen?

Beim Haare waschen sollten entweder direkt vom Hersteller der Haarverlängerung empfohlene Produkte verwendet werden, oder solche, bei denen sichergestellt ist, dass sie frei von Silikonen sind. Meist kann der Friseur hierzu eine gute Empfehlung geben, welche Kosten und Nutzen in einer vernünftigen Relation hält.

Beim Waschen wird grundsätzlich davon abgeraten, die Haare kopfüber zu werfen, da sie so besonders schnell verfitzen könnten. Am Besten wäscht man sie unter der Dusche. Das Shampoo braucht eigentlich nur an der Kopfhaut einmassiert werden. In die Extensions gelangt es vom herablaufenden Wasser von allein. Mit dieser sparsamen Methode beugt man einer übermäßigen Pflege des Haares vor, welches mitunter zu einer glanzlosen und stumpfen Optik führen kann.

Trägt man Extensions aus Echthaar, so spricht grundsätzlich auch nichts dagegen, sie mit normalen Shampoos zu waschen, welche nicht gar so arg in den Geldbeutel greifen.

Wichtig ist hierbei jedoch:

  • keine 2 in 1 Produkte
  • keine Diamond Gloss oder Silbershampoos
  • keine Produkte die extra für eine bestimmte Haarfarbe empfohlen werden

Grundsätzlich empfehlenswert sind beispielsweise:

  • Gliss Kur für strapaziertes Haar
  • L’oreal Anti Haarbruch Serie

Was ist zu beachten beim Haare trocknen?

Trägt man Haarverlängerungen, so sollten die Haare nach dem Waschen nicht abgerubbelt werden, um ein Verfitzen der Haare zu verhindern. Auch sollten Frauen, die eigentlich das Lufttrocknen der Haare bevorzugen, sich zumindest für das Anföhnen der Verbindungsstellen entscheiden, damit diese nicht unnötig aufquellen und eine längere Haltbarkeit gewährleistet ist.

Was ist zu beachten beim Styling mit Lockenstab, Glätteisen und Lockenwicklern?

Bei qualitativ hochwertigen Echthaarverlängerungen spricht grundsätzlich nichts gegen die Verwendung von Lockenstab und Glätteisen. Jedoch ist die Verwendung von so genannten Thermo-Wicklern wesentlich pflegender für Eigenhaar und Haarverlängerung – und eine glänzende, geschwungene Haarmähne ist garantiert.

Im Übrigen müssen die meisten Haarverlängerungen erst einmal gewaschen werden, bevor sie sich überhaupt formen und stylen lassen. Dies ist darin begründet, dass die Haare zur Lagerung gern mit einer speziellen Silikonschicht überzogen werden, welche sich erst mit dem Haare waschen löst.

Was ist zu beachten beim Färben?

Chemische Haarbehandlungen von Extensions sollten nur von einem Fachmann vorgenommen werden. Jedoch kennen die meisten Frauen sehr wohl die Problematik von Ansatzfärbungen, wegen derer man eigentlich nicht unbedingt aller 3 Wochen einen Friseurbesuch machen möchte. Bindet man die Extensions zu einem Pferdeschwanz, so sind Ansatzfärbungen natürlich auch alleine durchführbar. Jedoch sollte man wirklich darauf achten, möglichst nur das Eigenhaar zu färben, um die Verlängerung nicht unnötig zu strapazieren.

Was ist im Alltag zu beachten?

Besonders nachts besteht bei sehr langem Haar natürlich gut und gerne das Problem, dass die Haar verfitzen. Dies lässt sich jedoch ganz einfach verhindern, in dem man sich angewöhnt, die Haare nachts zu einem Pferdeschwanz zu binden oder einem Zopf zu flechten.

Und auch Wettereinflüsse wie Regen, Schnee und extreme Luftfeuchtigkeit lassen das Haar schnell aufgerauht, stumpf und glanzlos wirken wenn man es offen trägt. Hier bieten Repairsprays für trockenes Haar schnelle Abhilfe. Einmal kur aufgesprüht und durchgekämmt erstrählt die Haarpracht in neuem Glanz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.