Valentinstag: orginelle Geschenke für Sie und Ihn

Der Valentinstag wird jährlich am 14. Februar begangen und ist eine gute Gelegenheit, den Partner mit einer Kleinigkeit zu überraschen.

Der Valentinstag, auch als Tag der Liebenden bezeichnet, wird in Deutschland immer populärer, ein Trend der wie viele andere, zum Beispiel Halloween, aus dem angelsächsischen Raum zu uns gekommen ist. Dennoch ist auch der in Deutschland nicht traditionell begangene Tag eine gute Gelegenheit, seine Liebste oder seinen Liebsten mit einer Kleinigkeit zu überraschen.

Valentinstagsgeschenk: der Gedanke zählt

Dabei sollte kein Kaufdruck wie am gerade überstandenen Weihnachtsfest entstehen, sondern es zählt der Gedanke. Nicht nur den Ehepartner kann man am Valentinstag mit einer Aufmerksamkeit überraschen, sondern auch liebe Freunde und Verwandte. Wie in den USA üblich reicht dazu schon eine Valentinskarte, um dem anderen zu zeigen, dass er einem wichtig ist und man an ihn oder sie gedacht hat. Ein Geschenk ist dann gar nicht notwendig. Auch in Deutschland sind inzwischen Valentinskarten im Handel verfügbar. Alternativ kann man eine Karte für den Valentinstag selbst basteln.

Persönliche Geschenke zum Valentinstag

Ein Geschenk zum Tag der Liebenden sollte also vor allem eines sein: persönlich. Die Krawatte, das Parfüm und der neueste Krimi als Verlegenheitsgeschenke sind nicht geeignet. Persönliche Geschenke können zum Beispiel schwer zu besorgende Bücher mit einer kleinen Widmung sein. Hier zeigt man, dass das Geschenk nicht im schnell im Buchladen um die Ecke besorgt wurde, sondern dass man Zeit und Mühe investiert hat, um genau das Buch, das sich der andere wünscht, zu beschaffen. Gleiches gilt natürlich für vergriffene Tonträger. Darüber hinaus eignen sich kleine Fotobücher mit den besten oder persönlichsten Fotos aus dem letzten Urlaub oder der letzten Feier als kleine Überraschung zum Valentinstag. Sie sind mit kostenlos verfügbarer Software von Fotobuchanbietern sogar schnell und mühelos erstellt.

Der Klassiker: Blumen zum Valentinstag

Blumen sind vor allem für Männer zum Verschenken an Ihre Liebsten immer noch ein Standard, mit dem man in der Regel nichts falsch machen kann, es sei denn, die Partnerin reagiert auf bestimmte Pflanzen allergisch. Rote Rosen sind schon immer das Sinnbild der Liebe und sicher als Valentinsgeschenk die richtige Wahl. Man sollte allerdings dem adäquat verpackten Blumenstrauß vom Floristen den Vorzug vor dem mit Plastik umhüllten Blumenstrauß aus Supermarkt oder Tankstelle geben. Alternativ zu Schnittblumen, die leider im Winter um den Valentinstag nicht günstig zu kaufen sind oder von vielen Verbrauchern aus Umweltgründen abgelehnt werden, kann man eine Zimmerpflanze verschenken.

Die Einladung zum Valentinstag

Die deutsche Gastronomie hat sich auf den Valentinstag längst eingestellt und bietet verschiedene Veranstaltungen oder Extramenüs an. Dabei kann oft das Stammlokal als lieb gewordener Treffpunkt die bessere Wahl sein, auch ohne spezielle Valentinstagsveranstaltung. Die Alternative zum Restaurant ist aber eine Einladung nach Hause, wo man selbst das Valentinstagmenü zubereitet hat. So kann man den Abend persönlicher und individueller gestalten, muss allerdings auch mehr Zeit investieren. Der Valentinstag sollte sich nicht zum Tag der Pflichtgeschenke entwickeln. Aber eine kleine, persönliche Aufmerksamkeit freut sicher jeden (Ehe-)Partner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.