Werkzeuge für Heimwerker – Grundausstattung

Eine Grundausstattung an Werkzeugen ist insbesondere für den Neuling unter den Heimwerkern unverzichtbar.

Welche Werkzeuge und Geräte benötigt werden, hängt von den auszuführenden Arbeiten ab. Aber es gibt Werkzeuge, die unverzichtbar sind und daher zur Grundausstattung eines Heimwerkers gehören.

Werkzeuge zum Messen, Ausrichten und Anzeichnen

Was von Anfang an in der Werkstatt eines Heimwerkers nicht fehlen sollte, sind Werkzeuge zum Messen, Ausrichten und Anzeichnen. Das Maßband und der Zollstock zum Messen, ein Zimmermannsbleistift zum Anzeichnen und eine Wasserwaage zum Ausrichten. Das Gleiche gilt für den Hammer. Er ist ein unverzichtbares Werkzeug, denn ohne einen Hammer, ist es kaum möglich, einen einfachen Nagel in die Wand zu schlagen.

Werkzeuge für Heimwerker – Zangen

Im Gegensatz zu vielen anderen Werkzeugen sind Zangen nicht auf eine spezielle Verrichtung ausgelegt wie zum Beispiel eine Bohrmaschine, die verschiedenen Schraubendreher oder die Säge. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit sind Zangen in der Grundausstattung eines Heimwerkers nicht wegzudenken. Für die verschiedensten Anwendungsgebiete gibt es unterschiedliche Zangentypen von greifenden Zangen über Zangen zum Stanzen und Nieten bis hin zu Zangen für spezielle Arbeiten. Für den Heimwerker-Neuling empfiehlt sich zum Anfang der Kauf eines Allround-Zangensets. In diesem meist 4-teiligen Zangenset sind eine Kombizange, ein Seitenschneider, eine Kneifzange und eine Wasserpumpenzange enthalten. Diese Zangen eignen sich hervorragend für den vielfältigen Einsatz von Greif- und Schneidarbeiten.

Greifende Zangen

Die greifenden Zangen dienen ausschließlich zum Greifen, Festhalten, Biegen und Pressen von Werkstücken. Unter anderem eignen sich Rundzangen aufgrund ihrer runden und konisch geformten Backen besonders gut zum Biegen von Draht in runde Formen wie zum Beispiel in Ösen. Weiterhin gehören die Greifzange, die Flachzange, die Justierzange, die Kombizange, die Telefonzange und die Gripzange zu den greifenden Zangen.

Schneidende Zangen

Im Unterschied zu den greifenden Zangen werden mit den schneidenden Zangen Leitungen, Kabel und Drähte sauber und unkompliziert durchtrennt. Zu den schneidenden Zangen werden folgende Zangen gerechnet: der Seitenschneider und der Vornschneider.

Beißende Zangen

Die beißenden Zangen werden auch Kantenzangen genannt. Dieser Zangentyp eignet sich hervorragend zum Ziehen von Nägeln und zum Abkneifen und Abbrechen von Drähten. Mit der Beißzange, der Kneifzange, der Rabitzzange, der Monierzange und der Fliesenlochzange können diese Arbeiten erfolgreich durchgeführt werden.

Zangen für Elektroarbeiten

Um Arbeiten an elektrischen Leitungen durchzuführen, kommen Zangen mit spezieller Isolierung zum Einsatz. Mit diesen Zangen können die Kunststoffummantelungen von Kabeln und die Aderisolierungen entfernt werden, ohne die eigentlichen Leitungsadern zu durchtrennen. Diese Arbeiten werden unterstützt durch die Abisolierzange, die Aderendhülsenzange und die Quetschzange.

Spezialzangen

Für spezielle Aufgaben wie zum Beispiel Fliesenarbeiten oder Arbeiten an Wasserleitungen gibt es Spezialzangen. Auch eine Spezialzange wie die Wasserpumpenzange ist ein wichtiges Werkzeug für den Heimwerker und gehört zur Grundausstattung. Weitere Spezialzangen sind: Fliesenbrechzange, Wasserpumpenzange und Grillzange.

Werkzeuge für Heimwerker – Schraubendreher

Auch Werkzeuge zum Schrauben gehören zur Grundausstattung und dürfen in der Werkzeugkiste eines Heimwerkers nicht fehlen. Unerlässlich für leichte Schraubarbeiten mit der Hand sind die Schlitz-Schraubendreher und Kreuz-Schraubendreher. Für zahlreiche und kraftaufwendige Arbeiten empfiehlt sich der Kauf eines Akku-Schraubers.

Akku-Schrauber

Neben der Leistung ist das Gewicht beim Kauf ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium. Der Akku-Schrauber sollte möglichst unter zwei Kilogramm wiegen. Das geringe Gewicht ermöglicht ein ermüdungsarmes Arbeiten besonders über Kopf. Weiterhin sollte beim Kauf eines Akku-Schraubers darauf geachtet werden, dass im Lieferumfang ein zweiter Akku enthalten ist. Ansonsten geraten die Schraubarbeiten ins Stocken und eine Zwangspause ist die Folge. Da Ladegeräte für das Aufladen des Akkus in der Regel zwischen vier bis sieben Stunden benötigen, bietet sich der Kauf eines Stundenladers an.

Werkzeuge für Heimwerker – Schlagbohrmaschine

Um ein Regal oder ein größeres Bild an der Wand zu befestigen, ist das Bohren von Löchern unerlässlich. Für diese Arbeiten benötigt der Heimwerker eine Schlagbohrmaschine. Am besten kauft man gleich eine Schlagbohrmaschine mit einem Satz Holz-, Stein- und Metallbohrer. Denn immer wieder wird es vorkommen, dass der Heimwerker mit dem Bohren von Löchern konfrontiert wird.

Hinweis: Vor dem Bohren sollte unbedingt mit einem Ortungsgerät geprüft werden, ob hinter dem Putz Stromkabel verborgen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.