wie funktioniert Schulranzen

Kälte und Niederschläge gefährden an vielen Tagen des Jahres die Gesundheit der Kinder schon auf dem Schulweg. Warme Kleidung, ein Regenmantel und hochwertige wetterfeste Kinderschuhe sind der beste Schutz gegen Witterungseinflüsse. Neben den Kindern müssen aber auch die Schulbücher und Hefte bei Regenwetter trocken in die Schule gelangen. Wer nicht auf Plastiktüten, Beutel oder ähnliche Ersatzlösungen für den Transport des Lernmaterials setzen will,  greift im Fachgeschäft zum wetterfesten Schultornister.

Ein wetterfester Schulranzen oder Schulrucksack bringt die Hefte und teuren Schulbücher sicher in die Schule. Das feste, dicke Leder ist gut imprägniert und lässt keine Feuchtigkeit durchtreten. Leichter zu tragen sind für die Kinder moderne Tornister aus regensicheren Funktionsstoffen. Sie sparen Gewicht und schützen hervorragend. Die einzelnen Taschen eines wetterfesten Schulranzens müssen selbstverständlich gut schießen. Die besten Materialien und eingewebten Schutzfolien nutzen wenig, wenn Regenwasser und Feuchtigkeit durch Spalten und Öffnungen in das Innere des Ranzens dringen kann. Auch die Nähte eines wetterfesten Schulranzen sollen gut und umsichtig verarbeitet sein. Kann durch sie Nässe in das Innere der Tasche sickern, werden sich Lehrbücher und Hefte mit Feuchtigkeit vollsaugen und unschön wellen.

Grundsätzlich gilt für jeden Schulranzen, dass er nur ein geringes Gewicht haben darf, denn die Schulbücher und Hefte allein sind schon schwer genug für ein Kind zu tragen, da darf der Ranzen selber nicht auch noch viel wiegen. Abgesehen davon, dass es fürs Kind unangenehm und ungesund ist viel Gewicht zu tragen, kann ein zu schwerer Ranzen ein Fahrrad fahrendes Kind aus dem Gleichgewicht bringen – und das gilt es um jeden Preis zu vermeiden. Es gibt Schulranzen mit zusätzlichen Halte- und Schließgurten um die Hüfte und im Brustbereich. Die Tragegurte sollten mindestens 5 cm breit und gut gepolstert sein. Hochwertige Modelle besitzen kindgerecht anatomisch geformte Rückenpolster sowie ein Belüftungssystem. Ein weiteres wichtiges Merkmal sind großflächige Reflektoren, die jeder gute Ranzen haben sollte, damit auch wenn es morgens noch dunkel ist, die Kinder nicht von Autos oder Radfahrern übersehen werden.

Wetterfeste Schulranzen gibt es in allen gängigen Varianten. Es finden sich unter ihnen stabile Tornister für Grundschüler und formschöne Rucksäcke in vielen Farben für die älteren Schüler. Wer in den letzten Schuljahren ist, wird vielleicht auch auf eine coole Umhängetasche aus Lastwagen-Plane stehen, um bei den Mitschülern Eindruck zu schinden. Für die Naturfreunde unter den Schülern ist ein klassisches Ledermodell die beste Alternative, oder aber eine Tasche aus gewachstem Leinenstoff. Für jeden Schüler bieten Fachgeschäfte je nach persönlicher Vorliebe die ideale Schultasche in seinem Sortiment an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.