Wie kann man Flugangst überwinden

Flugangst bekämpfen und überwinden – Ursachen und Training. Was ist Flugangst, was hilft am besten dagegen und wie kann sie dauerhaft besiegt werden? Tipps und Tricks im Umgang mit der Angst und Panik beim Fliegen.

Nicht nur Menschen, die in den Urlaub wollen, sind dabei oft mit dem Flugzeug unterwegs. Flugreisen gehören auch in der Arbeitswelt für einige Menschen zum Alltag. Auch wenn das Flugzeug statistisch gesehen ein sehr sicheres Transportmittel ist, fühlen sich viele jedoch alles andere als wohl, wenn sie ein Flugzeug besteigen oder darin sitzen.

Was passiert bei Flugangst?

Die Symptome, die bei Menschen mit Flugangst oder auch Menschen, die nicht gern fliegen, auftreten, sind sehr vielfältig. Es gibt dabei sowohl körperliche Reaktionen als auch negative Gefühle. Nervosität, Gereiztheit und innere Unruhe stellen sich oftmals schon ein, bevor das Flugzeug überhaupt betreten wird. Später gesellen sich dann oft Schreckensszenarien dazu, wie etwa die Vorstellung eines Absturzes.

Schweißausbrüche, Übelkeit oder Kopfschmerzen sind häufige Reaktionen

Im Flugzeug angekommen treten dann häufig weitere Reaktionen auf. Es wird zudem ganz genau auf jedes Geräusch des Flugzeuges schon am Boden geachtet. In der Luft führen oftmals schon leichte ruckartige Bewegungen zu Schweißausbrüchen, Übelkeit, Kopfschmerzen, tauben Gliedmaßen oder auch einem Zittern. Auch das Erscheinen des Anschnall-Zeichens kann im wahrsten Sinne des Wortes zu kalten Füßen führen.

Was sind die Ursachen der Flugangst?

Die Ursachen für Flugangst sind unterschiedlich. Schlechte Erfahrungen während eines Fluges, wie etwa heftige Turbulenzen oder andere Störungen, können eine Flugangst auslösen. Mitunter tritt sie aber auch plötzlich und unerwartet auf, ohne dass es erkennbare Gründe dafür gibt. Und auch Menschen, die noch gar nicht geflogen sind, können schon im Vornherein Angst vorm Fliegen haben. Ängste wie Platz- oder Höhenangst können das Auftreten von Flugangst begünstigen.

Was hilft gegen Flugangst?

Mit Entspannungsübungen lassen sich Symptome der Flugangst lindern. Gezielte Bauchatmung oder auch Übungen aus dem Bereich autogenes Training können dazu führen, dass Menschen entspannter fliegen können. Sie bekämpfen allerdings vorrangig die Symptome und nicht die Ursachen der Flugangst.

Entspannungsübungen helfen – Alkohol oder beruhigende Medikamente eher nicht

Einige Menschen versuchen gegen ihre Flugangst vorzugehen, indem sie vor dem Flug oder auch währenddessen Alkohol zu sich nehmen. Dies ist genau wie die Einnahme von beruhigenden Medikamenten aus der Reiseapotheke aus Sicht von Experten jedoch nicht ratsam und sollte daher vermieden werden.

Seminare zur Überwindung von Flugangst

Verhaltenstherapeutisches Training oder auch ein Seminar zur Überwindung von Flugangst sind langfristig wirksame Methoden im Kampf gegen die Flugangst. Auch die Fluggesellschaft Lufthansa bietet derartige Seminare an, bei denen Psychologen und Piloten sich um die unter Flugangst leidenden Menschen kümmern und gezielt gegen die Ängste vorgehen, damit am Ende der Seminare ein entspanntes Fliegen möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.