Die erfolgreichsten und beliebtesten Diäten

Wunderdiäten gibt es viele, doch welche führen wirklich zum gewünschten Gewichtsverlust und wie zufrieden sind die, die sie angewendet haben?

Es gibt nur wenig übergewichtige Menschen, die nicht schon mindestens eine Diät ausprobiert hätten. Doch die meisten erzielen nicht das erhoffte Ergebnis, klagen über die schlechte Durchführbarkeit im Alltag und leiden nach Ende der Diät unter dem bekannten Jo-Jo-Effekt. Aber es gibt Diäten, die mit der nötigen Disziplin erfolgreich sind. Im Folgenden werden diese vorgestellt.

Die bekannteste Diät: Weight Watchers

Wer kennt Weight Watchers nicht? Das System ist einfach und erfolgreich, die angewendeten Methoden sind gut durchführbar und können einfach in den Speiseplan der gesamten Familie eingebaut werden. Auch Berufstätige haben keine Probleme, die Diät während ihrer Arbeitszeit einzuhalten. Zudem werden Bewegung und gesunde Ernährung groß geschrieben. Doch wie funktioniert Weight Watchers?

Diätwillige können sowohl über das Internet, in Gruppen oder alleine mit dem entsprechenden Material das Weight Watchers System anwenden. Dabei basiert dieses auf einem nach ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen erstellten Punkteplan. Er erspart lästiges Kalorienzählen und vermittelt dem Teilnehmer den Weg, sich gesund und ausgewogen zu ernähren, indem Lebensmittel in grüne, gelbe und rote Punkte eingeteilt werden. Dabei können nicht genutzte Punkte in beschränktem Maße z.B. für einen Restaurantbesuch aufgespart werden. Auch die Bewegung kommt nicht zu kurz und wird mit Punkten belohnt. Dem Teilnehmer wird eine ausführliche Tabelle mit allen Lebensmitteln, Fertiggerichten und in Restaurants und Fast Food Ketten erhältlichen Gerichten ausgehändigt oder zugeschickt. Auch Rezeptvorschläge mit schmackhaften und einfach zuzubereitenden Mahlzeiten werden geliefert.

Beliebte Diät: Fit for Fun

Fit for Fun ist eine beliebte Diät, die durch ihre einfach Durchführbarkeit besticht. Dabei basiert das System auf einer einfachen Methode: Kohlenhydrate sind zu bevorzugen, Fette zu vermeiden und mit regelmäßiger Bewegung Muskeln auf- und Fett abzubauen. So muss nicht gehungert und auf vieles verzichtet werden. Wer mit dieser Diät abnehmen möchte, muss sich lediglich den Fettgehalt von Lebensmitteln einprägen und darauf achten, nicht mehr als 30 bis 50 Gramm Fett pro Tag zu sich zu nehmen. Etwas Disziplin ist jedoch beim Bewegungsprogramm gefragt, dafür wird der Gewichtsverlust mit ein wenig Geduld von Dauer sein.

Klassiker unter den Diäten: Brigitte-Diät

Die Brigitte-Diät ist schon seit 1969 bekannt und beliebt und wurde seitdem mehrfach verbessert und neuesten Erkenntnissen angepasst. Dabei wurden viele Gerichte entwickelt, die sowohl in das Programm der Diät passen, jedoch auch von nicht teilnehmenden Familienmitgliedern als schmackhaft empfunden werden. Gerichte und Lebensmittel werden nach dem Baukastenprinzip zu einem Tagesplan zusammengesetzt. So muss nicht auf bevorzugte Lebensmittel verzichtet werden und lästiges Kalorienzählen entfällt. Auch Vegetarier, Anhänger von Fertiggerichten und Fast Food-Ketten kommen hier nicht zu kurz. Ein Bewegungsprogramm sorgt dafür einen zusätzlichen Fettab- und Muskelaufbau.

Neues System mit viel Erfolg: Glyx-Diät

Die Glyx-Diät ist ein verhältnismäßig neues System zur Gewichtsreduktion und basiert auf der Annahme, dass ein hoher glykämischer Index von Lebensmitteln den Blutzucker schnell ansteigen lässt und über das ausgeschüttete Insulin zu einer Gewichtszunahme führt, während ein niedriger glykämischer Index den Blutzucker nur langsam ansteigen lässt, weniger Insulin ausgeschüttet wird und so eine Gewichtsabnahme erfolgt. Für diejenigen, die ihre Essgewohnheiten nach der Glyx-Diät umstellen, bedeutet dies einen weitestgehenden Verzicht auf Kohlenhydrate und das Verlagern des Essensschwerpunktes auf Obst, Gemüse und eiweißhaltige Lebensmittel. Vollkornprodukte hingegen sind erlaubt und bevorzugt zu essen. Die Lebensmittelindustrie hat sich auf diese neue Trend-Diät inzwischen eingestellt und bietet entsprechende Produkte an.

Diät mit vielen Anhängern: Low Fat 30

Das System von Low Fat 30 ist wohl eines der einfachsten, das derzeit angeboten wird. Denn wer diese Diät durchführt, muss sich an keinerlei Pläne halten und lediglich darauf achten, dass Lebensmittel, die konsumiert werden, nicht mehr als 30 Prozent Fett enthalten. Das erfordert ein wenig Rechnerei, aber mit einem entsprechenden Schieberechner, bei dem Kaloriengehalt und Fettgehalt der Speisen eingegeben werden, wird auch dies zum Kinderspiel. Auch haben sich inzwischen viele Anbieter von Lebensmitteln auf diesen Trend eingestellt und auf ihren Produkten darauf hingewiesen, dass diese geeignet für Low Fat 30 sind. Wer nicht alleine an der Gewichtsabnahme arbeiten möchte, kann auch zu verschiedenen Gruppen gehen, die sich vielerorts treffen und Informationen austauschen. Einziger Nachteil bei dieser Diät ist, dass der Teilnehmer bei der Auswahl der Lebensmittel vollkommen frei in seiner Entscheidung ist und eine ausgewogene Ernährung dabei schon mal auf der Strecke bleiben kann. Auch auf den Bereich der Bewegung wird nicht ausreichend hingewiesen.

Trendige Internet-Diät: xx-well.com

xx-well.com funktioniert auf Basis von individuell erstellten Ernährungsplänen und Bewegungsprogrammen, die auf Grund von Fragebögen, die der Teilnehmer ausfüllt, erstellt werden. Hierbei werden sowohl Ess- und Bewegungsgewohnheiten als auch die gesundheitliche Verfassung berücksichtigt. xx-well.com berücksichtigt zur Erzielung einer gesunden Ernährungsumstellung die Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Außerdem wird der Teilnehmer über das Internet von einem Coach während der Abnehmphase begleitet und erhält eine Vielzahl an Rezepten.

Keine erfolgreiche Diät ohne dauerhafte Ernährungsumstellung

Trotz vieler ausgefeilter Programme und auch Nahrungsergänzungsmittel, die eine Gewichtsabnahme fördern, hängt ein dauerhafter Erfolg in jedem Fall davon ab, auch nach Abschluss der Diät auf die Ernährung zu achten und das Erlernte weiterhin umzusetzen. Ein Rückfall in alte Gewohnheiten führt in den meisten Fällen nicht nur zu einer Zunahme zum Ursprungsgewicht, sondern einigen Kilos mehr.

Auch Medikamente wie Xenical und Reductil führen nicht auf Dauer zu einem Erfolg, wenn die Ernährung nicht umgestellt wird.

So sollte jeder sich vor Beginn einer Diät prüfen, welche Diät auch nach Ende die größten Aussichten darauf hat, dauerhaft in den Ernährungsplan integriert zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.