Vegan kochen durch Austauschen der Zutaten

Ab heute möchte ich vegan kochen! Vegane Rezepte sind erst einmal rar. Doch durch den Austausch weniger Zutaten lässt sich fast jedes Rezept umwandeln.

Sie möchten vegan kochen und haben aber noch nicht so viele vegane Rezepte in Ihrer Sammlung? Durch das Austauschen von Zutaten können Sie Ihre herkömmlichen Rezepte ganz einfach in vegane Rezepte umwandeln. So lassen sich fast jedes Lieblingsgericht und die meisten Kuchen und Backwaren problemlos als vegane Variante umsetzen.

Vegane Rezepte durch den Austausch von Milchprodukten

Vegan kochen und vegan backen sind heute viel einfacher. Möglich wird dies durch zahlreiche Ersatzprodukte für Milch, die es in unterschiedlichen Formen sogar in Supermärkten gibt. Egal ob Milch, Sahne, Butter oder sogar Käse die meisten Milchprodukte lassen sich problemlos durch vegane Alternativen austauschen. Viele dieser Produkte haben Soja als Basis. Da immer mehr Menschen allergisch auf Sojaprodukte reagieren, finden Sie hier auch einige Alternativen für Milchprodukte ohne Soja.

Statt Sahne und Milch

Milch und Sahne können durch Sojamilch und Sojasahne problemlos ersetzt werden. Damit lassen sich die meisten herkömmlichen Rezepte in vegane Rezepte umwandeln. Eine Alternative zu Soja für Allergiker sind Hafermilch und Reismilch. Reismilch ist allerdings nicht jedermanns Sache, da sie etwas süßlich und wässrig schmeckt. Gut verträglich und energiereicher sind Mandelmilch und andere aus Nüssen und Samen hergestellte Ersatzprodukte. Durch das Pürieren von Nüssen und Samen mit Wasser in einem Mixer und anschließendes Absieben lässt sich die Nussmilch sogar selbst herstellen.

Vegane Alternativen für Quark und Käse

Quark braucht man ja eigentlich nur für Käsekuchen und einige weitere Spezialitäten. Die beste Alternative lautet: japanischer Seidentofu. Diesen erhalten Sie in Bioläden und Reformhäusern. Billiger Tofu aus dem Asien Laden schmeckt oft ein wenig penetrant, als Alternative zu Quark ist der weniger empfehlenswert.

Viele Veganer fragen sich, womit sie Aufkäufe, Pizza & Co. überbacken sollen. Tatsächlich gibt es keine wirklich überzeugende natürliche Alternative zu Käse. Veganer Käse ist zwar in Reformhäusern und Bioläden erhältlich, aber sehr teuer und oft nicht besonders lecker. Ich persönlich empfehle daher statt Käse zum Gratinieren ganz einfach ein gutes Öl (zum Beispiel Olivenöl) und gemahlene oder gehackte Nüsse oder Kerne zu verwenden. So bekommen Aufläufe eine schöne Kruste und die Pizza schmeckt nicht trocken.

Ei für vegane Rezepte ersetzen

Rezepte, die sehr viele Eier und Eischnee enthalten, sind als vegane Variante nicht so einfach umzusetzen. Ist der Anteil an Ei in einem Backrezept jedoch gering, gibt es eigentlich kein Problem. Rührteige zum Beispiel lassen sich vegan super zubereiten. Im Reformhaus können Sie Eiersatz fertig kaufen. Alternativ eignet sich aber auch Sojamehl mit etwas Wasser oder weiße Bohnen, die man im Mixer püriert hat. Ein weiterer Tipp ist Erdnussbutter als Alternative zum Beispiel in Keksen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.