Das erste Mal: Wie findet man das richtige Kondom?

Kondome sind beliebte Verhütungsmittel für junge Pärchen, die ihre ersten sexuellen Erfahrungen machen. Wichtig ist allerdings, dass sie perfekt passen.

Jeder kennt wahrscheinlich die mehr oder weniger peinlichen Stunden in der Schule, in denen die Anwendung von Kondomen geübt wurde. Begeisterung lösen diese Erfahrungen meist nicht gerade aus, vor allem die Mädchen finden die glitschige Beschichtung und den Geruch mancher Modelle nicht gerade berauschend. Dennoch sind Kondome bei jungen Pärchen, die ihre erste sexuelle Begegnung erleben, das Mittel der Wahl bei der Verhütung, zumal diese nicht nur vor Schwangerschaften, sondern auch vor Geschlechtskrankheiten schützen können. Damit ein Kondom nicht zum Lustkiller wird und ein sicherer Schutz gewährleistet ist, muss vor allem die richtige Größe gewählt werden.

Penis ausmessen mit dem Kondometto

Erfahrungsgemäß verwenden über die Hälfte der Männer Kondome, die entweder zu groß oder zu klein sind. Das bedeutet, dass sie leicht abrutschen oder kneifen – kein Wunder, dass sie nicht auf der Hitliste der Verhütungsmittel stehen. Gerade für Jugendliche sind die Kondome häufig zu groß, das heißt, sie bieten keine Sicherheit und stören das Lustempfinden. Um ein passendes Kondom zu finden, muss man(n) zunächst seine Penisgröße kennen. Pro familia Baden-Württemberg hat in Kooperation mit dem Kondomberater Jan Vinzenz Krause auf dem diesjährigen Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag in Stuttgart ein Messgerät präsentiert, das besonders Jugendlichen helfen soll, die persönliche Penisgröße zu ermitteln. Das scheckkartengroße Kondometto wird wie eine Schieblehre verwendet und zeigt auf einer Skala die passende Kondomgröße an. Nur wenn das Kondom richtig sitzt, beeinträchtigt es weder das Wohlbefinden noch die Lust.

Hauptsache bequem: Standard- oder Maßkondom?

Für Jugendliche, die ihre ersten Erfahrungen in diesem Bereich machen, ist das ein besonders wichtiges Thema. Aber auch ältere Männer sollten ihre Penisgröße kennen, denn die üblichen Standardkondome, die es vorwiegend zu kaufen gibt, passen vielen nicht. Diese haben zwar ausgefallene Details wie Duft und Geschmack, Farben oder Noppen und so weiter, in den Größen sind sie aber weniger vielfältig. Beim Institut für Kondomberatung gibt es auch die Möglichkeit, die richtige Kondomgröße online festzustellen. Dort werden zum einen die gängigen Kondommarken wie Durex, Ritex, Blausiegel, Billy Boy und so weiter berücksichtigt, aber es wird auch auf Maßkondome hingewiesen: My.size ist weltweit die einzige Kondommarke, die in sieben verschiedenen Größen erhältlich ist.

Veranstaltung für Jugendliche: Pimp your condom

Um Jugendlichen die Anwendung von Kondomen spielerisch näher zu bringen, hat das Institut für Kondomberatung eine Veranstaltung entworfen, bei der die Teenager aus verschiedenen Kondomen und Bastelmaterial witzige Puppen kreieren können. Unter dem Motto „Pimp your condom“ sollen die Jugendlichen sie zu lustigen Figuren „aufmotzen“, um dabei die Scheu vor Kondomen zu verlieren. Während diese über Penispuppen übergestreift werden, können die Eigenschaften der Kondome erfahren beziehungsweise erfühlt werden. Beim Verzieren der Kondome fällt es jungen Leuten leichter, über die Anwendung zu sprechen und gemeinsam zu überlegen, wie sie am besten in das Liebesspiel integriert werden können. Ergänzt wird die Veranstaltung durch einen kurzen Einleitungsfilm und eine Kondombar, an der man sich über die verschiedenen Modelle informieren kann. Dort gibt es auch Tipps von erfahrenen SexualpädagogInnen. Das Angebot besteht weiterhin und kann zum Beispiel auch von Schulen gebucht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.