Abfluss reinigen: Anleitung und Techniken

Abflussverstopfungen selbst beseitigen und Geld sparen. Abfluss verstopft? Kein Problem. Sparen Sie Zeit und Geld, indem Sie anhand dieser einfachen Anleitung Abflüsse im Bad oder in der Küche selbst reinigen.

Der Grund für die meisten verstopften Abflüsse sind Seife oder Haare im Badezimmer und Essensreste in der Küchenspüle. Egal, ob ein Abfluss völlig verstopft ist oder das Wasser nur langsam abläuft, mit den folgenden einfachen Methoden kann man die meisten Abflussprobleme ohne professionelle Hilfe schnell und kostengünstig selbst lösen.

Werkzeuge und andere Hilfsmittel

Wer mehr als ein Abflussproblem hat, sollte stets mit dem einfachsten anfangen, bevor er sich an schwierigere wie etwa Badewanne oder Dusche wagt. Hier ist eine Liste mit Werkzeugen und anderen Hilfsmitteln, die man zur Abflussreinigung braucht:

  • Abflussreiniger
  • Drahtbürste
  • Eimer
  • Gummihandschuhe
  • Saugglocke
  • Schraubenschlüssel
  • Schraubenzieher
  • Rohrreinigungsspirale
  • rostlösendes Öl

Einen leicht verstopften Abfluss säubern

Erst sollten Sie herausfinden, ob der Abfluss, der Probleme macht, völlig oder nur etwas verstopft ist. Dazu lässt man fünf bis zehn Minuten lang heißes Wasser durch den Abfluss laufen. Nur leicht verstopfte Abflüsse lassen sich oft durch diese einfache Methode reinigen.

Falls dies nichts hilft, versuchen Sie es mit alten Hausmitteln wie Backpulver oder Cola oder einem umweltfreundlichen Abflussreiniger. Lesen Sie die Anweisungen auf der Verpackung und befolgen Sie diese schrittweise. Spülen Sie dann Reste des Abflussreinigers weg, indem Sie heißes Wasser etwas 10 Minuten lang laufen lassen. Diese Methode sollte einen nur leicht verstopften Abfluss reinigen.

Einen völlig verstopften Abfluss reinigen

Versuchen Sie zunächst, einen verstopften Abfluss mit einer Saugglocke zu reinigen. Lassen Sie heißes Wasser so lange laufen, bis es etwa 5 cm hoch im Wasch- oder Spülbecken steht. Setzen Sie eine Saugglocke jetzt direkt über dem Abfluss an, drücken Sie sie schnell hinunter und ziehen Sie sie dann schnell wieder hoch, so dass ein Sog entsteht. Versuchen Sie dies ein paar Mal. Falls diese allgemein effektive Methode nicht helfen sollte, müssen Sie den Siphon abmontieren. Dies geht folgendermaßen:

  1. Stellen Sie zunächst einen Eimer unter den Siphon, um eventuell Wasser oder Dreck aufzufangen.
  2. Entfernen Sie den Abdeckstopfen und die Dichtung und stochern Sie vorsichtig mit dem Schraubenzieher herum, um Blockaden zu lösen.
  3. Falls das nicht funktioniert, benutzen Sie stattdessen eine Rohrreinungsspirale oder eine Drahtbürste. Drehen Sie die Drahtbürste wiederholt für das beste Ergebnis.
  4. Montieren Sie den Abdeckstopfen und die Dichtung wieder, sobald aller Dreck beseitigt ist.
  5. Lassen Sie zum Schluss wieder heißes Wasser laufen, um eventuelle Rückstände auszuspülen.

Einen verstopften Badewannenabfluss reinigen

Befolgen Sie die Reiningungsschritte oben und versuchen Sie erst heißes Wasser, dann den Abflussreiniger und schließlich die Saugglocke, wobei Sie bei letzterer zunächst den Überlauf verschließen sollten. Falls keine der Methoden helfen sollte, entfernen Sie den Siphon, der sich unter der Badewanne befindet. Wo genau hängt vom Alter und Modell der Badewanne ab. Auch hier sollten Sie zuerst einen Eimer unter den Siphon stellen.

Verrostete Teile können mit rostlösendem Öl behandelt werden, das ein paar Minuten einwirken sollte. Montieren Sie dann den Siphon mit Hilfe des Schraubenschlüssels ab. Schauen Sie dann in den Rohren nach Dreck und entfernen Sie diesen. Montieren Sie dann den Siphon wieder an und lassen Sie heißes Wasser laufen, um eventuelle Rückstände wegzuspülen.

Einen verstopften WC-Abfluss reinigen

Verstopfte Toiletten sind selten mit einer einfachen Saugglocke zu reinigen, sondern eher mit einer runden Saugglocke (siehe unten), die den nötigen Druck erzeugt. Es sollte genügend Wasser in der Toilettenschüssel sein, wenn man diese Saugglocke benutzt.

Sollte diese nicht ausreichen, versuchen Sie, die Verstopfung mit einer Drahtbürste zu entfernen. Durch Drehen und Ziehen lässt sich normalerweise jedes feststeckende Objekt entfernen. Eine kleine Rohrreinigungsspirale könnte ebenso helfen.

Niemand drängt sich besonders darum, verstopfte Abflüsse zu reinigen, aber Klempnerarbeiten sind nicht so unangenehm und zeitaufwendig wie man denkt. Lesen Sie die schrittweisen Anleitungen oben und legen Sie sich zunächst die benötigten Werkzeuge und Hilfsmittel bereit. Baumärkte und Sanitärgeschäfte vor Ort können Ihnen vielleicht auch mit Informationen weiterhelfen, so dass Sie Zeit und Geld sparen, wenn Sie verstopfte Ausflüsse selbst reinigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.