Allergie und Kinesiologie – Wie hilft Kinesiologie bei Allergien

Eine allergikergerechte Ernährung und energetische Übungen aus der Kinesiologie können unseren Körper und seine Energien wieder in Einklang bringen.

Alternative Heilmethoden wecken bei immer mehr Menschen inzwischen großes Interesse und werden auch zunehmend genutzt, um eine dauerhafte Linderung von Beschwerden nach Möglichkeit ohne Medikamente zu erreichen.

Grundprinzipien der Kinesiologie

Die Kinesiologie beschäftigt sich damit, welchen Einfluss zum Beispiel unsere Nahrung, aber auch die äußere Umwelt wie Kleidung und das persönliche Umfeld auf unseren Körper hat. Hierzu gibt es verschiedene Muskeltests, welche es ermöglichen, die jeweiligen Stressfaktoren zu erkennen und bewusst zu machen. Darüber hinaus sollen der Körper wieder in Balance gebracht und die Stressfaktoren korrigiert werden.

In der Kinesiologie wird beispielsweise die Allergie als Imbalance des Körpers verstanden, die wieder hergestellt werden muss. Die Imbalance ist meist schon so sehr ausgeprägt und Teil des Lebens geworden, dass es schwer fällt, Veränderungen anzugehen.

Allergikergerechte Ernährung aus Sicht der Kinesiologie

Allergien bilden meist die Basis für die verschiedensten Imbalancen des Körpers und werden als Störungen des funktionellen Bereiches verstanden. Die kinesiologische Ernährung steht für den Begriff des Essens als Medikament zur Erhaltung und zum Aufbau unserer Energien und des funktionellen Bereiches. Mithilfe verschiedener Testverfahren können einzelne Nahrungsmittel identifiziert werden, die dem Körper Stress machen.

Verbindungen zur inneren Uhr

Die innere Uhr des menschlichen Organismus steht in engem Zusammenhang mit der Balance des Körpers. Hier besteht ebenso eine enge Verbindung zur energetisch wertvollen Ernährung. Die innere Uhr gibt uns vor, dass nur bestimmte Energien zu bestimmten Zeiten aktiv sind und wir eben deshalb bestimmte Nahrungsmittel auch nur zu bestimmten Zeiten zu uns nehmen können beziehungsweise sollten.

Richtig Essen zur richtigen Zeit

Trotz gesunder Ernährung und vernünftiger Lebensweise fühlen sich viele Menschen heutzutage nicht wohl. Die Kinesiologie kommt zu dem Schluss, dass unser Körper die Nahrung nur naturgemäß aufnehmen kann, wenn wir das Richtige zur richtigen Zeit essen.

Bisher wurden bei derartigen Ansätzen allerdings der Aspekt einer allergikergerechten Ernährung und auch der Aspekt der Organ-Energien in den gängigen vielfältigen Ernährungsempfehlungen nur unzureichend berücksichtigt.

Deshalb verfolgen neue kinesiologische Theorien nicht das Ziel, eine wieder neue Diät vorzustellen, sondern vielmehr geht es darum, bestimmte Nahrungsmittel nur zu bestimmten Zeiten zu essen. So können das Zusammenspiel unserer Organe und Organfunktionen optimal unterstützt und die Selbstheilung gefördert werden. Im täglichen Umgang mit unserer Ernährung sollten wir demnach versuchen, genauestens auf unseren Körper zu hören, denn die jeweiligen kinesiologischen Testverfahren liefern die individuelle Grundlage für eine gesunde Ernährung. Der Fokus liegt hier auf dem Wort individuell, weshalb an dieser Stelle auch keine allgemein gültigen Ernährungsempfehlungen möglich sind.

Erste Schritte zur körperlichen Balance

Um die Selbstheilungskräfte des Körpers wirkungsvoll zu unterstützen, muss jeder Mensch zunächst einmal Eigenverantwortung übernehmen. Damit ist nicht gemeint, wieder eine neue Form von Diät auszuprobieren oder alle die Nahrungsmittel wegzulassen, die man vermeintlich nicht verträgt. Vielmehr geht es darum, sich auf eine alternative Methode einzulassen, den eigenen Körper besser kennen zu lernen und letztendlich selbst zu spüren, was ihm gut tut oder eben nicht.

Hilfreich können hierbei ausgebildete Kinesiologen sein, die gemeinsam mit dem Ratsuchenden einzelne Nahrungsmittel austesten und mit speziellen Stärkungsübungen dem Körper wieder zu seiner ureigenen Balance führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.