Auf den Spuren heimischer Blüten zur Herstellung von Essenzen

Wenn Sie gleich zum Jahresanfang beginnen, die ersten Blütenessenzen herzustellen, haben Sie am Jahresende eine kleine Hausapotheke von heimischen Essenzen.

Nach der Vorgabe von Doktor Bach stellt das ganzheitlich Zentrum Lebensgarten Steierberg seit Jahren heimische Blütenessenzen her. Zusammen mit dem im Lebensgarten erworbenen Wissen und aus jahrelanger Praxiserfahrung werden in diesem Artikel heimischen Blütenessenzen beschrieben, die die visuelle Beweglichkeit der rechten Hemisphäre (Gehirnhälfte) fördern.

Die Wirkung der Blüten

Jede körperliche und geistige Unausgeglichenheit verändert die feinstofflichen Schwingungen des Menschen und stört so das Selbstheilung- und Wohlfühlsystem. Die richtigen Blütenessenzen sind in der Lage, die Schwingungen wieder in die richtigen Bahnen zu lenken.

Die Blütenreise durchs Jahr beginnt im Februar/März

  • Schneeglöckchen: Zur Förderung des Selbstbewusstsein

Diese Essenz hilft, auch gegen Widerstand zur eigenen Meinung zu stehen. Sie fördert das Selbstbewusstsein und stärkt die Bereitschaft, negative Gefühlen loszulassen.

Für Menschen, die sich immer nur anpassen, alles richtig machen wollen und sich dabei selbst vergessen. Für Kinder, die sich nichts zutrauen, Angst haben und sich umherschieben lassen.

  • Veilchen: Unterstützung für den Einzelgänger

Diese Essenz hilft, sich zu zeigen, sich in Gruppen wohl zu fühlen, eine wichtige Grundlage für soziale Kontakte in der Familie, im Beruf und in der Schule. Die Essenz fördert auch das partnerschaftliche Miteinander.

Für Menschen, die sich zurückziehen und Nähe meiden, weil sie ängstlich sind und sich schlecht anpassen können. Für Kinder, die sich nicht am Unterricht beteiligen und lieber alleine spielen.

  • Schlüsselblume: Für mehr Selbstbewusstsein

Diese Essenz stärkt das Selbstbewusstsein und die Sicherheit, der eigenen Wahrnehmung zu trauen.

Für Menschen mit Selbstzweifeln, die gesenkten Kopfes durchs Leben laufen, sich selber für zu dumm halten und deshalb kaum Erfolgserlebnisse haben. Für Kinder, die sich nichts zutrauen und immer nachfragen.

  • Schlehe: Stärkt die Bereitschaft, sich auf Konflikten ohne Stress einzulassen

Die Essenz hilft, aus einer ständigen Verteidigungshaltung heraus zu kommen. Sie stärkt das Selbstvertrauen, nimmt das Gefühl der Machtlosigkeit und führt zur längst vergessenen Gelassenheit.

Für Menschen, die sich immer angegriffen fühlen, gegen Windmühlen kämpfen und aus diesem Grund ihre Energie und Aktivität zermürbend einsetzen. Für Kinder, die sich ständig zanken und alles doof finden.

  • Huflattich: Stabilität im Alltag

Die Essenz schafft die Balance zwischen Anpassung und Durchsetzung. Sie nimmt die irrationale Angst vor Unbekanntem und stärkt die soziale Kompetenz.

Für Menschen, die sich schwer auf eine neue Situation einstellen können und deshalb ständig in der Angst leben, etwas nicht zu verstehen. Für Kinder, die am Rockzipfel der Mutter hängen.

Im April finden Sie den nächsten Pflanzen

  • Löwenzahn: Die Nummer 1 bei körperlicher und seelischer Verspannung

Die Essenz hilft, anfallenden Stress zu lindern und unnötigen Ehrgeiz loszulassen. Sie zeigt den Weg zu den eigenen Emotionen, zur Entspannung und Aktivität im richtigen Maß.

Für Menschen, die sich nicht auf ihre Gefühle einlassen wollen und sich lieber zu Höchstleistungen antreiben. Für Kinder, die immer zu den Besten gehören wollen.

  • Klatschmohn: Bringt Kopf und Seele in Kontakt

Die Essenz fördert den Weg zurück ins Leben und lässt das Herz wieder fühlen. Sie schenkt innere Ruhe und glättet die aufgebrachte Seele.

Für Menschen, die schlechte Erfahrungen gemacht haben und sich deshalb dem Leben verschließen. Die lieber einsam, ruhelos und verspannt in ihren vier Wänden bleiben. Für Kinder, die sehr nachtragend sind.

  • Kastanie: Wenn die Energie nicht richtig fließt

Die Essenz fördert die Bereitschaft zur Entspannung und bringt die Freude ins Leben zurück. Sie hilft, sich zu erden und schafft geistige Klarheit.

Für Menschen, die hohe Ziele haben und dabei die Freunde, Heiterkeit und Geselligkeit vergessen. Die verlernt haben, ihrem Bauchgefühl zu vertrauen. Für Kinder, die Probleme mit der Wahrnehmung haben.

Der Mai ist gekommen

  • Wilde Erdbeere: Die Nummer 1, wenn es um Handlungsbereitschaft geht

Die Essenz hilft, wenn geistige und körperliche Veränderungen gleich welcher Art anstehen. Sie fördert das Urvertrauen und bringt die alte Zuverlässigkeit und Stärke zurück. Für die, die immer zu ihren Wort stehen, stark sind und in jeder Situation alles geben, um in der eigenen Mitte zu bleiben.

Für Menschen, die zum Wohle anderer an ihrer Grenze gehen. Die es nicht wagen, ihre Hilflosigkeit zu zeigen. Die Veränderungen vermeiden wollen und deshalb gerne in Träume und Illusionen flüchten und nicht immer mit beiden Beinen auf der Erde stehen. Für Kinder, deren Fantasie gerne Purzelbäume schlägt und die deshalb wenig konzentriert sind. Für Kinder, die immer den Ton angeben wollen.

  • Ehrenpreis: Für die Unnahbaren

Die Essenz hilft, Nähe ohne Angst zuzulassen. Sie fördert die Bereitschaft, über Gefühle zu reden und die der anderen wahrzunehmen.

Für Menschen, die Schwierigkeiten haben, mit Gefühlen umzugehen und deshalb oft sehr abweisend und distanziert wirken. Sie wissen nicht, wie sie sich verhalten sollen und meiden deshalb zu viel Nähe. Für Kinder, deren Eltern zum Ehrenpreis-Verhalten neigen.

Juni, der Sommer beginnt

  • Himbeere: Wenn negative Muster das Leben schwer machen

Die Essenz fördert die soziale Kompetenz, öffnet das Herz und den Blick nach innen. Sie beruhigt und zeigt auf den liebevollen Kern.

Für Menschen, die das Leben hart gemacht hat. Die alte negative Erfahrungen nicht loslassen können und deshalb alle Energien im Außen verschwenden. Für Kinder, die aus Angst vor Ablehnung zum Einzelgänger geworden sind.

  • Johanniskraut: Bei tiefen Ängsten die Nummer 1

Die Essenz hilft, wenn die Angst zu seelischen, geistigen und körperlichen Wunden führt. Sie stärkt das Urvertrauen und zeigt ein Licht am Ende des Tunnels.

Für Menschen, die in sich kein Licht mehr spüren, kein Selbstvertrauen haben und das Vertrauen ins Leben verloren haben. Für Kinder, die eine schwierige Phase hinter sich haben.

Die Essenz hilft, wenn die Gedanken mehr im Gestern als in der Gegenwart sind.

Für Menschen, die nicht loslassen können und dabei vergessen, dass Sie an die Zukunft denken sollten. Die nur von der Zukunft reden, sie aber nicht im Blick haben. Für Kinder, die Dinge vor sich herschieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.