Beim Kochen Zeit und Arbeit sparen

Gute Planung und sinnvolle Arbeitsschritte erleichtern das Kochen. Kochen kann mühsam und anstrengend sein. Mit ein bisschen Planung und Übung geht es gleich viel leichter von der Hand.

Wer Essen kocht weiß, dass man für die Zubereitung der einzelnen Gerichte nicht nur Lebensmittel sondern auch verschiedene Kochutensilien benötigt. Je nach Art und Umfang des Menüs ist auch die Menge der erforderlichen Kochutensilien unterschiedlich groß. Doch egal, wie viel man benötigt, man kann sich unnötige Zeit und Arbeit ersparen, wenn man es richtig angeht.

Was sind Kochutensilien?

Es gibt eine sehr große Auswahl an Kochutensilien – je nach persönlichem Geschmack und auch der persönlichen Einstellung kann man wählen zwischen einfachen und modernen. Einige gibt es aus Glas und Holz, andere werden elektrisch oder mit Hand betrieben. Außerdem sind sie in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich. Ein paar Beispiele:

  • Töpfe
  • Pfannen
  • Kochlöffel
  • Rührbesen
  • Kochmesser
  • Sparschäler
  • Küchenreibe
  • Schneidebretter
  • Bestecke
  • Küchenwaagen
  • Küchenuhren
  • Schüsseln
  • Rührgeräte
  • Auflaufformen

Zeit sparen durch gute Vorbereitung

Vor dem Kochen ist es zunächst sinnvoll, sich das Rezept gut durchzulesen, um die einzelnen Arbeitsschritte planen und vorbereiten zu können. Ist dies erledigt, werden alle benötigten Lebensmittel und Kochutensilien bereitgestellt. So sieht man sofort, ob alles da ist, was man braucht. Dies erspart Zeit und auch Ärger während des Kochens, da man nichts mehr suchen oder gar besorgen muss.

Zeit sparen während des Kochens

Anhand des Rezeptes und der entsprechenden Vorbereitung weiß man nun, welche Arbeitsschritte anfallen. Um Zeit zu sparen, muss an diese Arbeitsschritte sinnvoll herangegangen werden. Die Speisen, die am längsten gegart werden müssen, werden zuerst vorbereitet. So kann man sich während des Garens um die anderen Speisen kümmern.

Nehmen wir zum Beispiel Gulasch mit Klößen: Es macht wenig Sinn, die Klöße zu kochen, bevor das Gulasch im Topf ist. Denn bis das Fleisch zart ist, muss es je nach Fleischsorte 60 bis 90 Minuten schmoren. Die Klöße hingegen sind in ca. 20 bis 30 Minuten fertig. Also: Zuerst alles für das Gulasch vorbereiten, dann kommen die Klöße dran.

Wartezeiten beim Kochen sinnvoll nutzen

Bleiben wir beim Gulasch: Während das Fleisch gart, kann man das bisher verwendete Geschirr und Besteck säubern und wegräumen und die Arbeitsplatte und Spüle abwischen. So hat man immer eine aufgeräumte Küche und nach dem Kochen nicht mehr so viel Arbeit.

Da man weiß, wie lange es dauert, bis die Klöße fertig sind, beginnt man rechtzeitig mit der Vorbereitung – ca. 35 Minuten bevor das Gulasch fertig ist. Auch hier gilt: Schmutziges Geschirr sofort säubern und wegräumen. Wer den Esstisch selbst deckt, kann dies hervorragend während der Garzeit des Essens tun.

Unnötige Arbeit beim Kochen ersparen

Während der Zubereitung der einzelnen Speisen bleibt es nicht aus, dass zum Beispiel verschiedene Bestecke, Schüsseln und Töpfe verwendet werden. Wer sich unnötige Arbeit ersparen möchte, sollte definitiv nur die Utensilien nutzen, die er auch wirklich benötigt. Je mehr Geschirr in Anspruch genommen wird, desto mehr muss auch gespült und wieder weggeräumt werden.

Eine Küche muss nicht im Chaos versinken während man kocht. Und wenn man weiß, dass man nach dem Kochen bzw. nach dem Essen nicht mehr so viel Arbeit hat, da alles schon erledigt ist, schmeckt das Essen gleich noch mal so gut.

Fazit: Weniger ist mehr

Hilfreich ist außerdem, zum Beispiel eine benutzte Schüssel oder ein schmutziges Messer sofort abzuspülen und dann für etwas anderes zu benutzen. Wer für jeden Arbeitsschritt eine neue Schüssel oder ein neues Messer verwendet, muss hinterher auch alle Schüsseln und Messer abspülen und wieder wegräumen. Gut planen und vorbereiten und während des Kochens das benutzte Geschirr und Besteck säubern und wegräumen erspart viel Zeit und unnötige Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.