Camsex, Chatsex & Telefonsex – was Männer heiß macht

Vor allem Männer lassen sich bei der Selbstbefriedigung gern durch Telefonsex, Chatsex oder Camsex sexuell stimulieren. Auch Videos sind sehr beliebt.

Das Thema Masturbation ist längst kein Tabuthema mehr. Viele Männer und Frauen befriedigen sich regelmäßig selbst. Vor allem Männer nutzen dabei verstärkt die Möglichkeiten der heutigen Kommunikationstechnik. An den Stellungen und generellen Praktiken beim Onanieren hat sich zwar kaum etwas geändert, doch die Wege der Reizaufnahme sind heutzutage anders als früher. Längst sind es kaum noch Bilder spärlich bekleideter oder nackter Frauen, die es etwa in Pin up Kalendern, Erotikmagazinen oder auch auf diversen Websites gibt, die Männer stimulieren und sexuell erregen. Und auch den Weg zum Erotikshop kann Mann sich sparen, denn pornografische Filme gibt es schließlich auch im Internet.

Pornografische Filme im Internet zur sexuellen Stimulation

Als das Internet seinen weltweiten Siegeszug antrat, war bald klar, dass auch die Erotik in den Weiten des WWW nicht zu kurz kommen würde. Gratisbilder von nackten Frauen oder Männern oder auch Websites mit pornografischem Material erfreuten sich von Anfang an großer Beliebtheit. Inzwischen gibt es auch zahlreiche Videos mit derartigem Inhalt im Internet. Bewegte erotische oder pornografische Bilder im Internet sind im Gegensatz zu denen auf Video und DVD aus dem Erotikhandel auch oft kostenlos anzusehen.

Chatsex per Messenger oder auf Kontaktseiten im Internet

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme im Internet gibt es reichlich. Diverse Partnerbörsen und Dating-Seiten sind online zu finden. Und Messenger mit denen man kostenlos via Textnachricht kommunizieren kann, sind inzwischen auch auf den meistern Computern installiert. Dabei wird in den Chats nicht nur über das Wetter diskutiert. Erotische Chats, bei denen sich die Chatpartner gegenseitig in Stimmung bringen, enden mitunter mit Selbstbefriedigung. Meist sind die Rollen dabei verteilt. Eine Person schreibt mehr als die andere und diese Person kann sich dann der Selbstbefriedigung widmen. Mitunter werden sogar erotische Rollenspiele auf diese Art ausgeführt.

Telefonsex kann sehr aufregend, aber auch teuer sein

„Ruf mich an!“ – diese Aufforderung ist vor allem nachts in den diversen Werbespots bei den privaten Fernsehsendern zu hören. Meist werden Männer ermuntert, eine kostenpflichtige Telefonnummer anzurufen um dann mit „heißen“ Frauen zu sprechen. Viele Männer erliegen dem Reiz dieser Aufrufe. Eine betörende Stimme und erotische oder pornografische Schilderungen können Männer stimulieren. Sie können allerdings auch die Telefonrechnung in die Höhe treiben.

Camsex per Webcam bietet einen Hauch Voyeurismus

Neben der auditiven Komponente, die beim Telefonsex eine ebenso große Rolle wie die Vorstellungskraft spielt, bietet der Camsex über eine Webcam auch visuelle Reize. Einer anderen Person bei der Selbstbefriedigung zusehen zu können, hat zudem eine voyeuristische Komponente. Nicht nur schwule Männer onanieren auf diesem Wege gemeinsam. Auch in heterosexuellen Kreisen ist diese Art der Selbstbefriedigung gefragt. Es gibt auch hier eigene Websites zum Thema und Foren für Liebhaber dieser autoerotischen Praxis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.