Der Herbst und seine Sonnenseiten

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu und der Herbst kündigt sich an.

Viele Menschen versuchen die letzten warmen Sommertage so intensiv wie möglich zu genießen um die Wärme der Sonnenstrahlen für die kalten und regnerischen Herbsttage zu speichern. Doch Missmut muss nicht aufkommen, denn auch der Herbst hat wunderschöne Seiten.

Der Sommer ist mit seinen vielen Sonnenstunden und hohen Temperaturen für viele Leute die schönste Zeit im Jahr. Sommer bedeutet Urlaub, Entspannung, man kann den eigenen vier Wänden entfliehen und die Tage und Abende im Freien verbringen. Geht diese Saison zu Ende bedeutet dies für viele Fans der heißen Jahreszeit das Ende der sommerlichen Unbeschwertheit und man muss sich wieder auf kalte, regnerische Tage einstellen. Doch der Herbst bringt nicht nur Regen, im Gegenteil, er bringt auch immer wieder einige sonnige Tage mit sich, an denen man Aktivitäten unternehmen kann, welche bei über 30 ° Grad nicht mehr möglich waren. Während man im Sommer selbst bei leichten sportlichen Aktivitäten sofort ins schwitzen kam, kann man die schönen Herbsttage für Sport im Freien, wie Laufen, Radfahren oder Walken nutzen und das den ganzen Tag lang und nicht bloß in den frühen Morgenstunden. Die Natur liefert dazu eine prächtige, täglich variierende Farbkulisse, welche man auch bei langen Spaziergängen bestens genießen kann.

Personen, die bei den sommerlichen Temperaturen vermehrt mit Kreislaufproblemen und Kopfschmerzen zu kämpfen hatten, können endlich wieder aufatmen, denn bei den etwas kühleren Herbsttemperaturen fühlen wir uns in unserer Haut auch wieder wohler.

Das Arbeiten im Büro fällt einem wieder leichter, da man nun weder in einem durch Sonneneinstrahlung stark aufgeheizten noch in einem durch Klimaanlagen zu stark heruntergekühltem Raum seiner Tätigkeit nachgehen muss.

Die Fenster können nun auch tagsüber wieder geöffnet bleiben und müssen nicht mehr verdunkelt werden um ein Aufheizen der Räume zu verhindern.

Herbsttage, welche vom Wind begleitet sind, können von Kindern und Erwachsenen zum Drachensteigen genutzt werden. Man kann die Wochenenden im Freien verbringen, ohne dabei ständig auf der Suche nach schattigen Plätzchen zu sein.

Ist man weniger sportlich ambitioniert bietet sich auch die Möglichkeit die Sonne in Parks, im Garten oder auf dem Balkon, beispielsweise mit einem guten Buch oder einer netten Begleitung, zu genießen. Im eigenen Garten kann man noch einmal den Griller anschmeißen und sich das Urlaubsfeeling des Sommers so auch im Herbst erhalten.

Weinen wir nicht dem Sommer hinterher sondern freuen wir uns auf einen farbenprächtigen, aktiven Herbst in dem wir die Natur vielleicht sogar besser genießen können als bei den heißen Sommertemperaturen der vergangenen Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.