Der Hosenanzug: Vom Business-Outfit bis zum Smoking

Der Hosenanzug ist das wandelbarste Kleidungsstück für Karrierefrauen. Ob Business-Outfit oder Abendsmoking: alles ist möglich!

Als Marlene Dietrich im Jahr 1929 zu einem Presseball im Berliner Hotel „Adlon“ in einem schwarzen Männerfrack erschien, sorgte sie für einen großen Skandal, da Frauen in Hosen damals als ungehörig galten. Inzwischen ist der Hosenanzug die Bekleidung für Karrierefrauen auf der ganzen Welt. Hillary Clinton trägt ihn genauso selbstverständlich wie die deutsche Bundeskanzlerin, auch wenn sich Letztere gelegentlich als „sprechender Hosenanzug“ verspotten lassen muss.

Der Hosenanzug: das klassische Business-Outfit für berufstätige Frauen

Es gibt wohl kein Outfit für berufstätige Frauen, das bürotauglicher und zugleich praktischer ist als ein Hosenanzug. Während bis vor einigen Jahren Schwarz, Anthrazit, Dunkelbraun und gedecktes Blau als ideale Farben für dieses Bekleidungsstück galten, ist inzwischen Grau zum Favoriten avanciert. So gibt es von Mango einen taillenkurzen grauen Hosenanzug mit aufgesetzten Pattentaschen und gerade geschnittener Hose mit Umschlag, den man wunderbar mit einer femininen Bluse oder einem edlen Langarmshirt in leuchtenden Farben kombinieren kann. Ebenfalls von Mango: ein klassischer schwarzer Hosenanzug mit figurbetonter Jacke und gerade geschnittener Hose, der sich mit einer dezenten Bluse perfekt fürs Büro eignet. Kombiniert man ihn mit auffallendem Schmuck und einem glänzenden Top, beweist man Stilsicherheit beim abendlichen Ausgeh-Outfit.

Sehr feminin und ausgesprochen edel wirken Hosenanzüge mit taillierter Jacke, die ein glänzendes Revers haben, wie sie zum Beispiel von Marks & Spencer angeboten werden. House of Carrington offeriert sehr tragbare Hosenanzüge mit 3/4-Ärmeln und sportlicher Note. Von Bloom gibt es farbenfrohe und feminin geschnittene Hosenanzüge in Korallenrot, die durch sehr weite Hosen und Jacken mit auffallenden Details wie großen Taschen und raffinierten Nähten überzeugen. Madeleine bietet zu Preisen um 350 Euro elegante Hosenanzüge in Dunkelblau mit Nadelstreifen und zweireihiger Jacke an, die mit hochhackigen Schuhen kombiniert perfekt zur Geltung kommen. Von Sisley gibt es graue Hosenanzüge mit extra weit geschnittener Hose und einer Jacke mit auffallenden schwarzen Knöpfen sowie Schulterriegeln, die entfernt an den Military-Look erinnern.

Der elegante Hosenanzug: beliebt bei Schauspielerinnen und Models

Die in der bekannten US-Serie „Gossip Girl“ mitwirkende Schauspielerin Leighton Meester tritt bei Premieren und Festlichkeiten gern im knapp geschnittenen Hosenanzug auf, den sie mit Männerkrawatte, weißem Hemd und hochhackigen Pumps kombiniert. Auch Halle Berry fällt gern mit einem glitzernden goldfarbenen Hosenanzug mit schwarzer Spitzenbluse auf, der ihre Figur perfekt zur Geltung bringt. Schauspielerin Winona Ryder beweist bei Hosenanzügen oft ein weniger glückliches Händchen. Sie kombiniert einen eleganten schwarzen Hosenanzug im Smokingstil bevorzugt mit schwarzen Blusen und schwarzer Clutch, was keinen modischen, sondern eher einen tristen und altbackenen Eindruck hervorruft.

Passend kombinierte Hosenanzüge im Smoking-Stil werden von weiblichen Stars auch gern bei Oscar-Verleihungen getragen, was beweist, dass der frühere Herrenanzug absolut abendtauglich geworden ist. In leuchtenden Farben wie Gold, Rot, Pink oder Royalblau lassen die Hosenanzüge, die oft aus glänzenden Materialien wie Seide oder Satin gefertigt sind, garantiert keinen Gedanken an einen nüchternen Männeranzug aufkommen. Das bekannte Model Agyness Deyn favorisiert dagegen gerade den androgynen Look, den sie mit sportlichen weißen Schuhen im abgewandelten Turnschuhlook noch gekonnt verstärkt.

Der unbestrittene Meister des Hosenanzugs: Modedesigner Yves Saint Laurent

Als der französische Designer Yves Saint Laurent 1966 seine Mannequins gleich reihenweise im Männer-Smoking auf den Laufsteg schickte, war die Sensation dieses innovativen Modejahrzehnts perfekt. Der 2008 verstorbene Modeschöpfer revolutionierte den Herrenanzug und machte ihn zum Inbegriff von emanzipierter und selbstbewusst zur Schau gestellter Weiblichkeit. Auch wenn Yves Saint Laurant nicht der „Erfinder“ des Hosenanzugs ist, so inspirierte und erneuerte er dieses Kleidungsstück wie kein anderer, indem er ganz bewusst auf strenge und klare Linien setzte.

Die aktuellen Hosenanzüge von YSL sind oft cremefarben und haben elegante weite Hosenbeine im Marlene-Dietrich-Stil. Wer sich für so ein edles und klassisch-elegantes Stück entscheidet, muss mit stolzen Preisen um 2500 Euro rechnen. Dafür bekommt man ein zeitloses Bekleidungsstück in vollendeter modischer Eleganz, das seine feminine Wirkung garantiert nicht verfehlt und auch in zehn Jahren noch modisch „in“ ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.