Die Vorteile von Wasser

Wasser ist schon fast ein Wundermittel. Es verfügt über viele gute Eigenschaften, die sich keiner entgehen lassen sollte.

Wasser ist ein essentieller Nährstoff. Alle chemischen Funktionen im Körper sind abhängig davon. Das ist vor allem für jene wichtig, die versuchen, Gewicht zu verlieren. Man kann nicht abnehmen ohne Wasser, welches die Nebenprodukte der Fettverbrennung aus dem Körper schwemmt. Außerdem steigert ausreichende Wasserzufuhr die Fettverbrennung um circa 3 Prozent. Das mag nicht nach viel klingen, ist aber immerhin etwas und man muss nicht mehr dafür tun als etwas Wasser zu trinken.

Gesünder fühlen durch Wasser trinken

In vielen Fällen können Müdigkeit, Kopfschmerzen und Rückenschmerzen durch Flüssigkeitsmangel ausgelöst werden. Wer an Nachmittagsmüdigkeit leidet, sollte versuchen, zum Mittagessen mehr Wasser zu trinken. Wer öfter unter Kopfschmerzen oder sogar Migräne leidet, sollte die getrunkene Wassermenge überprüfen. Viele Menschen nehmen täglich Schmerzmittel gegen ihre Kopfschmerzen. Dabei könnte die Lösung so einfach sein. Gemäß einer Studie von Dr. Joseph N. Blau ist eine häufige körperliche Ursache für Kopfschmerzen Wassermangel. Wenn der Kopfschmerz auftritt, rät Dr. Blau: „Trinken Sie 0,5 bis 1 Liter Leitungswasser. Nach einer halben Stunde, spätestens aber nach drei Stunden, sollten die Symptome verschwunden sein, wenn Wassermangel der Grund für Ihre Kopfschmerzen war.“

Wasser trinken kann den Hunger mindern

Ein großes Glas Wasser vor den Mahlzeiten kann helfen, die Größe der Essensportion zu reduzieren. Wasser kann ein effizienter Appetitzügler sein, indem der Magen vor der Mahlzeit bereits etwas gefüllt wird. Tee, Kaffee, Süßgetränke sowie Fruchtsäfte sollten allerdings nicht zum täglichen Flüssigkeitsbedarf dazu gerechnet werden. Kaffee wie auch einige Teesorten haben einen entwässernden Effekt durch das enthaltene Koffein. Süßgetränke und Fruchtsäfte sind zu süß – da der Körper sie verdünnen muss, verschlimmern sie den Flüssigkeitsmangel.

Jünger aussehen – Wasser spendet der Haut Feuchtigkeit

Wird die Haut ausreichend mit Flüssigkeit versorgt, sieht sie straff und strahlend aus. Wasser schwemmt Gifte aus dem Körper und hilft bei der Kühlung an heißen Tagen. Auch Muskeln benötigen Wasser, um voll und straff auszusehen. Wenn der Körper dehydriert ist, wird das Bindegewebe geschwächt und die Fettzellen können nicht mehr gehalten werden. Zellulite wird dadurch verstärkt. Ausreichend Wasser unterstützt das Gewebe und seine Elastizität. Das macht die Haut gleichmäßig und straff und lässt einen ohne chirurgische Eingriffe jünger aussehen.

Weniger essen durch Wasser trinken

Unglücklicherweise kennt der Körper den Unterschied zwischen Hunger und Durst nicht. Oft reagiert er auf Flüssigkeitsmangel mit einem Hungersignal. Daher ist es ratsam, vor dem Gang zum Kühlschrank immer zuerst ein Glas Wasser zu trinken. Es könnte sein, dass dadurch der Hunger von ganz allein verschwindet. So kann die Kalorienzufuhr ohne großen Aufwand reduziert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.