Drogenmissbrauch – hier einige der Bekanntesten Drogen

Wissenswertes zum Thema Drogenmissbrauch. Von Nikotin, Alkohol, Marihuana und Ecstasy bis zu Kokain und Crystal Meth.

Der Drogenmissbrauch in der heutigen Gesllschaft, ist schlimmer als je zuvor. Jährlich sterben weltweit tausende Menschen an den Folgen ihrer Sucht. Täglich liest man neue Berichte von Partyabenden, die im Krankenhaus endeten. Jugendlichen, die mit 3 Promille und mehr, noch im Krankenwagen sterben.

Drogentote, die selbst nur Opfer waren. Hier einige der Bekanntesten Drogen.

Nikotin

Nikotin ist die wohl alltäglichste Droge. Millionen von Menschen, konsumieren es täglich, über ihren Zigarettenrauch. Es tötet vor allem durch Lungenkrebs, jedes Jahr einige tausend Menschen. Und es ist wohl auch diejenige Droge, mit der wir in unserem Leben als erstes in Kontakt kommen. Wahrscheinlich bereits im Mutterleib, wenn die Mutter Raucherin ist oder auch nur wenn sie passiv raucht. Bestimmte Stoffe überwinden die Plazentaschranke der Gebärmutter, ein natürlicher Schutz im Mutterleib, und schädigen somit den Fötus.

Alkohol

Bereits 2 Promille Alkohol können eine tödliche Dosis für einen Menschen sein. Das sind 2,0 Milligramm Ethanol im Blut, eine Dosis, die ein ungeübter Trinker bereits nach 5-7 Gläsern klaren Alkohols erreichen kann. Es gibt kein Organ das von Alkohol nicht beschädigt wird. Ethanol, das Zellgift des Alkohol wirkt gefäßerweiternd und stimuliert die Talgdrüsen in der Haut. Adern platzen und es bilden sich Abszesse. Besonders schwer wird die Leber attackiert. Bei langjährigen Alkoholikern wird diese komplett zerstört, sie gleicht einem Schlachtfeld, das Ergebnis ist ein Versagen dieses überlebenswichtigen Organs.

Kannabis

Nur Minuten nach dem Konsum von Kannabis dockt der Wirkstoff THC im Gehirn an und sorgt so für Glücksgefühle, Schmerzlinderung und Entspannung. Die Wirkung von Marihuana wird oft heruntergespielt. Langfristig führt der Wirkstoff zu irreparablen Schäden im Gehirn. Die Zerstörung von Millionen Hirnzellen führt zu einem apathischen Zustand.

Ecstasy

MDMA, der Wirkstoff von Ecstasy, ist ein Nervengift. Es zerstört Nervenzellen im Gehirn und erhöht das Risiko von Depressionen. Bei vielen Abhängigen treten extreme Gedächtnisstörungen auf, auch wenn die letzte Pille schon Monate zurückliegt.

Kokain

Verstörte Blicke, Paranoia, Hautentzündungen, die Folgen von Kokain sind für jedermann ersichtlich.

Nur eine Nase Kokain, kann das Gehirn tagelang manipulieren. Der Konsum von Kokain steigert die Wahrscheinlichkeit eines schweren Herzschadens ins unermessliche. Wer Kokain mit Alkohol mischt ist schon so gut wie tot.

Crystal Meth

Abszesse, Entzündungen, kalkweiße Haut, keine andere Droge lässt den Körper schneller verfallen. Der Konsum von Crystal Meth zerstört im Gehirn Millionen von Nervenzellen. Der Körper braucht mehrere Tage um das Nervengift abzubauen, das heißt während diesem Zeitraum zerstört es Zellen im Ganzen Körper. Bei regelmäßigem Konsum altert der Körper um Jahre, innerhalb von Monaten. Auch noch nach einem halben Lahr, haben Süchtige Probleme mit der Koordination und Motorik und zeigen Symptome, wie sie nur bei Parkinsonkranken auftreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.