Spargelcremesuppe – leicht und lecker

Der Spargel ist im Frühjahr sehr beliebt. Wenn Sie ihn machen, schütten Sie den Sud nicht weg. Daraus können Sie eine Spargelcremesuppe machen.

Die Spargelzeit im Frühjahr wird von vielen sehnlichst erwartet. Sie können aus Spargel die leckersten Gerichte zaubern und außerdem aus dem Sud des Spargelwassers eine schmackhafte Spargelcremesuppe zubereiten. Sie eignet sich ideal als Vorspeise oder als leichtes Hauptgericht.

Zutaten für die Spargelcremesuppe

  • 1 kg Suppenspargel oder Spargel Kl I
  • 1 l Fleischbrühe
  • 2 Prisen Zucker
  • 1 TL Butter
  • 1/2 Bd. Petersilie
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 200 ml Weißwein
  • 3 Eigelb
  • 125 ml Sahne
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft

Zubereitung der Spargelcremesuppe

  1. Wollen Sie die Suppe mit Spargelstückchen, waschen und schälen sie den Spargel und schneiden Sie ihn in kleine Stücke. Für diese Variante nehmen Sie den günstigeren Suppenspargel.
  2. Möchten Sie die Suppe ohne Spargelstücke und den Spargel lieber im Ganzen essen, brauchen Sie Spargel Kl I. Auch diesen müssen Sie waschen und schälen, aber nicht in Stücke schneiden.
  3. Geben Sie den Spargel in 1 Liter Fleischbrühe und geben Sie 1 Prise Zucker und 1 TL Butter dazu.
  4. Lassen Sie den Spargel 20 Minuten kochen.
  5. Für die Suppe mit Spargelstückchen müssen Sie die Suppe nun pürieren, bis der Spargel ein richtiger Brei ist.
  6. Für die Suppe ohne Spargelstückchen entnehmen Sie den Spargel nun aus dem Wasser und bereiten Sie ihn weiter zu.
  7. Waschen Sie 1/2 Bund Petersilie und hacken Sie sie ganz fein.
  8. Zerlassen Sie 2 EL Butter in einem großen Topf und geben Sie die zerhackte Petersilie dazu.
  9. Streuen Sie nun 1 EL Mehl über die Butter und die Petersilie und schwitzen Sie es unter Rühren goldgelb an. Diese Mehlschwitze macht die Suppe cremiger und bindet sie.
  10. Gießen Sie die Mehlschwitze mit 200 ml Weißwein auf und rühren Sie die Spargelsuppe oder den Spargelsud unter.
  11. Bringen Sie die Suppe nun zum Kochen und lassen Sie sie anschließend 8 Minuten auf niedriger Flamme köcheln.
  12. Geben Sie 3 Eigelb in eine Schüssel und gießen Sie 125 ml Sahne dazu. Verquirlen Sie beides miteinander.
  13. Nehmen Sie die Suppe vom Herd und rühren Sie das Sahne-Ei-Gemisch langsam in die Suppe ein.
  14. Zum Schluss müssen Sie die Suppe nur noch mit 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Zitronensaft abschmecken.
  15. Damit die Suppe appetitlicher aussieht, können Sie noch ein wenig Petersilie auf die Suppe streuen.

Zur Spargelsuppe können Sie krosses Baguette reichen, sie kann aber auch einfach so gegessen werden.

Wenn Sie ein richtiges Spargelmenü möchten, reichen Sie als Vorspeise die Spargelcremesuppe und als Hauptgang ein leckeres Spargelgericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.