E-Post – Briefe von zu Hause per Mausklick verschicken

Keine Frage: Der E-Postbrief ist ein Renner. Kaum vorgestellt, haben sich bereits Millionen Nutzer als Kunden registrieren lassen. Wenn doch alles so leicht wäre wie das Versenden eines E-Postbriefes. „Abhörsichere“ E-Mails versandt von jedem internetfähigen Gerät auf der Welt, werden per Mausklick zu „echten“ Briefen oder Faxen. Ein persönlicher Liebesbrief oder eine Nachricht an ein Unternehmen oder eine Behörde wird genauso schnell verschickt wie eine E-Mail. Alles ganz einfach vom Computer aus.

Was kann der E-Postbrief?

Der PC erleichtert heute viele Aufgaben. Das gilt besonders für Dokumente, die mit der Post versandt werden. Doch warum soll man ein Dokument erst ausdrucken, es liegt sowieso in digitaler Form vor, da kann man es auch gleich so übersenden. Per E-Mail geht das schon lange, aber das ist nicht sicher genug, denn die elektronische Post kann auf ihrem Weg durch das Internet von vielen gelesen werden. Hier kommt der E-Postbrief ins Spiel. Diese Post wird auch elektronisch verschickt. Sie ist aber verschlüsselt und wird – je nach Empfänger – in ein elektronisches Postfach zugestellt oder ausgedruckt und per Post an sein Ziel gebracht. Durch die Sicherheitsmaßnahmen eignet sich der E-Postbrief auch zum Austausch vertraulicher und rechtsgültiger Informationen etwa mit Behörden oder Unternehmen. Nur wo eine Original-Unterschrift erforderlich ist, reicht ein E-Postbrief nicht aus.

Vom PC aus kann man 24 Stunden am Tag einen E-Postbrief verschicken, das spart den Weg zum Briefkasten oder zur nächsten Postfiliale. Um am System des E-Postbriefes teilnehmen zu können, ist eine Registrierung und Authentifizierung (Prüfung der Identität) notwendig. Dazu sucht man sich einen Anbieter und hinterlegt dort Name und Adresse. Anschließend druckt man einen Coupon für das Postident-Verfahren aus. Damit geht man mit seinem Personalausweis oder Reisepass in die nächste Postfiliale, um sich zu identifizieren. Auf diese Weise wird sicher gestellt, dass – anders als bei der normalen E-Mail – jedem E-Postbrief auch der korrekte Absender zugeordnet werden kann. Nach wenigen Tagen erfolgt die Freischaltung des Kontos und dem Versenden des ersten E-Postbriefes steht nichts mehr im Wege.

Was kostet ein E-Postbrief?

Für die Registrierung sowie die Einrichtung des elektronischen Postfachs und den Empfang von Nachrichten wird bei allen Anbietern den neuen Kunden nichts berechnet. Auch viele anderen Funktionen wie beispielsweise die Benachrichtigung per SMS, wenn ein neuer Brief eingegangen ist, sind in der Regel kostenlos. Manchmal gehört auch das Versenden von Faxen zum kostenlosen Service. Außer beim gelben Riesen ist das Versenden eines E-Postbriefes etwas teurer als die normale Zustellung. Können die Dokumente nicht online zugestellt werden, müssen diese ausgedruckt, kuvertiert und mit der normalen Post versandt werden, was sich natürlich beim Preis bemerkbar macht. Im Übrigen unterscheiden sich Online-Briefportale erheblich in Preis und Leistung, wie der folgende Vergleich zeigt:

ax.de

Preis pro Brief: 1,00 Euro

Zahlungsart: Überweisung, Lastschrift

Einwurf bis: 16:00 Uhr

Unterstützte Dateiformate (Upload): PDF

Serienbriefe: nein

epost.de

Preis pro Brief (bis 3 Seiten): 0,55 Euro

Zahlungsart: Lastschrift, Kreditkarte, giropay

Einwurf bis: 18:00 Uhr

Unterstützte Dateiformate (Upload): ?

Serienbriefe: Ja

gmail.de

Preis pro Brief: 1,39 Euro

Zahlungsart: Paypal, Kreditkarte u.v.a.

Einwurf bis: 17:00 Uhr

Unterstützte Dateiformate (Upload): ?

Serienbriefe: nein

lvinpost.de

Preis pro Brief: 0,98 Euro

Zahlungsart: Überweisung, Paypal

Einwurf bis: 15:00 Uhr

Unterstützte Dateiformate (Upload): DOC, ODT, PDF

Serienbriefe: ja

pinbriefportal.de

Preis pro Brief: 0,65 Euro

Zahlungsart: Paypal

Einwurf bis: 15:00 Uhr

Unterstützte Dateiformate (Upload): DOC, ODT, PDF

Serienbriefe: ja

pixelletter.de

Preis pro Brief: 1,39 Euro

Zahlungsart: Überweisung, Paypal u.v.a.

Einwurf bis: 17:00 Uhr

Unterstützte Dateiformate (Upload): DOC, ODT, PDF

Serienbriefe: ja

schreibcenter.de

Preis pro Brief: 1,89 Euro

Zahlungsart: Paypal, Kreditkarte u.v.a.

Einwurf bis: 16:00 Uhr

Unterstützte Dateiformate (Upload): DOC, PDF

Serienbriefe: nein

Rechtssichere Kommunikation

E-Postbriefe sind so sicher wie die normale Briefpost. Anders als herkömmliche E-Mails schwirren sie nicht offen wie Postkarten durchs Netz, sondern im elektronischen Umschlag mit bekanntem Absender und Empfänger. Als Nutzer sollte man bedenken, dass ein E-Postbrief im eigenen Haushalt bzw. Unternehmen nicht nur Druck- und Papierkosten (laut Bundesnetzagentur 1,38 Euro pro Brief), sondern auch den Weg zum Briefkasten spart.

Nicht zu verwechseln ist der E-Postbrief übrigens mit dem momentan noch im Aufbau befindlichen Konkurrenz-Service DE-Mail. DE-Mail verfolgt das gleiche Ziel einer rechtssicheren Art der Kommunikation über das Internet. Kooperationspartner der Bundesregierung sind unter anderem die Deutsche Telekom und United Internet mit seinen Marken Web.de und GMX.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.